Kurs derzeit nicht verfügbar
Poko-Institut

Arbeit im Wirtschaftsausschuss I

Poko-Institut
In Köln ()

1.395 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Dauer 36 Tage
  • Seminar
  • Dauer:
    36 Tage
Beschreibung

Der Wirtschaftsausschuss soll den Betriebsrat bei der Einschätzung der wichtigen wirtschaftlichen Daten des Unternehmens unterstützen. Außerdem soll er mit dem Arbeitgeber »beraten«, welche betriebswirtschaftlichen Maßnahmen für die Belegschaft und den Betrieb sinnvoll sind. Unterstützung wie Beratung erfordern von jedem Wirtschaftsausschussmitglied vertiefte betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Wirtschaftsausschuss,Betriebsrat

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Themenkreis

Der Wirtschaftsausschuss soll den Betriebsrat bei der Einschätzung der wichtigen wirtschaftlichen Daten des Unternehmens unterstützen. Außerdem soll er mit dem Arbeitgeber »beraten«, welche betriebswirtschaftlichen Maßnahmen für die Belegschaft und den Betrieb sinnvoll sind. Unterstützung wie Beratung erfordern von jedem Wirtschaftsausschussmitglied vertiefte betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Auf den Punkt: Im Seminar vermitteln wir Ihnen die rechtlichen Bedingungen des Wirtschaftsausschusses. Sie lernen auch, die wirtschaftlichen Daten richtig einzuschätzen, Unterlagen zu »entschlüsseln« und daraus anwendbare Informationen zu erhalten. Nach dem Besuch des Seminars sind Ihnen die praktischen Arbeitsabläufe im Wirtschaftsausschuss vertraut, und Sie wissen, wie Sie Ihre Informations- und Beratungsrechte kompetent wahrnehmen können.

Rechtlicher Rahmen der Arbeit im Wirtschaftsausschuss (WA)

  • Information und Beratung nach §§ 106 ff. BetrVG
  • Auskunftsverlangen an den Unternehmer und Einblicksrecht
  • Streit über die Erforderlichkeit von Informationen für den WA
  • Hinzuziehung von Sachverständigen
  • Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, Schweigepflichten

 

Betriebswirtschaftliche Daten nutzen

  • Einordnung und Zuordnung konkreter Informationen und Unterlagen
  • Externes und internes Rechnungswesen als Informationsquelle
  • Unterlagen der betrieblichen Steuerungsprozesse (Controlling)
  • Spezielle Unterlagen zur Personalentwicklung
  • Informationsgewinnung aus Geschäftsberichten

 

Tätigkeit des Wirtschaftsausschusses organisieren

  • Sitzungsgestaltung: Routinebereich und Sonderthemen
  • Unterlagen und Informationen anfordern und auswerten
  • Arbeitsplanung und -teilung im Wirtschaftsausschuss
  • Kennziffern: Aufbau eines eigenen Informationssystems
  • Erörterung eines beispielhaften Berichtsschemas
  • Gemeinsame Beratung mit dem Betriebsrat

 

Der Jahresabschluss als Informationsquelle – praktische Beispiele

  • Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
  • Anhang und Lagebericht, Kapitalflussrechnung

 


Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen