Befähigte Person Brandschutztüren und -tore + Fachkraft für Feststellanlagen

In Stuttgart

995 € zzgl. MwSt.
  • Tipologie

    Intensivseminar

  • Ort

    Stuttgart

  • Unterrichtsstunden

    16h

  • Dauer

    2 Tage

Beschreibung


Gerichtet an: Unternehmen aller Branchen und Bereiche Firmeninhaber, Geschäftsführer, Betriebliche Führungskräfte Leitung Arbeitssicherheit Leitung Unternehmens-/Konzernsicherheit Technische Leitung/Produktionsleitung Fachkräfte Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragte Brandschutzbeauftragte Betriebs- und Personalräte Stockwerksbeauftragte

Einrichtungen

Lage

Beginn

Stuttgart (Baden-Württemberg)
Karte ansehen
70567

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Brandstatistiken zeigen, wie notwendig Evakuierungsübungen im Unternehmen sind. Auch die Arbeitsstättenverordnung schreibt vor, das Verhalten im Gefahrenfall zu üben. Im Seminar lernen Sie die wichtigen Grundlagen kennen.

Brandschutzbeauftragte, Mitarbeiter/-innen Werkfeuerwehr, Betriebsingenieure, Technische Leitung, Leitung Arbeitssicherheit, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Mitarbeiter/-innen Facility Management, Haustechniker, Mitarbeiter/-innen Bauabteilung, Mitarbeiter/-innen, die beauftragt sind / werden, mit Brandschutzeinrichtungen umzugehen, Interessierte an den Themen BS-Türen / FSA, die die Voraussetzungen nicht erfüllen, können ebenfalls teilnehmen. Diese erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Sie erhalten umgehend eine Antwort bzw Anmeldebestätigung. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns: Info-Telefon 0611 - 23 600 20

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

  • Brandschutz
  • Brandschutztüren
  • Baugesetze
  • Brandverhütung
  • Baulicher Brandschutz
  • Umbau Brandschutz
  • Neubau Brandschutz
  • Feststellanlagen
  • Normen
  • Gesetzliche Grundlagen

Dozenten

Dipl.-Ing. Andreas Kalker

Dipl.-Ing. Andreas Kalker

Experte für Brand- und Explosionsschutz sowie Sicherheitstechnik

Inhalte

Um im Brandfall bestmöglichen Schutz zu garantieren, müssen brandschutztechnische Einrichtungen vom Betreiber ständig betriebsbereit gehalten und regelmäßig auf ihre einwandfreie Funktion geprüft werden. Gesetzliche Vorschriften, u.a. die BetrSichV, fordern von Betreibern von Brandschutzeinrichtungen, diese regelmäßig durch einen ausgebildeten Sachkundigen prüfen zu lassen. Um Instandhaltungen, wie die alle 3 Monate erforderliche Inspektion von Feststellanlagen, durchführen zu können, muss ein Kompetenznachweis erbracht werden. Mit erfolgreichem Abschluss dieser Veranstaltung erwerben Sie den Kompetenznachweis "Fachkraft für Feststellanlagen". Damit werden die Voraussetzungen für die qualifizierte Durchführung einer Instandhaltung der Anlagen geschaffen. Zudem werden Sie zur "Befähigten Person zur Prüfung von Brandschutztüren und -toren" qualifiziert, auch hierfür erhalten Sie ein Zertifikat.

Inhalt
  • Werden Sie "Befähigte Person zur Prüfung von Brandschutztüren und -toren": Aufgaben, Rechte und Pflichten gem. aktueller BetrSichV und TRBS 1203
  • Gesetzliche Grundlagen, Richtlinien, Normen im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz
  • Angepasste Regelungen durch das Inkrafttreten der Produktnorm DIN EN 16034
  • Feuerschutzabschlüsse: Besonderheiten bei Fluchttüren und Verriegelungssystemen
  • Die "Fachkraft für Feststellanlagen": Verantwortlichkeiten und Pflichten
  • Typische Mängel und Fehlerermittlung bei Brandschutztüren/-toren und Feststellanlagen
995 € zzgl. MwSt.