Zertifizierter Sachverständiger für Betonschäden und Betoninstandhaltung (Zertifizierung Bau GmbH) - Aufbaumodule V - VII

Bildungszentren des Baugewerbes e. V.
In Krefeld

1.960 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02151... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Krefeld
  • 56 Lehrstunden
Beschreibung

Betonbauwerke zu schützen und instandzusetzen ist eine technisch und wirtschaftlich anspruchsvolle Aufgabe, die viel Fachwissen und praktische Erfahrung voraussetzt. Dieser Lehrgang qualifiziert Sie mit zwei Moduleinheiten. Nach den ersten vier Grundmodulen können Sie die Prüfung zum Zertifizierten Sachkundigen Planer (Zert Bau) ablegen. Dann können Sie die drei Aufbaumodule belegen und sich zum Zertifizierten Sachverständigen weiterbilden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Krefeld
Bökendonk 15-17, 47809, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Kurszielgruppe: Bauingenieure und Architekten mit mindestens 5 Jahren Berufserfahrung, davon mindestens 2 Jahre Projekterfahrung im Bereich Betoninstandsetzung, Personen mit abgeschlossener handwerklicher Ausbildung oder mit gleichwertiger Ausbildung und mindestens 5-jähriger Projekterfahrung im Bereich der Betoninstandsetzung
(z. B. Meister/Poliere).

Themenkreis

Kursinhalt

Betonbauwerke zu schützen und instandzusetzen ist eine technisch und wirtschaftlich anspruchsvolle Aufgabe, die viel Fachwissen und praktische Erfahrung voraussetzt. Dieser Lehrgang qualifiziert Sie mit zwei Moduleinheiten. Nach den ersten vier Grundmodulen können Sie die Prüfung zum Zertifizierten Sachkundigen Planer (Zert Bau) ablegen. Dann können Sie die drei Aufbaumodule belegen und sich zum Zertifizierten Sachverständigen weiterbilden.



Ihr Nutzen
Sie gewinnen das technische Fachwissen, um als sachkundiger Planer nach der bauaufsichtlich eingeführten Instandsetzungsrichtlinie des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton sowie unter Beachtung der Normenreihe EN 1504 tätig zu sein. Das Zertifikat wird bei der GUEP (Gütegemeinschaft Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken) anerkannt. Mit erfolgreicher Zertifizierung können Sie mit allen Vorteilen zunächst für ein Jahr Mitglied in der GUEP (ohne Mitgliedsbeitrag) werden. Sie gelten bei der ib Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken e.V., Berlin, als qualifizierte Führungskraft.


Durch die Aufbaumodule können Sie sich zum Sachverständigen qualifizieren. Sie lernen Gutachten rechtlich korrekt und effizient zu erstellen. Der Lehrgang bereitet Sie gezielt auf die Prüfung für die öffentliche Bestellung bei der IHK bzw. Ingenieurkammer vor. Die Zertifizierung bietet ein klares Qualifikationsprofil und einen persönlichen Karrierebaustein.



Lehrgang
Sie lernen bei den renommiertesten Experten in Deutschland.

  • Viele praktische übungen helfen, die Theorie in einen Instandhaltungsplan umzusetzen.
  • Zurzeit ist die BZB Akademie in Kooperation mit der GUEP die einzige Einrichtung, die den Lehrgang in dem Umfang und mit der Vertiefung anbietet.


Prüfung


Zum Erwerb des Zertifikates „Zertifizierter Sachverständiger für Betonschäden und Betoninstandhaltung' müssen die Aufbaumodule belegt und die zuvor genannte Projekterfahrung nachgewiesen werden. Außerdem benötigen Sie ein selbstständig ausgearbeitetes übungsgutachten. Das Zertifikat ist drei Jahre gültig und kann durch kontinuierliche Tätigkeit als Sachverständiger und einen eintägigen Fortbildungskurs um drei weitere Jahre verlängert werden.



Kurszielgruppe:
Bauingenieure und Architekten mit mindestens 5 Jahren Berufserfahrung, davon mindestens 2 Jahre Projekterfahrung im Bereich Betoninstandsetzung, Personen mit abgeschlossener handwerklicher Ausbildung oder mit gleichwertiger Ausbildung und mindestens 5-jähriger Projekterfahrung im Bereich der Betoninstandsetzung
(z. B. Meister/Poliere).

Kursschwerpunkte

Aufbaumodule - Sachverständiger
Modul V
Bauwerke mit besonderen Anforderungen an die Dichtheit
• Schutz- und Instandsetzungsstoffe II
• Industrieböden
Modul VI
Einführung in das Sachverständigenwesen
• Juristische Grundlagen für Sachverständige
Modul VII
Objektbeispiele und übungsgutachten
• Gutachtenerstattung


Prüfung:
Die Abnahme der Prüfung erfolgt durch die Zertifizierung Bau GmbH, Berlin. Zum Erwerb des Zertifikats „Zertifizierter Sachverständiger für Betonschäden und Betoninstandhaltung' müssen die Grundmodule erfolgreich abgeschlossen und die Aufbaumodule belegt werden. Neben dem Nachweis der zuvor genannten Projekterfahrung (s. 'Zertifizierter Fachplaner für Betoninstandhaltung') gehört die Vorlage eines selbstständig ausgearbeiteten übungsgutachtens.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen