Europa-Universität Viadrina

Master-Studium Mediation und Konfliktmanagement

5.0 ausgezeichnet 27 Meinungen
Europa-Universität Viadrina
Blended learning in Frankfurt, Oder

6001-7000 €
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
33555... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Master
Methodologie Blended
Ort Frankfurt, oder
Unterrichtsstunden 170h
Dauer 18 Monate
Beginn nach Wahl
Credits 60
Online Campus Ja
Versendung von Lernmaterial Ja
Beratungsservice Ja
Virtueller Unterricht Ja
Präsenzprüfung Ja
  • Master
  • Blended
  • Frankfurt, oder
  • 170h
  • Dauer:
    18 Monate
  • Beginn:
    nach Wahl
  • Credits: 60
  • Online Campus
  • Versendung von Lernmaterial
  • Beratungsservice
  • Virtueller Unterricht
  • Präsenzprüfung
Beschreibung

Der Master-Studiengang Mediation und Konfliktmanagement ist ein 3-semestriger, postgradualer, berufsbegleitender Studiengang, der - je nach der von Ihnen gewählten Ausrichtung - mit dem Erwerb des akademischen Grades Master of Arts (M.A.) oder Master of Laws (LL.M.) abschließt.

Das Master-Studium Mediation und Konfliktmanagement bietet denjenigen Studierenden, die noch nicht über eine Mediationsausbildung verfügen, eine professionelle, auf wissenschaftlichen Grundlagen basierende praktische Mediationsausbildung.
Bereits ausgebildete Mediatoren erhalten die Gelegenheit, ihre Grundlagenkenntnisse auszubauen und zu vertiefen, sich zu spezialisieren, indem sie vielfältige Anwendungsfelder von Mediation und Konfliktmanagement detailliert kennenlernen, und ihre praktische Methodenkompetenz im Rahmen von integrierten Fortbildungsmodulen zu erweitern.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
nach Wahl
Frankfurt, Oder
Große Scharrnstraße 59, 15230, 15230, Brandenburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
Frankfurt, Oder
Große Scharrnstraße 59, 15230, 15230, Brandenburg, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Die Teilnehmer sollen Mediation und Konfliktmanagement als berufspraktische Fähigkeiten erlernen bzw. weiterentwickeln und - auch über klassische Mediationssituationen hinaus - in ihrem beruflichen Alltag anwenden können. Gleichzeitig werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, ihre Mediations- und Konfliktmanagementpraxis auf akademischem Niveau zu reflektieren, zu diskutieren und sich in einem wissenschaftlichen Diskursspektrum zu positionieren. Die Vertiefungsmodulphase des Studienganges ermöglicht - durch die frei wählbare Kombination von zwei Schwerpunktfächern - eine individuelle Spezialisierung auf verschiedene Anwendungsbereiche von Mediation und Konfliktmanagement und erhöht damit auch die unmittelbare berufliche Relevanz und Einsetzbarkeit der Studieninhalte. Gleichzeitig wird dadurch eine eventuelle Anerkennung nach den Standards eines Berufsverbands ermöglicht.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Der Studiengang ist interdisziplinär und postgradual ausgerichtet - sein Angebot richtet sich an Personen mit Hochschulabschlüssen aller Fachrichtungen. BewerberInnen ohne Hochschulabschluss können nach erfolgreichem Bestehen einer Eingangsprüfung zugelassen werden. Während in der M.A.-Ausrichtung u.a. die Möglichkeit besteht, die Methodenkompetenz auch auf Gebiete jenseits der klassischen Kerninhalte zu erweitern, setzt die LL.M.-Ausrichtung einen Schwerpunkt auf die Einbettung von Mediation und Konfliktmanagement in den größeren Kontext von Streitbeilegungsverfahren in der Gesellschaft und auf die konkrete Ausgestaltung von Mediation und Konfliktmanagement innerhalb ihrer rechtlichen Rahmenbedingungen. Für eine Zulassung für die Abschlussvariante LL.M. müssen Bewerber Kenntnisse im Bereich Normverständnis und -auslegung sowie juristischer Argumentation nachweisen.

· Voraussetzungen

Der Studiengang ist postgradual und interdisziplinär ausgerichtet. Demnach werden Bewerbungen aus allen Fachrichtungen berücksichtigt, wenn sie folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen: erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss an einer deutschen Hochschule oder ein gleichwertiger ausländischer Abschluss. Die Bewerber sollten in der Regel ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von 8 Semestern bzw. 240 ECTS-Punkten vorweisen. Ausnahmeregelungen sind im Einzelfall möglich. Ausführlichere Angaben finden sich auf der Homepage des Studiengangs.

· Qualifikation

M.A. oder LL.M. - je nach gewählter Ausrichtung

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

- interdisziplinäre Ausrichtung - Studium in einer einheitlichen Studierendengruppe - vielfältigere Spezialisierungs- und Vernetzungsmöglichkeiten - ausschließlich Ausbilder, die selbst praktisch als Mediatoren tätig sind

Meinungen

5.0
ausgezeichnet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
4.9
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über diesen Kurs

R
Regine L.-S.
5.0 12.10.2017
Das Beste: Es war eine anregende, anstrengende, aufregende und schöne Zeit voller wertvoller Erkenntnisse und Methoden, begleitet von liebenswerten und klugen Menschen.
Zu verbessern: nichts
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
D
David A.
5.0 12.10.2017
Das Beste: Ich habe den Studiengang aus Neigung und mit Blick auf berufliche Anschlussmöglichkeiten gewählt. Meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Die Kompetenzen, die man hier erwirbt, sind für mich sowohl in persönlicher wie auch in beruflicher Hinsicht eine echte Bereicherung.
Zu verbessern: nichts
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
J
Jörg M.
5.0 12.10.2017
Das Beste: Eine optimale Kombination von Theorie und Praxis! Die akademische Kompetenz der Lehrkräfte und ihre praktische Erfahrung bilden die Grundlage für den Erfolg des Studiengangs. Frankfurt(Oder) bietet für ein konzentriertes Studium einen erstaunlich guten Ort. Zum Erfolg des Studiums trägt die Mischung der StudentInnen bei. Sie selbst bilden ein wichtiges Element des Studienkonzeptes. Der Studiengang hat das berufliche und persönliche Leben der Absolventen ganz wesentlich geprägt, so durften wir bei Ehemaligentreffen immer wieder feststellen.
Zu verbessern: nichts
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
C
Christiane H.-L.
5.0 12.10.2017
Das Beste: Die Kompetenz der Lehrenden ist sowohl in theoretischer als auch in praktischer Hinsicht sehr hoch, es sind wirklich Leute, die wissen, wovon sie reden und was sie tun. Die Präsenzveranstaltungen sind sorgfältig, zum Teil geradezu liebevoll vorbereitet. Die Mitarbeiter des Koordinationsbüros sind äußerst freundlich und hilfsbereit.
Zu verbessern: nichts
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
K
Kerstin S.
5.0 12.10.2017
Das Beste: Eine Investition, die sich lohnt! Ich konnte mich fachlich und methodisch weiterentwickeln. Beruflich eröffnen sich damit neue Möglichkeiten. Die Seminare waren stets gut vorbereitet und lehrreich. Besonders anregend waren für mich die Wahlfachmodule. Die Zeit und Gruppe waren einfach super!
Zu verbessern: nichts
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)
Alle ansehen
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Konfliktmanagement
Mediation
Verhandlungstechnik
Schlichtung
Kommunikation
Konfliktlösung
Konfliktbewältigung
Vermittlung bei der Erziehung
Vermittlung in der Familie
Vermittlung in nachbarschaftlichen Gemeinschaften
Vermittlung mit öffentlichen Einrichtungen
Führung von Gruppen
Führungskräfteentwicklung

Dozenten

Prof. Dr. Ulla Gläßer
Prof. Dr. Ulla Gläßer
Mediation und Konfliktmanagement

Themenkreis

Eine ausführliche Übersicht mit detaillierten Informationen über die Dozenten, die allesamt sowohl akademisch als auch praktisch tätig sind, finden Sie unter https://www.rewi.europa-uni.de/de/studium/master/mediation/Personen/index.html.
Referenzen können Sie den Seiten des Master-Studiengangs Mediation und Konfliktmanagement entnehmen: https://www.rewi.europa-uni.de/de/studium/master/mediation/index.html.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen