Kurs derzeit nicht verfügbar
Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht (SHB)

Berufsbegleitendes Masterstudium IT Services and Application Management

Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht (SHB)
In Berlin ()

11.550 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030 /... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Master berufsbegleitend
Dauer 24 Monate
Credits 120
  • Master berufsbegleitend
  • Dauer:
    24 Monate
  • Credits: 120
Beschreibung

Erwerb eines staalich anerkannten Hochschulabschlusses (Master of Arts).
Gerichtet an: Das Masterstudium 'IT Services and Application Management' richtet sich insbesondere an führende Fach-Mitarbeiter und Führungskräfte von IT-Service Organisationen für öffentliche Verwaltungen, IT-Service Organisationen, Körperschaften oder Anstalten des öffentlichen Rechts, öffentlichen Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen. Sie sind erfahrene Praktiker mit Hochschulabschluss und wollen Ihre Kompetenzen durch ein berufsspezifisches akademisches Studium weiter ausbauen. Idealerweise nehmen Sie bereits leitende Aufgaben wahr oder planen dies für Ihre nahe Zukunft.

Wichtige informationen

Mit Bildungsgutschein

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Zulassung zum Master-Studium benötigen Sie: - ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein ... mehr adäquates Bachelor- oder Master-Degree (z.B. Dipl. Verww.) - die nachgewiesene Tätigkeit in einem Unternehmen oder einer Organisation - die erfolgreiche Eignungsprüfung mittels unseres SHB Assessement.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

IT Process Management
IT Infrastruktur
Führungskompetenz

Dozenten

Beate Richter
Beate Richter
Wissenschaftliches Schreiben

Dr. Birgit Frischmuth
Dr. Birgit Frischmuth
Finanzen und Controlling

Dr. Klaus Klose-Diwo
Dr. Klaus Klose-Diwo
Personal & Organisation

Prof. Dr. Bärbel Held
Prof. Dr. Bärbel Held
Finanzen

Prof. Dr. Joachim Paul
Prof. Dr. Joachim Paul
VWL, BWL, Strategie und Führung

Themenkreis

In fast allen Bereichen wurden in den letzten Jahren signifikante Anstrengungen unternommen, Prozesse zu optimieren und Re-Engineering-Projekte zu etablieren, um somit eine Optimierung des Gesamtsystems im Unternehmen zu erzielen. Die Informationstechnologie hat in dieser Sicht viel geleistet, sich dabei jedoch auf den Schwerpunkt der Software-Entwicklung und -Einführung konzentriert. Die derzeitige und zukünftige Herausforderung besteht nun aber in der Strukturierung des Supports und der ganzheitlichen Betrachtung der IT und des gesamten Lebenszyklus einer Software bzw. einer IT-Umgebung.

Das berufsbegleitende Studium knüpft an Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen aus Ihrem Wirkungsfeld an und bereitet Sie optimal auf leitende Aufgaben vor. Die Studienmodule vermitteln Ihnen Führungskompetenzen, Management-Skills und Fähigkeiten, die weit über die rein fachliche Qualifikation hinausgehen.

Studienmodule:

Grundlagenphase

  • Volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen des öffentlichen Sektors
  • Finanzplanung/-Controlling im öffentlichen Sektor
  • Marketing im öffentlichen Sektor
  • Unternehmenskultur und Organisationsentwicklung im öffentlichen Sektor
  • Personalentwicklung im öffentlichen Sektor
  • Regionalmanagement und Verwaltungsrecht
  • Qualitätsmanagement im öffentlichen Sektor

Vertiefungsphase

  • Leitungs- und Sozialkompetenz im öffentlichen Sektor
  • Grundlagen IT- und Application Management
  • Design/Build/Operate Phase Management
  • IT-Ressourcen Management

Vertiefungsphase - Wahlpflicht (1 aus 2 Modulen)

  • IT-Governance, Risk und Compliance Management
  • Rechtliche Aspekte des Datenschutzes

Während des 24-monatigen Studiums finden pro Monat 2-3 Seminartage in Berlin statt (Fr/Sa oder Do-Sa). Außerdem kommen hinzu: Selbstlerntage zur Vor- und Nachbereitung der Präsenzseminare und Klausuren sowie Bearbeitungstage für das Erstellen der Studienarbeit, Projektstudienarbeit und Master Thesis.

Die AKADEMIE für öffentliche Verwaltung und Recht setzt als Transfereinrichtung der Steinbeis-Stiftung auf einen hohen Praxisbezug der Studieninhalte. Kern des Konzeptes ist das Projekt-Kompetenz-Studium (PKS):

Die Studierenden entwickeln während ihres Studiums ein Projekt, das sie an ihrem Arbeitsplatz realisieren. In den Seminaren und Studienunterlagen vermitteln unsere Dozenten die für die Problemlösung relevante methodische Kompetenz und das theoretische Fachwissen. Erfahrene Mentoren betreuen die Studierenden bei der Entwicklung und Umsetzung der Projektidee.

Das hat mehrere Vorteile:

Die Studierenden setzen die Studieninhalte unmittelbar in ihrem Wirkungsfeld um - theoretisches Wissen wird in echtes Handlungswissen transferiert.

Die Studierenden profitieren von einem Praxisprojekt, das dem eigenen Aufgabenfeld direkt zugute kommt.
Der Wissenstransfer zwischen Studium und Berufspraxis wird durch im Steinbeis-Verbund speziell entwickelte Transfer-Dokumentations-Reports (TDR) sicher gestellt. Die Studierenden haben die Aufgabe, sich intensiv mit den Fachthemen auseinanderzusetzen und diese in Form von Transferberichten aufzubereiten. In den Transferberichten dokumentieren die Studierenden ihren Lernprozess und reflektieren aktiv die Studieninhalte.

Studienbeginn im Mai des laufenden Jahres, Bewerbungen bis zum 20.3. des gleichen Jahres.

Zusätzliche Informationen

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 20 Personen, d.h. Sie lernen in kleinen Gruppen. Vor dem Studium erworbene Kenntnisse aus Aus-/Weiterbildungen können angerechnet werden.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen