Ludwig-Maximilians-Universität München

Archäologie: Europa und Vorderer Orient

Ludwig-Maximilians-Universität München
In Münster

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Realschule
Ort Münster
Beginn nach Wahl
  • Realschule
  • Münster
  • Beginn:
    nach Wahl
Beschreibung

Tätigkeits- und Berufsfelder
Mögliche Berufsfelder der Absolventen liegen im Bereich der Forschung und Lehre, der Museen und der Bodendenkmalpflege sowie von Grabungsfirmen. Jenseits der altertumswissenschaftlichen Berufe eröffnen sich den Absolventen darüber hinaus vor allem Betätigungsfelder in den Bereichen Publizistik, Kulturmanagement und Tourismus. Letztlich legt der Studiengang in seiner gleichermaßen theoriegeleiteten wie praxisorientierten Ausrichtung Grundlagen für ein Verständnis fremder Kulturen, die in einer immer stärker globalisierten Welt für jeden Beruf fruchtbar gemacht werden können.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
nach Wahl
Münster
Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
Münster
Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Archäologie
Kunstgeschichte

Themenkreis

Beschreibung des Studienfachs

Im Studiengang „Archäologie: Europa und Vorderer Orient“ kooperieren die historischen Disziplinen Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie, Vorderasiatische Archäologie, Klassische Archäologie, Provinzialrömische Archäologie sowie Spätantike und Byzantinische Kunstgeschichte. Diese fünf Disziplinen konzentrieren sich auf vergangene Kulturen im Raum des heutigen Europa, der Mittelmeerwelt und des Vorderen Orients. Der zeitliche Rahmen reicht vom Paläolithikum bis ins späte Mittelalter. Die fünf Disziplinen gehen dabei primär von den materiellen Überresten der vergangenen Kulturen in den besagten Räumen aus. Mit der Erforschung der Gegenstände und Bilder – in deren Spannungsfeld zwischen Produktion, Nutzung und Rezeption – zielen die fünf Disziplinen darauf, spezifische Einblicke in alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens der von ihnen behandelten Kulturen zu vermitteln. Hieraus ergibt sich eine sehr weit gesteckte Definition der Forschungsmöglichkeiten und -interessen: Die fünf Disziplinen fragen nach den Prozessen der Schaffung, Ausgestaltung, Nutzung und Rezeption von Landschaften und Lebensräumen, nach den Lebensverhältnissen und der Selbstdarstellung der Menschen sowie der Wahrnehmungsformen ihres Lebensraumes. Dabei gilt das Interesse den Objekten, Bildern, Befunden und Kontexten auf allen Stufen und in allen Kulturräumen. Die fünf Disziplinen gründen sich auf eine gemeinsame kulturtheoretische Basis. Sie differenzieren sich in Hinblick auf ihre methodischen, kulturellen, regionalen und gegenständlichen Schwerpunkte sowie der gezielten Einbeziehung von Gesellschafts-, Kunst-, Natur- und Umweltwissenschaften.

In ihrer Erforschung von vorantiken, antiken und nachantiken Kulturen Europas, des Mittelmeerraums und des Vorderen Orients stehen die im Studiengang kooperierenden fünf Disziplinen im engen Dialog mit den anderen Disziplinen der Altertumswissenschaft (bes. der Alten Geschichte, Klassischen Philologie, Byzantinistik, Kunstgeschichte) sowie der Naturwissenschaften (bes. der Paläobotanik, Anthropologie, Archäometrie, Archäozoologie, Geowissenschaften, Paläontologie). Jenseits der konkreten Erforschung von vorantiken, antiken und nachantiken Kulturen führen die fünf Disziplinen als kulturhistorische Fächer aber auch einen wechselseitigen Dialog mit Disziplinen, die sich unter vergleichbaren Fragestellungen mit anderen räumlichen, zeitlichen und gegenständlichen (Kultur-)Bereichen beschäftigen, z.B. der Ethnologie, Kunstgeschichte, Religionswissenschaft, Soziologie, etc. Diese Disziplinen haben, bei aller Unterschiedlichkeit ihrer Gegenstände und kulturellen Kontexte, gemeinsame Ziele: Sie versuchen, Einblicke in das grundsätzliche Funktionieren von Kulturen und Gesellschaften zu eröffnen, Fragestellungen und Methoden in der Erschließung und Rekonstruktion kultureller Phänomene zu diskutieren und Möglichkeiten ihrer historischen Interpretation zu erproben. In dieser breiten Definition als kulturhistorische Fächer tragen die fünf Disziplinen also auch zu einer geschärften Wahrnehmung unserer eigenen Kultur, ihrer Gegenstände, ihrer Bilder und ihrer Rituale bei.

Zusätzliche Informationen

Studiengang: Archäologie: Europa und Vorderer Orient (Bachelor) Abschluss: Bachelor Abschlussgrad: Bachelor of Arts (B.A.) Fachtyp: Hauptfach Studienform: Grundständiges Studium mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden. Regelstudienzeit: 6 Fachsemester Konsekutiver Master möglich: ja Fakultät: Fakultät für Kulturwissenschaften Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS. Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt. Beiträge: Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro. (Weitere Informationen zu Gebühren und Beiträgen) Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung Zulassungsmodus 1. Semester: Keine Zulassungsbeschränkung. Zulassungsmodus höheres Semester: Keine Zulassungsbeschränkung Pflichtkombination mit anderen Fächern: ja Eignungs- feststellungs- verfahren: Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig. Link zum Fach: 1. Sem. Grundlagenmodul Einführungsmodul Methoden Praxis-Methoden Modul Sprachmodule (Pflicht für Klassische Archäologie, Spätantike und Byzantinische Kunstgeschichte Wahlpflicht für Vorderasiatische Archäologie, Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie, Provinzialrömische Archäologie) 2. Sem. Vertiefungsmodule der Schwerpunkte Vorderasiatische Archäologie Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie Provinzialrömische Archäologie Spätantike und Byzantinische Kunstgeschichte Klassische Archäologie Einführungsmodule der Naturwissenschaften (SoSe) Vertiefungsmodule der Naturwissenschaften (WiSe) Praxis-Methoden Modul 3. Sem 4. Sem 5. Sem 6. Sem Bachelorarbeit

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen