Leistungselektronik im Automobil

Seminar

In Regensburg

1.420 € MwSt.-frei

Beschreibung

  • Kursart

    Intensivseminar berufsbegleitend

  • Niveau

    Fortgeschritten

  • Ort

    Regensburg

  • Unterrichtsstunden

    22h

  • Dauer

    3 Tage

Leistungselektronikanwendungen im Kraftfahrzeug
Leistungselektronische Wandler: Topologien, Steuerverfahren, Eigenschaften, Simulation
Passive Elementen: Filter, Speicher
Aktive Elementen: moderne Halbleiterschalter – Diode, PowerMOSFET, IGBT, Module
Leistungsmodule – Aufbau, Entwärmung
Drehstromantriebe für Hybridfahrzeuge
Regelung elektrischer Maschinen
Energiespeicher – Batterien, Brennstoffzellen

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Regensburg (Bayern)

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Ingenieure aus Projektierung, Entwicklung, Konstruktion, Prüftechnik, Fertigung, Applikation und Vertrieb Technische Verwaltung mit Entscheidungskompetenz

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Automobilindustrie
  • Leistungselektronik
  • Topologien
  • Leistungselektronikanwendungen im Kraftfahrzeug
  • Kraftfahrzeugtechnik

Dozenten

Manfred Bruckmann

Manfred Bruckmann

Elektro- und Informationstechnik

Inhalte

1. Tag, 09:00 bis 17:15 Uhr

1. Einleitung und Anwendungsgebiete
  • Leistungselektronik im Automobil: Anwendungsbeispiele, Tendenzen

Prof. Dr.-Ing. Manfred Bruckmann

2. Topologien leistungselektronischer Wandlerschaltungen
  • DC/DC-Wandler - Ein-Quadrantenwandler: Tiefsetzsteller, Hochsetzsteller, Hoch-Tiefsetzsteller
  • DC/DC-Wandler - Mehrquadrantenwandler: Bidirektionale Wandler, 4-Quadrantensteller
  • Wechselrichter
  • Steuerverfahren, Ansteuerung, Schutz
  • Wandler mit Potenzialtrennung
  • Verluste, Wirkungsgrad

Prof. Dr.-Ing. Manfred Bruckmann

3. Passive Bauelemente – Kondensatoren, Spulen, EMV
  • Leistungsdrosseln
  • Kondensatoren
  • Transformatoren
  • EMV: Filter

Dr. Stefan Weber

4. Aktive Bauelemente in der Kfz-Leistungselektronik
  • Halbleiterschalter / Bauelemente-Physik: Auswirkungen auf die Applikation
  • Leistungs-MOSFET: Ansteuerung, Schaltverhalten, Optimierung, Robustheit
  • HV-Leistungshalbleiter: Dioden, IGBTs, CoolMOS, SiC-Schottky-Dioden

Dr.-Ing. Anton Mauder

Gemeinsames Abendessen

2. Tag, 08:30 bis 17:20 Uhr

5. Drehstromantriebe für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
  • Anforderungsprofil – Antriebssystem, Zusammenhang Fahrspiel Umrichterdimensionierung
  • Grundprinzipien von Drehstrommotoren – Synchron-/Asynchronmaschine
  • Frequenzumrichter für Drehstromantriebe – Funktion, Steuerung, Bestimmungsgrößen, Integration ins Gesamtsystem
  • Weitere Umrichtertopologien

Prof. Dr.-Ing. Manfred Bruckmann

6. Feldorientierte Regelung elektrischer Maschinen
  • Einführung und Grundlagen
  • Feldorientierung bei der Asynchronmaschine (ASM) – Vektordarstellung, Maschinenmodell, Flussmodell, Strom- und Drehzahlregelung
  • Feldorientierung bei der permanenterregten Synchronmaschine (PSM) – Maschinenmodell, Flussmodell, Strom- und Drehzahlregelung

Prof. Dr. Bernhard Hopfensperger

7. Elektrische Energiespeicher
  • Elektrostatische Speicher – Doppelschichtkondensator

  • Batteriespeicher – Blei-Säure-, Nickelmetallhydrid-, Lithium-Ionen-Batterien

  • Funktionsweise und Eigenschaften – Wirkungsgrad, Energiedichte, Leistungsdichte, Lebensdauer und Selbstentladung

  • Technische Entwicklungen

Dipl.-Ing. Jonas Keil

8. Brennstoffzellen
  • Eckdaten einer Spezifikation
  • Stand der Technik
  • Kostenaspekte
  • Ergebnisse eines aktuell laufenden F&E-Projekts zur Stackentwicklung für PEM-Brennstoffzellen

Dr. Ludwig Jörissen

Stadtführung

3. Tag, 08:30 bis 14:30 Uhr

9. Leistungsmodule in Hybridfahrzeugen
  • Ÿ Anforderungen: Spannungslagen, Leistungsklassen, Umweltbedingungen

  • Leistungsmodule: Aufbau, Ausfallmechanismen, Qualifizierung, Trends

  • Lebensdauerberechnung: Übersetzung von Fahrprofilen in Qualifikationsergebnisse

  • Ansteuerung: moderne Gate Treiber Schaltungen, Optimierung des Schaltverhaltens

Dr.-Ing. Tomas Reiter

10. Anwendung in Hybridfahrzeugen
  • Anwendung eines 48 V-Systems in Hybridfahrzeugen
  • Verschiedene Architekturen und 48 V Nebenverbraucher
  • HV-Komponenten in Plug-In Hybridfahrzeugen

Dipl.-Ing. (Univ.) Siegmund Deinhard

11. Hochtemperaturelektronik im Kfz
  • Thermische Anforderungen: Trends und Entwärmungskonzepte
  • Thermische Messung und Simulation im Entwicklungsprozess
  • Zuverlässigkeit: Fehlermechanismen, Testverfahren, Raffungsfaktoren

Dr. Thomas Riepl

Zusätzliche Informationen

finden Sie im Internet unter:
http://www.otti.de/veranstaltung/id/anwenderforum-leistungselektronik-im-automobil.html

Leistungselektronik im Automobil

1.420 € MwSt.-frei