Frühkindliche Bildung

In Kleve

Preis auf Anfrage
  • Tipologie

    Bachelor

  • Methodologie

    Inhouse

  • Ort

    Kleve

  • Dauer

    3 Jahre

Beschreibung


Gerichtet an: alle Interessierten

Einrichtungen

Lage

Beginn

Kleve (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Marie-Curie-Straße 1, 47533

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Bildungskritische Betrachtungen von frühkindlichen Ansätzen erfordern eine zielorientierte Begleitung bereits in den ersten Bildungsjahren des Kindes. Veränderungen in gesellschaftlichen Strukturen sowie der demographische Wandel erhöhen die Erwartungshaltung an die frühkindliche Erziehung von Kindern. Aus diesem Grund sind frühpädagogische Ansätze in den ersten Bildungsjahren von essentieller Bedeutung, um die Potentiale der Kinder rechtzeitig zu erkennen und zielgerichtet zu fördern. Vor allem die spielerische Frühförderung und das Heranführen von Kleinkindern an Disziplinen, wie die Natur- und Sprachwissenschaften, stehen in diesem Studiengang im Vordergrund. In wissenschaftlichen Laboren erlernen die Studierenden die systematische Beobachtung und Untersuchung von Lern-, Entwicklungs- und Bildungsprozessen, um diese in der täglichen Arbeit mit Kleinkindern anzuwenden. Die Studierenden werden mit fundierten didaktischen und organisatorischen Kompetenzen auf die Mitwirkung in und die Führung von Institutionen in der Frühkindlichen Bildung, wie Kindertagesstätten, Vorschulen, Jugendämtern und Forschungsinstitute vorbereitet. Daraus ergeben sich unter anderem folgende Vorlesungen und Veranstaltungen:

  • Förderpädagogik und Bildungsinstitutionen
  • Naturwissenschaft und Mathematik in der Frühpädagogik
  • Management von Bildungseinrichtungen
  • Entwicklungspsychologie und -diagnostik

Die Absolventinnen und Absolventen sollen in die Lage versetzt werden pädagogische Handlungssituationen vor dem Hintergrund von Bildungs- und Wissenschaftstheorien kritisch zu reflektieren und daraus Handlungsempfehlungen insbesondere für Eltern und Bildungseinrichtungen abzuleiten. Die Basis des Studiengangs bilden fundierte Methoden und Grundlagen der Sozial- und Geisteswissenschaften. Die praxisnahe Lehre steht neben den wichtigen theoretischen Kenntnissen ebenso im Vordergrund, wie die Durchführung von experimenteller Forschung. Das zeichnet die Absolventen aus und qualifiziert sie für den Arbeitsmarkt und/oder ein weiterführendes Master-Studium!

Preis auf Anfrage