LWLKS nach OStrV (Seminar A17.1) - Ergänzungstag
LVQ

Fachkunde für Laserschutzbeauftragte Lichtwellenleiterkommunikationssysteme

LVQ
In Mülheim An Der Ruhr

410 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0208 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar
Niveau Mittelstufe
Ort Mülheim an der ruhr
Unterrichtsstunden 9h
Dauer 1 Tag
Beginn 08.11.2018
  • Intensivseminar
  • Mittelstufe
  • Mülheim an der ruhr
  • 9h
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    08.11.2018
Beschreibung

Die Weiterbildung zum Laserschutzbeauftragten richtet sich an Lasereinrichtungen im klassischen industriellen Bereich.
Es wird eingehend auf die Entstehung und die Wir-kung der Laserstrahlung und die wirksamen Schutzeinrichtungen eingegangen.
Die Branchen, die einen Laserschutzbeauftragten benötigen sind dabei vielfältig. So ist die Ausbil-dung und Beauftragung eines Laserschutzbeauf-tragten im Bereich der Bühnen- und Showbranche ebenso nachzuweisen wie in der Vermessungs-technik, in der Medizin- und Kosmetikbranche, als auch in der Telekommunikationsbranche.

Dieses Seminar dient auch als Auffrischung für bereits tätige Laserschutzbeauftragte (empfohlen wird eine Auffrischung alle 5 Jahre).
Voraussetzung ist die Sachkunde für Laserschutzbeauftragte.

Wichtige informationen Einrichtungen (2)
Wo und wann
Beginn Lage
08.Nov 2018
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 08.Nov 2018
Lage
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauf-tragte, Mitarbeiter, die mit künstlicher optischer Strahlung tätig sind, sowie Fach- und Führungs-kräfte, die die betrieblichen Aufgaben eines Laser-schutzbeauftragten wahrnehmen sollen, bzw. ihre Kenntnisse wahrnehmen möchten.

· Voraussetzungen

Sie benötigen eine abgeschlossene technische, naturwissenschaftliche, medizinische oder kosmeti-sche Berufsausbildung (jeweils mindestens zwei Jahre), verfügen über mindestens zwei Jahre Be-rufserfahrung und haben erfolgreich die Prüfung zur Sachkunde des Laserschutzbeauftragten abge-legt (ebenfalls bei uns buchbar). Voraussetzung ist die Sachkunde für Laserschutzbeauftragte.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Laserschutz
Laserklassen
Laserschutzbeauftragter
LWLKS
OStrV
Künstliche optische Strahlung
Optische Systemtechnik
Gefährdungsbeurteilung
Gefährdungspotentiale
Lasereinrichtungen

Dozenten

Manue Streit
Manue Streit
Arbeitssicherheit, elektrotechnische Ausbildungen

Themenkreis

Auszug aus dem Seminarinhalt

- Staatliche und berufsgenossenschaftliche Sicherheitsvorgaben (OStrV, DGUV Vorschrift 11)

- Aufgaben und Verantwortung des Laserschutzbeauftragten

- Laserklassen

- Gefahren von künstlicher optischer Strahlung

- Expositionsgrenzwerte

- Berechnung von Expositionsgrenzwerten, Berechnung des NOHD

- Sicherheitsgerechter Umgang mit Laserstrahlung

- Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzausrüstung im Umgang mit künstlicher optischer Strahlung

- Gefährdungsbeurteilung bei der Verwendung von Lasereinrichtungen

Rechtsgrundlagen: OStrV, DGUV Vorschrift 11, TROS

Zusätzliche Informationen

Termine Schulungsort: LVQ Business Akademie, Mülheim an der Ruhr Schulungsdauer: 1 Tag 20.07.2018 16.11.2018 Abschluss Theoretische Prüfung und Teilnahmezertifikat Fachkunde   Kosten 410,00 Euro inkl. Seminarunterlagen. Die Lehrgänge sind steuerfrei nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen