Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH)

      Elementar- und Hortpädagogik - Berufsbegleitend

      Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH)
      In Dresden

      Preis auf Anfrage
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      -3514... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Bachelor berufsbegleitend
      Ort Dresden
      Dauer 4 Jahre
      • Bachelor berufsbegleitend
      • Dresden
      • Dauer:
        4 Jahre
      Beschreibung

      Ziel des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs Elementar- und Hortpädagogik ist die Vermittlung einer professionellen, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierenden Erziehungs- und Bildungskompetenz in Kindertageseinrichtungen. Der Studiengang baut auf der Fachschulqualifi-kation für ErzieherInnen auf und entspricht den Intentionen der Sächsischen Qualifikationsverordnung. In seinen Inhalten und Methoden orientiert sich der Studiengang an neueren reformpädagogisch-konstruktivistischen Erziehungskonzepten.

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Dresden
      Semperstraße 2a, 01069, Sachsen, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Dresden
      Semperstraße 2a, 01069, Sachsen, Deutschland
      Karte ansehen

      Zu berücksichtigen

      · Voraussetzungen

      Bewerbungsvoraussetzung ist der Abschluss als staatlich anerkannte(r) Erzieher(in), eine einschlägige Berufstätigkeit und die Hochschulzugangsberechtigung. Eine hochschulinterne Zugangsprüfung ist möglich.

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Themenkreis

      Der aktuelle Stand der wissenschaftlichen Diskussion in Neurophysiologie, Entwicklungspsychologie, Lernforschung und Pädagogik ist Grundlage des Curriculums. Die reformpädagogische Orientierung spiegelt sich in der hochschuldidaktischen Ausgestaltung des Studiengangs wider. Das Studium ist konsequent interdisziplinär, forschungsorientiert und praxisnah ausgerichtet. Es entspricht in seiner inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung den Bedingungen eines berufsbegleitenden qualifizierenden Studiums bei gleichzeitig eigenverantwortlicher Praxis. Die Studieninhalte berücksichtigen die eigenständige Tradition und die aktuelle Erziehungswirklichkeit in den neuen Bundesländern.

      Der Studiengang ist durch eine christliche Werteorientierung geprägt. Qualifikation durch Interaktion. Pro Jahrgang stehen 25 Studienplätze zur Verfügung. Durch Lernen in kleinen Gruppen stehen im Hochschulalltag die Lehrenden in engem Austausch mit den Studierenden. Über das hochschuleigene Institut für frühkindliche Bildung ist eine enge Anbindung des Studiums an innovative Praxisprojekte gesichert. Das Präsenzstudium erfolgt überwiegend in Blockseminaren. Sie finden in fünf Studienwochen pro Semester statt. Darüber hinaus wird studienbegleitend die systematische Entwicklung der eigenständigen Praxis durch Praxisberatung und ein angeleitetes Praktikum gefördert

      Kompetenzen und Qualifikationen

      Sie erwerben:

      • Berufsidentität und Personenkompetenz
      • Allgemeine Erziehungs- und Bildungskompetenz
      • Didaktik und besondere Bildungskompetenz im Elementarbereich
      • Integration und sozialpädagogische Handlungskompetenz
      • Organisation, Qualitätsmanagement und Leitungskompetenz
      • Wissenschaftlich fundierte Reflexions- und Planungskompetenzen Studieninhalte
      • Professionalität und Persönlichkeit
      • Professionelle Kommunikations- und Sozialkompetenz mit Einzelnen und Gruppen
      • Institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen frühkindlicher Bildung und Erziehung
      • Grundlagen von Entwicklung und Sozialisation
      • Bildung und Kompetenz
      • Reformpädagogik und pädagogischer Konstruktivismus
      • Allgemeine Didaktik im Elementarbereich
      • Spezielle Didaktiken bezogen auf ästhetische Bildung und sinnliche Erfahrung, Sprache und Literacy, soziale Kompetenz, Wertevermittlung und Religion sowie Natur und Technik
      • Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenssituationen
      • Geschlechtsspezifik und Interkulturalität
      • Systemische und übergreifende sozialpädagogische Handlungskonzepte
      • Religionspädagogik
      • Grundlagen wissenschaftlich fundierter Erfassung und Auswertung von Praxis
      • Qualitätsentwicklung und -kontrolle
      • Systematische Praxisbeobachtung und -reflexion
      • Angeleitetes Praktikum, Praxisberatung, Supervision
      • Planung und Evaluation exemplarischer pädagogischer Praxis (Bachelor-Arbeit)

      Regelstudienzeit: 8 Semester / berufsbegleitend
      Studienbeginn: Sommersemester 2010
      ECTS-Punkte: 180

      Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2009 (Studienbeginn SS 2010)

      Zusätzliche Informationen

      Preisinformation: 330 € pro Semester plus Semesterbeitrag (akkreditierter Studiengang)

      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen