Genogramm- und Aufstellungsarbeit als Lösung persönlicher und beruflicher Probleme

Seminar

In Münster

160 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Praktisches Seminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    Münster

  • Unterrichtsstunden

    13h

  • Dauer

    2 Tage

mit Dr. Birgit Hickey

Häufig liegen die Ursachen, dass wir nicht gesund und erfolgreich „in ganzer Fülle“ leben können, in (unbewusst übernommenen) Schicksalsbindungen zu Vorfahren, die in irgendeiner Weise einen Einschnitt in ihrem Leben erfahren mussten. Auch in beruflichen Herausforderungen reinszenieren sich häufig ungelöste Themen aus dem Familiensystem. Gelingt es, diese Beziehungen bewusst zu machen und sich in guter Weise mit Familienmitgliedern früherer Generationen und allen lebenden und nicht (mehr) lebenden Geschwistern zu verbinden, ist der Weg für ein gesünderes, erfolgreicheres und oft auch friedvolleres Leben geebnet.
Ein Mittel, mögliche „Verstrickungen“ aufzudecken, ist neben dem einleitendem Gespräch die Erstellung und Analyse des Genogramms (systemischer Familienstammbaum). Neuere Erkenntnisse zeigen, dass es nicht zufällig ist, in welchem Lebensalter jemand an einem bestimmten Problem oder Symptom leidet. Einen wichtigen Einfluss darauf hat auch die eigene Position in der Geschwisterreihe.
Ein weiterer lösungsorientierter Schritt kann dann die systemische Aufstellungsarbeit in der Gruppe u./o. im Einzelsetting sein.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Münster (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Achtermannstraße 10-12, 48143

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Systemische Arbeit
  • Genogrammarbeit
  • Familienbiographische Analyse
  • Recherche im Familiensystem
  • Grundlagen der Genogrammerstellung
  • Potential des Erstgesprächs
  • Beispiele aus der Praxis
  • Systemische Aufstellungen in Theorie und Praxis
  • Einsatzmöglichkeiten und Nutzen der systemischen Arbeit
  • Methodenkompetenz

Dozenten

Birgit Hickey

Birgit Hickey

Genogrammarbeit

Inhalte

Die Erfahrung zeigt, dass persönliche und berufliche Probleme nicht nur im Zusammenhang mit der eigenen Biographie stehen, sondern auch ausgelöst und unterhalten werden können durch (meist unbewusste) Bindungen zu Schicksalen und “ungelebten Leben” von (früheren) Familienmitgliedern. Werden diese Bindungen aufgedeckt und gelöst, setzt häufig eine Besserung ein.

Bewährt haben sich dafür ein einleitendes Gespräch, die Erstellung und Analyse des Genogramms (systemischer Familienstammbaum) und die systemische Aufstellung im Gruppen- oder Einzelsetting.

Neuere Erkenntnisse zeigen, dass es nicht zufällig ist, in welchem Alter, mit welcher Symptomatik und an welchem Platz in seinem Familiensystem eine Person z.B. ein Leiden oder Paarproblem entwickelt bzw. berufliche Probleme bekommt. Auch Herausforderungen mit Kindern können auf ungelöste Themen im Familiensystem hinweisen.

Die folgenden Seminarinhalte sollen die Kenntnisse zu den angesprochenen Zusammenhängen bewusst machen bzw. vertiefen:

- Entwicklung der systemischen Arbeit

- Das Potential des Erstgesprächs

- Grundlagen der Genogrammerstellung, Symbolik

- Familienbiographische Analyse, Stellvertretungsordnungen

- Recherche im Familiensystem, Quellen zur Datenermittlung

- Systemische Aufstellungen in Theorie und Praxis

- Besprechung von Beispielen aus der Praxis und der TeilnehmerInnen

- Einsatzmöglichkeiten und Nutzen der systemischen Arbeit im privaten, gesundheitlichen und beruflichen Kontext

- Literatur


Termin: Fr/Sa 17./18.05.19 | Fr 18-21.30h, Sa 10-18h

Genogramm- und Aufstellungsarbeit als Lösung persönlicher und beruflicher Probleme

160 € inkl. MwSt.