Kurs derzeit nicht verfügbar
ILK

Beratung UP-Date

ILK
In Bielefeld ()

780 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0521 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensiv-Workshop
Niveau Fortgeschritten
Unterrichtsstunden 56h
Dauer 4 Monate
  • Intensiv-Workshop
  • Fortgeschritten
  • 56h
  • Dauer:
    4 Monate
Beschreibung

Der Kurs "Beratung UP-Date" bietet den Absolvent*innen der Weiterbildung Systemische Beratung eine inhaltlice Auffrischung und Vertiefung in den Themenfeldern Biografiearbeit, Aufstellungsarbeit und in der Beratung bei Konflikten und Entscheidungen. Es werden dabei Methodenworkshops und Selbsterfahrungsanteile integriert. Die beiden Supervisionstage dienen der Vertiefung von methoden- und klientenbezogenen Praxisfragen.
Mit dem Kurs erwerben die Teilnehmer*innen die Voraussetzungen, um sich bei der Deutschen Gesellschaft für Systemische und Familientherapie (DGSF) als "Systemische Berater*in" zertifizieren zu lassen.

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Zertifikat der Weiterbildung "Systemische Beratung" (2-jährig), der kombinierten Weiterbildungen "Lösungsfokussierte Beratung" (1-jährig) und der Aufbauweiterbildung "Systemische Beratung (1-jährig) oder vergleichbarer Weiterbildungen - Tätigkeitsfeld in beraterischen Aufgaben - Arbeitsfeld, das die Umsetzung lösungsfokussierter und systemischer Prinzipien ermöglicht

· Qualifikation

Bei erfolgreichem Abschluss der Fortbildung erhalten die Teilnehmenden die Teilnahmebescheinigung "Beratung UP-Date" und das ILK Zertifikat Systemischer Berater nach den Richtlinien der DGSF.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Lösungsfokus
Lösungsfokussiert
Lösungsfokussierte Beratung
Lösungsfokussierte Denkweise
Lösungsfokussierte Arbeit mit Systemen: Paare / Familien / Teams
Systemisch
Systemische Theorie
Systemische Methodik
Systemische Denkweise
Beratung
Systemische Beratung

Dozenten

Claus Roeske
Claus Roeske
Diplom Musiktherapeut

Lehrsupervisor (SG), Systemischer Therapeut und Berater (SG), Supervisor (DGSv), Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie), Lehrmusiktherapeut (DMTG), EMDR-Therapeut, Ausbildung in psychodynamischer imaginativer Traumatherapie, akkreditierter Supervisor und Selbsterfahrungsleiter der Psychotherapeutenkammer NRW.

Hans Jürgen Balz
Hans Jürgen Balz
Dr.

Diplom-Psychologe, Lehrtherapeut (SG), systemischer Supervisor (SG), systemischer Familientherapeut (IGST); Organisationsberater und Coach in psychosozialen Institutionen

Themenkreis

Methoden-Workshops

Von der Problembeschreibung zur Lösungsgenerierung (Roeske/Balz)

Diagnostik wird zu Unrecht im Kontext systemischer Beratung abgelehnt oder als unnötig empfunden. Dabei wird der Begriff der Diagnostik oft zu eng auf medizinische Diagnostik beschränkt und das hierin enthaltende "Schubladendenken" kritisiert. Systemische Theorie bietet uns eine Vielzahl diagnostischer Möglichkeiten. Diagnostik kann dabei ein wertvolles Instrument zur Indikationsstellung oder Beratungsplanung sein. Gute systemische Diagnostik will Dynamiken verstehen, kontextuelle Bedingungen zusammenführen in denen Problem- und Lösungskonstruktionen entstehen und Menschen mit all ihren Facetten verstehen und ihnen helfen Sinn und Glück zu finden.

Systemische Biographiearbeit (Roeske)

In der Biographiearbeit beschäftigen wir uns mit unserer eigenen Lebensgeschichte, wir begeben uns auf die Suche danach, wie wir geworden sind so wie wir sind mit allen Facetten unserer Persönlichkeit. Die systemische Biographiearbeit unterscheidet sich hierbei von psychodynamischen Ansätzen, in dem sie nicht nach Ursachen unserer individuellen Problemkonstruktionen (Neurosen) forscht, sondern den Blick neugierig und ganzheitlich auf den Werdegang im jeweiligen systemischen Kontext lenkt. Es geht um das Verstehen der eigenen Geschichte mit all ihren Erfahrungen, Sinnhaftigkeiten, Glaubenssätzen und Prägungen. Dabei hinterfragen wir unsere eigenen Rollen, beispielsweise als Frau oder Mann, als Mutter oder Vater, als Berater, als Leitungskraft oder Untergebener. Dieses Seminar wird einen hohen Selbsterfahrungsanteil haben. Biographiearbeit versteht man und entwickelt Anwendungssicherheit am besten, wenn man sie selbst ausprobiert hat.

Aufstellung und kreative Methoden (Roeske)

Fasziniert stehen wir vor einem Kunstwerk und haben eine neue Idee, nach dem Besuch eines Konzertes erleben wir, dass neue Kraft in uns wächst, unter Tränen gerührt lesen wir ein Gedicht und fühlen uns verstanden. Gute systemische Beratung ist einerseits angewandte und empirisch erforschte Technik und Methodik aber auch eine Kunst, die berühren will und neue Perspektiven finden möchte. Die Lösung eines Problems kann überraschen, uns einfallen oder entdeckt werden. An dem Seminartag werden die Teilnehmer erfahren, wie die Beschäftigung mit kreativen Medien aus der bildenden Kunst und Musik laterales Denken fördern kann, um ungewöhnliche Wege und Lösungen zu entdecken.

Systemische Beratung im Kontext von Konflikten (Balz)

Innere Konflikte bei persönlichen Entscheidungen und Konflikten mit anderen Personen stellen häufige Beratungsanlässe dar. Allparteilichkeit und eine „Nichtwissende“ Grundhaltung sind dafür wichtige systemische Grundsätze, die nicht selten eine besondere Herausforderung bilden. Unter Bezug auf die Teilnehmer*inneninteressen geht es im Methodenworkshop um die Konfliktanalyse: Was genau ist der Konflikt? Was sind relevante Kontexte? Wie gehe ich als Berater*in mit Eskalationsprozessen um und wie kann eine dauerhaft tragfähige Konfliktlösung aussehen? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Tages. Es werden systemische Methoden zur Konfliktbearbeitung vorgestellt und trainiert.

Entscheidungsprozesse und berufliche Resilienz (Balz)

Für die Beratung in Entscheidungsfragen stellt die Arbeit mit dem Tetralemma eine hilfreiche Methodik dar.Sie lädt die Klient*innen zu einem erweiterten Blick auf die Entscheidungsalternativen ein. Wir üben seine Anwendung und reflektieren Praxisfragen.

Daneben wird mit der beruflichen Resilienz ein Konzept zur Stress- und Burnout-Prophylaxe vorgestellt und seine Nutzbarmachung für die eigene Beratungspraxis reflektiert.


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen