Poko-Institut

Betriebliches Eingliederungsmanagement I

Poko-Institut
In Düsseldorf-Erkrath, Nürnberg, Travemünde und an 6 weiteren Standorten

995 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort An 9 Standorten
Dauer 20 Tage
Beginn nach Wahl
Beschreibung

Als Arbeitnehmervertreter ist es für Sie unabdingbar, sich mit
Betrieblichem Eingliederungsmanagement (BEM) im Detail auszukennen:
Wenn ein Beschäftigter innerhalb eines Jahres länger als 6 Wochen
ununterbrochen oder wiederholt erkrankt, muss der Arbeitgeber gemäß §
84 Abs. 2 SGB IX ein BEM veranlassen und die Arbeitnehmervertretungen
sind daran zu beteiligen. BEM soll die betroffenen Kollegen bei der
Wiederherstellung ihrer Arbeitsfähigkeit und dem Erhalt ihres
Arbeitsplatzes unterstützen. Dabei sind Vertrauen und Einvernehmen die
wichtigsten Grundlagen, die es gemeinsam zu erarbeiten gilt und bei
denen nicht zuletzt datenschutzrechtliche Aspekte eine wichtige Rolle
spielen.

Einrichtungen (9)
Wo und wann
Beginn Lage
nach Wahl
Ahrensburg
Schröderstiftstr. 3, Schleswig-Holstein, Deutschland
nach Wahl
Berlin
10115, Brandenburg, Deutschland
Karte ansehen
nach Wahl
Bonn
Derag Livinghotel, 53113, (Wählen), Deutschland
nach Wahl
Dresden
1069, Sachsen, Deutschland
Karte ansehen
nach Wahl
nach Wahl
Düsseldorf-Erkrath
40210, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Alle ansehen (9)
Beginn nach Wahl
Lage
Ahrensburg
Schröderstiftstr. 3, Schleswig-Holstein, Deutschland
Beginn nach Wahl
Lage
Berlin
10115, Brandenburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
Bonn
Derag Livinghotel, 53113, (Wählen), Deutschland
Beginn nach Wahl
Lage
Dresden
1069, Sachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
nach Wahl
Lage
Düsseldorf-Erkrath
40210, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
Hamburg
Stresemannstr. 363-369, 22761, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
München
Rudolf-Vogel-Bogen 3, 81739, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
Nürnberg
90471, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
Travemünde
23570, Schleswig-Holstein, Deutschland
Karte ansehen

Zu berücksichtigen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Betriebsrat

· Qualifikation

Zertifikat des Anbieters

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
4.5
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über diesen Kurs

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Themenkreis

Als Arbeitnehmervertreter ist es für Sie unabdingbar, sich mit
Betrieblichem Eingliederungsmanagement (BEM) im Detail auszukennen:
Wenn ein Beschäftigter innerhalb eines Jahres länger als 6 Wochen
ununterbrochen oder wiederholt erkrankt, muss der Arbeitgeber gemäß §
84 Abs. 2 SGB IX ein BEM veranlassen und die Arbeitnehmervertretungen
sind daran zu beteiligen. BEM soll die betroffenen Kollegen bei der
Wiederherstellung ihrer Arbeitsfähigkeit und dem Erhalt ihres
Arbeitsplatzes unterstützen. Dabei sind Vertrauen und Einvernehmen die
wichtigsten Grundlagen, die es gemeinsam zu erarbeiten gilt und bei
denen nicht zuletzt datenschutzrechtliche Aspekte eine wichtige Rolle
spielen.
Auf den Punkt: Im Seminar werden
Sie mit den rechtlichen Grundlagen, den Zielen und dem Ablauf des BEM
vertraut gemacht. Sie lernen, wie Sie Ihre Beteiligungsrechte
vertrauensfördernd und zur Unterstützung der Kollegen einsetzen. Sie
erfahren, welche Maßnahmen wann passend sind und erarbeiten auf der
Grundlage der erworbenen Kenntnisse eine Betriebsvereinbarung.
Ziele des Betrieblichen
Eingliederungsmanagements (BEM)

Reduzierung und Vermeidung von Arbeitsunfähigkeit
Erhalt und Förderung der Arbeitsfähigkeit
Rehabilitation und Integration der Betroffenen
Arbeitsplatzerhalt

Voraussetzungen für ein Eingliederungsmanagement

Arbeitsunfähigkeit
Zustimmung des Betroffenen

Verfahren des BEM

Beteiligte des Verfahrens
Präventive Maßnahmen
Planung von Rehabilitations- und Eingliederungsmaßnahmen
Rechte und Pflichten aller Beteiligten
Bildung eines Integrationsteams

Beteiligungsrechte von Betriebsrat und
Schwerbehindertenvertretung
Konsequenzen eines unterbliebenen
Eingliederungsmanagements
Erarbeitung einer Betriebsvereinbarung

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen