Marktorientierte Unternehmensführung

Technische Hochschule Köln
In Köln

2.662 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
221 8... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Master
Ort Köln
Dauer 2 Jahre
  • Master
  • Köln
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der viersemestrige Studiengang bietet Graduierten ein wissenschaftlich fundiertes,anwendungsorientiertes und praxisnahes Studium. Die Ausbildung erfolgt auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden. Studierende werden so ausgebildet, dass sie nach dem Studium als potenzielle Führungskraft nahtlos in das Arbeitsleben integrierbar sind. Hierzu ist es notwendig, eine Fülle von Qualifikations- und Kompetenzzielen zu erreichen.

Veranstaltungsort(e)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Claudiusstraße1, 50678, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Köln
Claudiusstraße1, 50678, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für die Aufnahme des Studiums wird der erfolgreiche Abschluss eines Hochschulstudiums im Studiengang BWL mit dem Mindestabschlussgrad „Bachelor of Science“ gefordert. Zusätzlich muss der Nachweis von quantitativem und analytischem Grundverständnis sowie Englischkenntnissen durch einen entsprechenden Nachweis erbracht werden.

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über andere Kurse des Anbieters

Produktdesign und Prozessentwicklung

C
Christopher Wiehe
5.0 13.06.2010
Das Beste: Der Studiengang kann mit einem herkömmlichen Studiengang schlecht verglichen werden. Der große Vorteil des Studienganges ist, dass er sehr stark praxisorientiert ist, so wurde zum Beispiel im ersten Semester ein Projekt mit dem ganzen Semester durchgeführt, indem drei Leuchten auf LED-Basis für einen Industriepartner aus der Region entwickelt wurden. Auch ganz stark im Vordergrund des Studienganges steht der interdisziplinäre Aspekt, der Kombination Design-Technik-BWL, weswegen auch die Studenten aus den unterschiedlichen Bereichen herkommen. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass innerhalb der Projektarbeit das Know-How sich ergänzt und man voneinander lernen kann. Jedoch bringt dies auch Schwierigkeiten mit sich. Hierzu muss man sagen, dass die Abstimmung der Lehrinhalte den Dozenten schwer fällt und teilweise die Vorlesung durch eine Vortragsreihe der Studenten oder ein Form von Projektarbeit ersetzt worden ist. Der Studiengang befindet sich auch noch in seinen Anfangsjahren, weswegen die einen oder anderen Kinderkrankheiten noch behoben werden müssen. Diesem sehe ich aber sehr positiv entgegen, da der Studiengangsleiter sehr engagiert ist. Ich kann den Studiengang nur empfehlen, vor allem für Leute die später viel Projektarbeit manchen werden, man sollte jedoch belastbar und engagiert sein (und ein wenig gelassen).
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Produktdesign und Prozessentwicklung

S
sbcm cm
5.0 06.06.2010
Das Beste: Trotz der Standort... der Campus ist unglaublich schön (brandneu!) und die Lehrer sind sehr professionell, immer erreichbar und auch nett.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Themenkreis

Im ersten Semester sind die nachstehenden fünf Pflichtmodule obligatorisch: "Praxis der betrieblichen Entscheidungsfindung/ Entscheidungstheorie", "Unternehmensführung und Managementmethoden" "Prozessorientierte Wirtschaftsinformatik", "Quantitative Methoden" und "Personalmanagement".
Im zweiten und dritten Semester sind weitere fünf Pflichtmodule obligatorisch:
"Marketing (Markenführung/ Brandmanagement)", "Controlling (Zeitadäquate Verfahren)", "Finanzen", "Steuern (Tax Management)", und "Accounting (Jahresabschlussanalyse und -politik)". Allerdings belegen die Studierenden zusätzlich aus einem breiten Angebot fünf weitere Wahlpflichtmodule. Dabei wählen sie die angebotenen Wahlpflichtmodule frei und ohne Einschränkung (Cafeteria-System). Diese Vorgehensweise erlaubt es, individuellen Neigungen der Studierenden Rechnung zu tragen und innerhalb es Studiengangs "Marktorientierte Unternehmensführung" den Focus des Studiums z. B. eher im Bereich Controlling oder im Bereich Marketing zu setzen.
Eine Abrundung erfährt der Studiengang im 4. Semester durch das Anfertigen der Master-Thesis. Idealerweise wird hier die im 2. und 3. Semester vorgenommene Spezialisierung vertieft.
Semesterübergreifend dient die "Ringvorlesung" der engen Verflechtung von an der Hochschule erworbenem Wissen mit Input aus der Praxis.
Der Schwerpunkt des Studiengangs liegt auf den klassischen, funktionsorientierten Kernkompetenzen Marketing, Controlling und Finanzen. Die Kernkompetenzen sind heute und in Zukunft nicht nur unabdinglich für die erfolgreiche Steuerung von Unternehmen nach kunden- und wertorientierten Gesichtspunkten, sondern ermöglichen einem Absolventen mit eher geringer Berufspraxis einen leichten Einstieg in die Arbeitswelt sowie die besten Voraussetzungen, Karriere zu machen. Dies setzt eine Reihe von Qualifikationen und Kompetenzen voraus, die der Absolvent für die Praxis mitbringen muss. Der Arbeitsmarkt stellt an Graduierte mit einer betriebswirtschaftlichen Master-Ausbildung eine Reihe von Anforderungen.
Daher werden die folgenden Qualifikations- und Kompetenzziele vermittelt:
• fachliche Kompetenz,
• methodische Kompetenz,
• soziale Kompetenz,
• Problemlösungs- und Führungskompetenz,
• ethische Kompetenz,
• mehrsprachige Kompetenz,
• persönliche Kompetenzen
• praxisorientiert zu denken,
• operativen und strategischen Ansprüchen zu genügen.
Darüber hinaus sollen die Studierenden auf Basis des studiengangsspezifischen
Fachwissens in Verbindung mit theoretischem Basiswissen
• eine ganzheitliche Sichtweise betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge und das dafür erforderliche Problemlösungsbewusstsein entwickeln,
• Projektentwicklung als Managementaufgabe verstehen und wissen, wie Projekte konzipiert und gesteuert werden,
• Grundprinzipien ökonomischer Rationalität und wissenschaftlichen Handelns kennen lernen,
• Organisationswissen und Wissen um die Bedingungen von Veränderungen von Organisationen erwerben,
• Ansätze der Personalentwicklung sowie Ziele und Aufgaben des
Personalmanagements kennen und anwenden lernen,
• zur interdisziplinären Zusammenarbeit befähigt werden,
• Verbesserungspotentiale durch geeignete Instrumente erkennen,
• gewonnene Erkenntnisse kunden- und wertorientiert umsetzen.
Im Curriculum spiegelt sich dies konsequent wider. Wert wird insbesondere auf eine praxisorientierte Lehre gelegt, die eine hohe fachliche Qualifikation in den Kernfächern garantiert. Ergänzung findet dies durch die Vermittlung überfachlicher Qualifikationen sowohl in den begleitenden Pflichtmodulen als auch in den Wahlpflichtmodulen. Die Masterarbeit soll sich regelmässig mit praktischen Problemen (in und aus der Praxis) beschäftigen. Damit ist eine enge Verzahnung von Anforderungen, Zielen und Inhalten des Studiengangs gegeben.
Es wurden bereits Ziele wie etwa ganzheitliche Sichtweise oder Interdisziplinarität sowie die Ausrichtung des Studiengangs auf eine marktorientierte Sichtweise beschrieben. Das Curriculum folgt den gesetzten Zielen sowie der angestrebten Ausrichtung. Kern des Studiengangs bilden die drei Schwerpunkte Marketing, Controlling und Finanzen.
Da in der Praxis nicht nur fachliche Kompetenz (hard skills), sondern auch soziale Kompetenz (soft skills) gefordert wird, spiegelt sich diese Anforderung im Curriculum wider. Um einerseits die Fülle zu vermittelnden Wissens zu gewährleisten, aber auch individuellen Wünschen der Studierenden Rechnung zu tragen, ist im Studienverlauf eine
Mischung aus obligatorischen und fakultativen Veranstaltungen vorgesehen.
Obligatorische Veranstaltungen
Es finden neben Marketing, Controlling und Finanzen nicht nur die für eine zukünftige Führungskraft unverzichtbaren Nachbardisziplinen wie IT, Personalmanagement, Accounting oder Steuern Berücksichtigung, sondern das Curriculum beinhaltet zusätzlich Pflichtmodule mit den Inhalten Entscheidungsfindung, Unternehmensführung, Human Resources und Managementmethoden. Zusätzliche Inhalte vermittelt eine „jour fixe“-
Veranstaltung, in der Referenten aus der Praxis vortragen. Diese obligatorische Ringvorlesung dient unter anderem dazu, den Studierenden das Thema „leadership“ näherzubringen.
Fakultative Veranstaltungen
Breiten Raum nehmen die Wahlpflichtmodule ein. Aus dem Kanon der unterschiedlichen Wahlpflichtveranstaltungen in 4 Gruppen können die Studierenden durch Auswahl von 5 Modulen individuelle Schwerpunkte setzen. Zur Förderung der Interdisziplinarität sind hier Module geschaffen, die fachübergreifend von mehreren Dozenten betreut werden. Dies gewährleistet das Zusammenführen von Teilaspekten verschiedener Disziplinen und trägt dem Umstand Rechnung, dass in der Praxis Prozesse meist funktionsübergreifend gesteuert werden. Damit wird unter anderem das Ziel erreicht, eine ganzheitliche Sichtweise betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge und das dafür erforderliche Problembewusstsein zu entwickeln.

Bewerbungsfrist: 1. April bis 15. September für das Wintersemester
1. November bis 15. Januar für das Sommersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Es gilt nur für Wintersemester Gem. unserer Beitragsatzung erhebt die Fachhochschule Köln Studienbeiträge in Höhe von 500, - €. * zusätzlich : Semesterbeiträge Wintersemester 2009/2010 165,50 €
Weitere Angaben: Studiendauer: 4 Semester
Maximale Teilnehmerzahl: 25

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen