Hochschule Konstanz Technik Wirtschaft und Gestaltung

      Business Information Technology

      Hochschule Konstanz Technik Wirtschaft und Gestaltung
      In Konstanz

      Preis auf Anfrage
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

      Wichtige informationen

      Tipologie Master
      Ort Konstanz
      Dauer 2 Jahre
      • Master
      • Konstanz
      • Dauer:
        2 Jahre
      Beschreibung

      Der Konstanzer Masterstudiengang Business Information Technology vermittelt: Fachwissen hinsichtlich des Einsatzes der IT zur Realisierung effizienter Geschäftsprozesse in Unternehmen,. Fachwissen zur Einführung und Anwendung unternehmensweit integrierter Informationssysteme,. Soft Skills wie Teamarbeit, Präsentationstechniken und Kommunikation,. Generalisten-Know-how, das zum "Brückenbauer" in IT-Projekten befähigt.

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Konstanz
      Brauneggerstrasse 55, D-78405, Baden-Württemberg, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Konstanz
      Brauneggerstrasse 55, D-78405, Baden-Württemberg, Deutschland
      Karte ansehen

      Zu berücksichtigen

      · Voraussetzungen

      Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang Business Information Technology ist ein mit der Note 2,9 oder besser abgeschlossenes Studium der Ingenieur-, Natur-, Wirtschafts- oder Geisteswissenschaften mit Bezug zur Informatik.

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Themenkreis

      Der Masterstudiengang BIT wird in Kooperation mit der School of Computing der englischen Partnerhochschule Staffordshire University angeboten. Es ist ein Angebot an Nicht-Wirtschaftsinformatiker (Ingenieure, Natur-, Wirtschafts- oder Geisteswissenschaftler) mit erstem berufsqualifizierenden Hochschulabschluss, die für den weltweit äußerst attraktiven Arbeitsmarkt der Informationstechnologie (IT) fit gemacht werden sollen.

      Der Masterstudiengang BIT bietet „nicht Wirtschaftsinformatikern“ die Chance in den Bereich Wirtschaftsinformatik zu konvertieren. Abgänger aus anderen Studienrichtungen können so fundierte Kenntnisse hinsichtlich des Einsatzes der IT zur Realisierung effizienter Geschäftsprozesse in Unternehmen erlangen. Ein Teil des Studiums kann im Ausland in Kooperation mit der School of Computing an der englischen Partnerhochschule Staffordshire University absolviert werden. Der Masterstudiengang BIT ist offiziell akkreditiert. Er eröffnet den Absolventen den Zugang zum höheren Dienst.

      Um den Einstieg in die neue Materie zu erleichtern, wurde eigens ein Anpassungssemester eingerichtet. Im Rahmen des Bewerberinterviews werden, anhand bisher erworbener Kenntnisse des Bewerbers, die einzelnen Module für dieses Semester zusammengestellt. Die Anpassungsmodule aus dem Bachelor Studiengang Wirtschaftsinformatik bereiten optimal auf die folgenden Semester vor. Bei Bewerbern aus den Wirtschaftswissenschaften stammen diese Module hauptsächlich aus dem Bereich „Programmierung“, bei Absolventen der Informatik oder Ingenieurwissenschaften aus dem Bereich „Betriebswirtschaft und IT-gestützte Geschäftsprozesse“ und bei Natur- und Geisteswissenschaftlern wird ein Programm aus beiden Bereichen zusammengestellt.

      Der Masterstudiengang BIT ist ein „stark anwendungsorientierter“ viersemestriger Vollzeitstudiengang, der Studierende mit der Informationstechnik und deren Einbindung in betriebliche Abläufe vertraut macht. BIT wendet sich an Studierende, mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulgrad der nicht in Wirtschaftsinformatik oder einem inhaltlich vergleichbaren Studienfach erlangt wurde (Conversion Masterstudiengang).

      Der breit angelegte interdisziplinäre Masterstudiengang soll fundierte Kenntnisse hinsichtlich des Einsatzes der IT zur Realisierung effizienter Geschäftsprozesse in Unternehmen vermitteln. Planen, Erstellen, Einführen, Anwenden und Optimieren von betrieblichen Informationssystemen sind typische Aufgaben der Absolventen. Die Absolventen sollen eine Schnittstelle zwischen Anwendern der klassischen Betriebswirtschaft und der Unternehmens-IT bilden.

      Berufsaussichten

      In Verbindung mit den im ersten Studienabschluss erworbenen Fachkenntnissen außerhalb der Wirtschaftsinformatik ergibt dieses Masterstudium eine interdisziplinäre Berufsqualifikation, die die Absolventen insbesondere für die Berufsfelder aus dem Bereich der informationstechnischen Unterstützung der Fachgebiete des Erststudiums prädestinieren (Betriebswirte, Ingenieure, Natur- und Geisteswissenschaftler).

      Die vermittelten Kenntnisse begründen eine erstklassige Flexibilität am Arbeitsmarkt, ob als Selbständiger oder bei Unternehmen, die Informationssysteme anwenden oder herstellen. Tätigkeiten in der Systemanalyse, Systemplanung und der IT-Organisation können ebenso wahrgenommen werden wie Führungsaufgaben oder qualifizierte Aufgaben im Vertrieb, in der Schulung und in der Beratung. Und die stetige Entwicklung hin zur "Informationsgesellschaft" verspricht auch für die Zukunft hervorragende Berufsaussichten.

      Das Studium kann sowohl im Winter- als auch im Sommersemester
      begonnen werden.
      Die Bewerbungsfristen sind:
      1. Dezember für das Sommersemester
      1. Juni für das Wintersemester

      Zusätzliche Informationen

      Preisinformation: Es besteht für Sie unabhängig von der eventuellen Ausnahme/ Befreiung von der Studiengebühr (500,00 EUR) in jedem Fall eine Zahlungspflicht für den Verwaltungskostenbeitrag und den Studentenwerksbeitrag (zusammen 92,70 EUR).

      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen