Poko-Institut

Betriebliches Eingliederungsmanagement - Update

Poko-Institut
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort Berlin
Dauer 20 Tage
  • Seminar
  • Berlin
  • Dauer:
    20 Tage
Beschreibung

Als Arbeitnehmervertreter ist es für Sie unabdingbar, sich mit
Betrieblichem Eingliederungsmanagement (BEM) im Detail auszukennen:
Wenn ein Beschäftigter innerhalb eines Jahres länger als 6 Wochen
ununterbrochen oder wiederholt erkrankt, muss der Arbeitgeber gemäß §
84 Abs. 2 SGB IX ein BEM veranlassen und die Arbeitnehmervertretungen
sind daran zu beteiligen. BEM soll die betroffenen Kollegen bei der
Wiederherstellung ihrer Arbeitsfähigkeit und dem Erhalt ihres
Arbeitsplatzes unterstützen. Dabei sind Vertrauen und Einvernehmen die
wichtigsten Grundlagen, die es gemeinsam zu erarbeiten gilt und bei
denen nicht zuletzt datenschutzrechtliche Aspekte eine wichtige Rolle
spielen.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
10115, Brandenburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Berlin
10115, Brandenburg, Deutschland
Karte ansehen

Zu berücksichtigen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Schwerbehindertenvertretung,Personalrat,Betriebsrat

· Qualifikation

Zertifikat des Anbieters

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Themenkreis

Aktuelle Rechtsprechung zum BEM - was muss beachtet werden?

Reflektion: BEM im Überblick und das BEM-Team

  • BEM - das Verfahren im Überblick
  • BEM-Team - wie sind wir aufgestellt?
  • Konflikte im BEM-Team, mit dem Arbeitgeber und Betroffenen

Fresh-up: Umsetzung des BEM

  • Rechtliche Durchsetzungsmöglichkeiten der vorgeschlagenenMaßnahmen (Arbeits-, Sozialgericht/Strukturen des Verfahrensablaufs)
  • Öffentlichkeitsarbeit - Missverständnisse und Misstrauen abbauen
  • Besser vernetzt - Zusammenarbeit mit externen Institutionen

Achtung Datenschutz - neue Anforderungen im BEM-Prozess

  • EU-DSGVO und »besonders sensible Daten«
  • Was darf in die Personalakte? Aufbewahrungsfristen
  • Verschwiegenheitspflichten der Beteiligten
  • Was ist bei der Dokumentation zu beachten?

Erfahrungsaustausch und Praxistipps

  • Erfolgsfaktoren und Hindernisse
  • Praxistipps zur Maßnahmenplanung und Wirksamkeitsprüfung
  • Erfahrungsaustausch: Welche Maßnahmen haben sich bewährt?
  • Krankheitsbedingte Kündigung - aktuelle Beispiele aus derRechtsprechung
  • Stärkung der SBV in der Neufassung des SGB IX 2018