Grundig Akademie

AEO / Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter

Grundig Akademie
In Nürnberg und Hamburg

480 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Ort An 2 Standorten
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
Beginn März
weitere Termine
Beschreibung

Gegenstand dieses Bausteins sind die Zertifizierung, die Privilegien und Verantwortlichkeiten des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten/AEO im nationalen und internationalen Kontext.

Einrichtungen (2)
Wo und wann

Lage

Beginn

Hamburg
Karte ansehen
Christoph-Probst-Weg 3, 20251

Beginn

MärzAnmeldung möglich
OktoberAnmeldung möglich
Nürnberg (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

MaiAnmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Sie erlernen umfassend den Nutzen, aber auch die Verantwortlichkeiten kennen, die eine Zertifizierung zum „Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten/AEO“ mit sich bringen. Eingehend behandelt und vermittelt werden die Zertifizierungsvarianten, die Selbstauskunft und die Antragstellung, sowie die innerbetrieblich eventuell notwendigen organisatorischen Veränderungen zur Erlangung der Bewilligung.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Neueinsteiger, Sachbearbeiter und Führungskräfte aus Logistik- und Speditionsunternehmen, sowie aus dem importierenden und exportierenden Gewerbe (Handel, Produktion und Supply-Chain).

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Erfolge des Zentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
11 Jahre bei Emagister

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Management
Kommunikation
Ausbildung
Überblick zum Thema
Inforamtionen
AEO / Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter
Historie und Zielsetzung des AEO
Das Compliance-Screening
Die Sicherheitserklärung
Nutzen und Verantwortlichkeiten
Kommunikation
Nutzen und Verantwortlichkeiten

Dozenten

Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE
Dozenten der GRUNDIG AKADEMIE
Management

Themenkreis

Methoden

Impuls-Vorträge und Theorie-Input, Gruppenübungen basierend auf Praxisbeispielen, eigene Projektion als Fallbeispiele, Feedback und Praxistransfer

Schwerpunkte
  • Historie und Zielsetzung des AEO
  • Das Sicherheitskonzept für die Lieferkette
  • Das WCO Safe-Frame-Work
  • Die EU-gesetzlichen Grundlagen
  • Die Rechte und Pflichten des Bewilligungsinhabers
  • Die AEO-Privilegien und der UZK neuester Fassung
  • Die AEO-Bewilligungsvarianten
  • Das Compliance-Screening
  • Die ausgelagerten Aufgabenbereiche
  • Die Sicherheitserklärung
  • Das C-TPAT-Abkommen mit den USA
  • Praxiserfahrungen der Bewilligungsinhaber
  • AEO und der „bekannte Versender“