Grundstudium Ayurveda-Medizin

Bachelor

In Birstein

7.165 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Bachelor

  • Ort

    Birstein

  • Unterrichtsstunden

    250h

  • Dauer

    31 Tage

  • Beginn

    04.11.2022

Das Grundstudium legt eine solide Basis für die Praxis der Ayurveda-Therapieverfahren. Nach einer Einführung in das ayurvedische System vermittelt es eine Vielzahl von Diagnosetechniken und Therapiemethoden in Theorie und Praxis. Die Hauptthemen sind: ayurvedische Anatomie, Physiologie, Diagnostik, Phytotherapie, Ernährungs- und Ordnungstherapie, Manualtherapie und Ausleitungsverfahren sowie Philosophie und Psychologie. Diese lassen sich nach Abschluss des Grundstudiums in Kombination mit anderen Heilverfahren kompetent anwenden.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Birstein (Hessen)
Karte ansehen
Forsthausstrasse 6, D-63633

Beginn

04.Nov. 2022Anmeldung möglich

Fragen & Antworten

Ihre Frage hinzufügen

Unsere Berater und andere Nutzer werden Ihnen antworten können

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, um eine Antwort zu erhalten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Ayurveda
  • Therapiemethoden
  • Diagnosetechniken
  • Ayurvedische Naturheilsystem
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Diagnostik
  • Phytotherapie
  • Ernährungstherapie
  • Ordnungstherapie
  • Manualtherapie
  • Ausleitungsverfahren
  • Philosophie
  • Psychologie

Dozenten

Kalyani Nagersheth

Kalyani Nagersheth

Ayurveda-Ärztin

Dr. med. Kalyani Chopra hat mehr als 10 Jahre Erfahrung als Ayurveda-Ärztin in Frankfurt und Kassel. In jüngster Zeit fungierte sie als leitende Ayurveda-Ärztin für die Ayurveda-Sektion der Habichtswaldklinik und verfügt so über eine besondere Vielfalt an Erfahrung in der klinischen Umsetzung der Ayurveda-Medizin. Sie ist Buchautorin und vermittelt ihre tiefgreifende Kenntnis und Liebe zu den ayurvedischen Heilpflanzen in äußerst lebendiger Form.

Karin Bachmaier

Karin Bachmaier

Physio- & Ayurvedatherapeutin, Psy. Ayurveda-Beraterin

Karin Bachmaier ist Ayurveda, Kalari- und Sukshma Marma Therapeutin. Die gelernte Physiotherapeutin hat über 20 Jahren Erfahrung in der manualtherapeutischen Patientenbetreuung. Sie hat eine eigene Praxis in Eichendorf/Niederbayern. Als erfahrene Dozentin zählt sie zu den wichtigsten REAA-Lehrerinnen für traditionelle Kalari- und Marma-Therapie und manuelle ayurvedische Verfahren.

Kerstin Rosenberg

Kerstin Rosenberg

Ayurveda-Spezialistin, Buchautorin

Kerstin Rosenberg leitet gemeinsam mit ihrem Mann als geschäftsführende Gesell­schaf­terin die Europäische Akademie für Ayurveda. Die international bekannte Spezialistin für Ayurveda und Ernährung bildet seit 1996 Menschen in Ayurveda-Ernährungs- und -Gesundheitsberatung, -Psychologie und -Therapie in ganz Europa aus. Sie verfügt über eine 25-jährige Ayurveda-Praxiserfahrung und steht täglich im Kontakt zu Patienten, Aus­bil­dungs­­teil­nehmern und Kurgästen. Als Buchautorin hat sie mittlerweile zwölf Ayurveda-Bücher publiziert.

Marco Lebbing

Marco Lebbing

Facharzt für Allgemeinmedizin

Facharzt für Allgemeinmedizin, studierte Ayurveda-Medizin in Deutschland sowie in Indien und beschäftigt sich mit klassischen europäischen Naturheilverfahren. Engagiert sich für die Anerkennung des Ayurveda auf akademischer Ebene in Deutschland, u.a. als Vorstandsmitglied der Deutschen Ärztegesellschaft für Ayurveda-Medizin (DÄGAM).

Martin Mittwede

Martin Mittwede

Religionswissenschaftler, Indologe, Ayurveda-Spezialist

Studienleiter des Fachbereichs Master of Science in Ayurveda-Medizin an der Europäischen Akademie für Ayurveda. Indologe und Religionswissenschaftler. Er habilitierte sich bereits 1996 mit einem Forschungsprojekt über Ayurveda und besitzt langjährige Erfahrung in der ärztlichen Fortbildung. Er lehrt außerdem an der Universität Frankfurt am Main und hat zahlreiche Arbeiten über die Ayurveda-Medizin veröffentlicht. Er sorgt für die gute Betreuung der Studenten und besitzt eine tiefes Verständnis für das ayurvedische System.

Inhalte

Ayurveda-Basis für Mediziner - Konstitution und Heilkunde
• theoretische und praktische Einführung in das Konzept der ayurvedischen Konstitutionslehre (prakrti)
• Einführung in die Diagnostik im Ayurveda: Modelle der Patientenuntersuchung
- dreifältige Untersuchung (tri-vidha-pariksha)
- sechsfältige Untersuchung (shad-vidha-pariksha)
- achtfältige Untersuchung (ashta-vidha-pariksha)
• Einführung in die ayurvedischen Konzepte der Gesundheitserhaltung (svasthavrtta):
- dinacarya: tägliche Routinemassnahmen und Ordnungstherapie
- rtucarya: Empfehlungen für eine an die Jahreszeiten angepasste Lebensweise
- rasayana: Massnahmen, die dem Alterungsprozess entgegenwirken
- vajikarana: Massnahmen zur Steigerung der Potenz und zur Verbesserung der Qualität von Ei- und Samenzellen
- Einführung in die ayurvedische Nahrungsmittelkunde
• Einführung in die ayurvedische Symptomatologie:
• Symptome der doshas
• Symptome der Gewebe (dhatu), Ausscheidungsprodukte (mala), Transporträume (srotas), Verdauungskraft (agni)
• Einführung in die rationalen, psychischen und subtilen Therapieansätze (yuktivyapashraya, sattvavajaya, daivavyapashraya) des Ayurveda:
- detaillierte Aufgliederung der rationalen Therapie
- Einführung in die pancakarma-Therapien

Zusätzliche Inhalte im Basislehrgang für Mediziner:
• Live eWorkshop: Integration des Ayurveda in die moderne Medizin
• eKurs "Praxisbeispiele für Ärzte": Das Reizdarmsyndrom – Kombination aus Schulmedizin und Ayurveda

Ayurveda-Basis für Mediziner - Konzepte und Krankheitsfaktoren
• Einführung in die Geschichte, Philosophie, wesentliche Merkmale und Literatur des Ayurveda
• Beschaffenheit des Menschen: Differenzierung von Körper, Geist und Seele
• Einführung in die Anatomie und Physiologie des Ayurveda:
- fünf Elemente (panca-mahabhuta)
- funtionelle Komponenten: doshas (Klassifizierung, Eigenschaften, Funktionen, Sitze) und agnis (Klassifizierung, Funktion, Zustände)
- strukturelle Komponenten: dhatus, upadhatus , malas und srotas
- Prozess der Gewebsentstehung (dhatu-parinama)
• Gesundheit und Krankheit im Ayurveda:
• Definition von Gesundheit (svastha)
• Ursachen (hetu) für Gesundheit
• Ursachen (hetu) für physische und psychische Krankheiten
• Prozess der Ätiopathogenese (samprapti)
• Stadien der Ätiopathogenese (sechs kriyakala)

Zusätzliche Inhalte im Basislehrgang für Mediziner:
• Live eWorkshop: Integration des Ayurveda in die moderne Medizin
• eKurs "Praxisbeispiele für Ärzte": Die ayurvedische Pathogenese (Kriyakala) im schulmedizinischen Praxisalltag
• Smart Learning (online): Die Wurzeln des Ayurveda - die klassischen Texte und Sanskrit

Phytotherapie und Pharmakologie 1
• Pharmakologische Grundlagen des Ayurveda
• Detailbesprechung zu über 50 ayurvedischen Heilpflanzen und klassischen sowie modernen Rezepturen
• Darreichungsformen, Herstellungsverfahren, Dosierung, Trägersubstanzen

Phytotherapie und Pharmakologie 2
• Detailbesprechung zu ayurvedischen Heilpflanzen, Kombinationsmitteln und klassischen sowie modernen Rezepturen
• Gesetzesgrundlagen und Qualitätssicherung
• Erhältlichkeit in Europa

Manualtherapie 1
• Basis: Ayurveda-Massage und -Ölbehandlungen
• psychologische Aspekte der Ayurveda-Manualtherapien
• Indikationen und Kontraindikationen
• Praxisübungen und Demonstration von:
◦ Ganzkörperölmassagen (Abhyanga)
◦ Teilmassagen (Kopf, Bauch, Rücken, Füße)
◦ Stirngüssen (Sirodhara)
◦ wärmenden Packungen (Lepa)

Diagnostik
• Diagnosegrundlagen und Klassifikationen
• prakriti und vikriti: Unterschied zwischen Konstitution und Erkrankung
• klinische Untersuchungen
• Einführung: Puls- und Zungenuntersuchung
• Anamnesetraining
• Gewebe, Verdauung, Stoffwechsel (agni), Transportfunktionen, Ausscheidungen, Rückstände (ama) und Darmtätigkeit (kostha)
• differenzierte Ayurveda-Diagnose
• Einsatz moderner Diagnosemethoden

Philosophie, Psychologie und Ernährung
• Philosophie und geschichtlicher Hintergrund
• Literatur
• psychotherapeutische Ansätze, Entspannungstechniken
• Leitlinien der ayurvedischen Ernährungstherapie und Beratungsstrategien

Ausleitungsverfahren (Pancakarma)
• panchakarma: Bedeutung, Wirkungsweise, Ablauf
• Erklärungen aus moderner medizinischer Sicht
• generelle Indikationen und Kontraindikationen
• Vorbereitungsphase: Lösung und Mobilisation pathogener Faktoren durch Ölung und Sudation
• Indikationen, Kontraindikationen und ggf. Durchführung von
◦ Emesis (vamana)
◦ Purgieren (virecana)
◦ Dekokt- und Öleinläufen (basti)
◦ nasokraniellen Behandlungen (nasya)
◦ Blutentzug (raktamokshama)
• Nachbehandlung, Ruhephase und Aufbaukost
• Einsatz von pancakarma in der ambulanten Praxis
• Behandlungsstrategien anhand von Fällen und Probanden

Fälle und Praxisintegration
• praktische Umsetzung von Ernährungsempfehlungen im Alltag
• Umsetzung von ayurvedischen Diagnose- und Therapiekonzepten
• Behandlung von allgemeinmedizinisch häufig auftretenden Symptomen und leichten Erkrankungen
• Praxisorganisation
• Verfügbarkeit und rechtlicher Status von ayurvedischen Produkten
• Revisionen und Prüfungsvorbereitung

Prüfung FAH

Grundstudium Ayurveda-Medizin

7.165 € inkl. MwSt.