Wirtschaftsrecht

Zürcher Hochschule
In Winterthur (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Winterthur (Schweiz)
Beschreibung

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht an der ZHAW School of Management and Law vermittelt den Studierenden, was sie als zukünftige Wirtschaftsjuristen für ihre erfolgreiche berufliche Tätigkeit brauchen. Dies sind insbesondere folgende Fähigkeiten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Winterthur
St.-Georgen-Platz 2, 8401, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*eidgenössisch anerkannten Berufsmatur (kaufmännische BM) *eidgenössisch anerkannten nicht kaufmännischen * eidgenössisch anerkannten Maturitätszeugnisses *Abschluss einer Berufslehre von mindestens drei Jahren mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis *Sonderfälle: In besonderen Einzelfällen, für welche die Zulassungsvoraussetzungen nicht geregelt sind, entscheidet die Studiengangleitung.

Themenkreis

Der Studiengang Wirtschaftsrecht kombiniert eine juristische und eine betriebswirtschaftliche Ausbildung und fokussiert das nationale und internationale Wirtschaftsrecht – ein Studium mit Zukunft, das die Brücke zwischen Recht und Betriebswirtschaft schlägt.

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht wird als Vollzeit- und als Teilzeitstudium geführt.

Während Juristinnen und Juristen häufig die wirtschaftlichen Grundkenntnisse fehlen, mangelt es in der Betriebsökonomie oftmals am geschärften juristischen Blick. Doch gerade die Kombination von juristischen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen bildet heute die Voraussetzung für viele Kaderfunktionen. Auf diesem Bedürfnis basiert das neue wirtschaftsjuristische Studium der ZHAW School of Management and Law.

Die ZHAW School of Management and Law ist in der Schweiz die erste Hochschule, die ein international akkreditiertes wirtschaftsjuristisches Studium anbietet. Deutsche Fachhochschulen bieten Wirtschaftsrecht seit rund zehn Jahren mit grossem Erfolg an. Und die Idee wirtschaftsrechtlicher Ausbildungsgänge setzt sich international zunehmend durch: Während Wirtschaftsrecht in Deutschland bereits an zwanzig Fachhochschulen und drei Universitäten angeboten wird, verbreitet sich das Studium auch in anderen Ländern wie Österreich, Schweden, Island, Grossbritannien und den USA.

Ausbildungsziele

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht an der ZHAW School of Management and Law vermittelt den Studierenden, was sie als zukünftige Wirtschaftsjuristen für ihre erfolgreiche berufliche Tätigkeit brauchen. Dies sind insbesondere folgende Fähigkeiten.

Wirtschaftsjuristen

  • verfügen sowohl über eine solide juristische Fachkompetenz als auch über Management-Fähigkeiten.
  • sind in der Lage, juristische und betriebswirtschaftliche Gesichtspunkte zu kombinieren und interdisziplinär zu denken und zu handeln.
  • haben einen juristischen Horizont, der über die Landesgrenzen hinaus reicht und auch das internationale Wirtschaftsrecht einbezieht.
  • haben ein hinreichend breites juristisches und betriebswirtschaftliches Wissen, das sie befähigt, Zusammenhänge zu erkennen und Probleme rasch und zielsicher einzuordnen (Kompetenz des Generalisten).
  • sind im Stande, sich effizient in immer wieder neue Sachgebiete und Spezialfragen einzuarbeiten (Spezialisierungsfähigkeit).
  • bringen Verhandlungsgeschick und Gewandtheit im schriftlichen und mündlichen Ausdruck mit, auch in Fremdsprachen.
  • arbeiten selbstständig und effizient, sind aber gleichzeitig teamfähig und können Netzwerke aufbauen, pflegen und nutzen.
Berufsfelder

Als vielseitige und konsequent praxisorientierte Grundausbildung eröffnet der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht vielfältige Berufsperspektiven. Er richtet sich an Studierende, die Kaderpositionen an der Schnittstelle von Recht und Wirtschaft anstreben. Das Spektrum der beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten ist gross: Es umfasst sowohl juristische Tätigkeiten als auch Management-Funktionen in allen Zweigen der Wirtschaft.

Aufbau des Studiums

Das Studienprogramm ist abwechslungsreich, anspruchsvoll und auf die Anforderungen der wirtschaftsjuristischen Praxis zugeschnitten.
Es gliedert sich in eine einjährige Assessmentstufe und das zweijährige Hauptstudium. Zum Hauptstudium gehören auch Praktika, die unmittelbar auf den Berufseinstieg vorbereiten.
Das Studium wird mit einem Bachelor-Titel in Wirtschaftsrecht abgeschlossen.

Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf der juristischen Ausbildung, die auf das nationale und internationale Wirtschaftsrecht fokussiert ist. Sie nimmt rund 60% des Studienprogramms ein. Die Studierenden setzen sich intensiv mit den Kerngebieten des Wirtschaftsrechts und vor allem auch mit der juristischen Methodik und Arbeitsweise auseinander. Sie lernen, komplexe wirtschaftsrechtliche Fragestellungen systematisch anzugehen und praxisgerechte Lösungen zu entwickeln, mit dem Ziel, rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten und Gestaltungsspielräume in unternehmerischer Perspektive sinnvoll zu nutzen.

Der zweite Fokus liegt auf der Betriebswirtschaft. Hier geht es darum, zentrale Management-Kompetenzen zu erwerben und ein geschärftes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge herauszubilden. Der wirtschaftswissenschaftliche Teil des Studiums umfasst rund 25% des Studienprogramms. Die Studierenden erarbeiten sich ein solides betriebswirtschaftliches Fundament. Im Mittelpunkt stehen Accounting und Controlling – verstanden als Mittel der Unternehmensführung – sowie strategisches Management.

Juristinnen und Juristen müssen argumentieren und überzeugen können. Sie haben umso mehr Erfolg, je sprachgewandter sie sind und je besser sie mit Menschen umgehen können. Die dritte Komponente (rund 15%) des Studienprogramms bilden deshalb die Kommunikations- und Orientierungskompetenzen. Im Hinblick auf die internationale Ausrichtung des Bachelorstudiengangs gehören dazu insbesondere auch die englische und die französische Rechts- und Wirtschaftssprache.

Die Ausbildung ist betont international ausgerichtet. Sie öffnet den Blick auf die wichtigsten Rechtskreise der Welt, insbesondere auch auf das anglo-amerikanische und das EU-Recht und vermittelt fundierte Kenntnisse sowohl des internationalen Wirtschaftsrechts als auch des internationalen Managements.

Das Wissen und Können, das die Studierenden erwerben, umfasst drei Kompetenzbereiche, die nicht nur parallel entwickelt, sondern vor allem auch untereinander verknüpft werden. Es geht um die Fähigkeit, Fragen der Unternehmensführung sowohl aus juristischer als auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht zu erfassen und praxisgerechten Lösungen zuzuführen.

Das Anmeldeverfahren für 2009 ist abgeschlossen. Das Anmeldeformular für den Studienbeginn 2010 wird voraussichtlich Anfang Dezember aufgeschaltet.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: *Einschreibung** zum Aufnahmeverfahren einmalig CHF 100.- *Immatrikulationsgebühr*** für die Einschreibung in die Bachelor einmalig CHF 100.- *Semestergebühr für das Bachelor- und Masterstudium inkl. pauschale Prüfungsgebühr pro Semester CHF 680.- *Zusätzliche Semestergebühr für ausländische Studierende mit zivilrechtlichem Wohnsitz ausserhalb der Schweiz pro Semester CHF 500.- *Beitrag Studentenorganisation (VSZHAW) pro Semester CHF 12.-

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen