NEU Digital Business Management

Master

Fernunterricht

Preis auf Anfrage

Beschreibung

  • Kursart

    Master

  • Methodik

    Fernunterricht

  • Dauer

    3 Jahre

  • Credits

    120

Fernstudium Master Digital Business Management

Erlangen Sie umfassendes digitales Know-how und übernehmen Sie als Digital Business Manager verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben der Digitalisierung!

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Kommunikationstechnik
  • Informationstechnologie
  • Personalentwicklung
  • Produktionsmanagement
  • Business Management
  • IT
  • Verwaltung
  • Informationstechnik
  • Entwicklung
  • Business
  • Marketing
  • Service
  • Gestaltung
  • Simulation
  • Internet
  • Management
  • Supply Chain Management
  • Leadership
  • Produktion
  • Wirtschaft

Inhalte

Inhalte des Studiums

Fit für das Digital Business

Das Master-Studium bereitet Sie umfassend auf eine Karriere in der digitalen Wirtschaft vor. So erlangen Sie neben den erforderlichen betriebswirtschaftlichen Managementkompetenzen auch relevante Schlüsselqualifikationen sowie das Know-how moderner Ansätze und Technologien der digitalen Wirtschaft.

Der Studiengang vermittelt Ihnen relevantes Wissen über Prozesse, Methoden und Technologien des Digital Business Managements sowie zu digitaler Führung und Personalmanagement. Zusätzlich erwerben Sie profilbildende Kompetenzen der digitalen Transformation. Sie absolvieren damit nicht nur eine breite fachliche Ausbildung, sondern trainieren und entwickeln auch Ihre Fähigkeiten zur Reflexion sowie Ihre Analyse- und Steuerungskompetenzen. Damit sind Sie für spannende Führungs- oder Leitungstätigkeiten umfassend vorbereitet.

Wählen Sie bei Ihrer Spezialisierung aus fünf spannenden Tätigkeitsfeldern

Neben dem Erwerb der fachlichen Qualifikationen in den Kernbereichen des Digital Business Managements und der Digitalen Führung haben Sie durch die Auswahl von zwei aus fünf Profilbereichen die Möglichkeit, ganz zielgerichtet die Weichen für Ihre Karriere zu stellen. Zur Auswahl stehen folgende fünf Tätigkeitsfelder:

  1. Management digitaler Arbeit in Organisationen und Formen der Zusammenarbeit in Organisationen: In diesem Schwerpunkt lernen Sie, wie Sie ein Beschäftigungsumfeld sicherstellen, das den Veränderungen durch den digitalen Wandel Rechnung trägt. Das umfasst neben den zahlreichen Anforderungen an digitale Arbeitswelten vor allem den Bereich der Arbeitsmotivation und Arbeitszufriedenheit, Personalbeschaffung und -auswahl sowie Personalentwicklung und -führung ("Digital Leadership"). Diese Veränderung der Arbeitswelt führt zu neuen Formen der synchronen und asynchronen Zusammenarbeit und setzt einen hohen Grad der Kollaboration voraus ("Enterprise Collaboration").
  2. Digitales Marketing und Customer Experience Management: Zu diesem Tätigkeitsfeld gehören die Handhabung von ständig neuen Aufgaben im Marketingumfeld, die Entwicklung einer digitalen zielgruppenorientierten Marketingstrategie, die Umsetzung von Marketingkonzeptionen auf digitalen Märkten, die Produktion digitaler Inhalte, der Einsatz digitaler Marketingtechniken sowie die Gestaltung digitaler Kundenerlebnisse.
  3. Digital Finance und verhaltensorientierte Finanzmarktheorie:Die Beschäftigung mit den Auswirkungen der verhaltensorientierten Finanzmarkttheorie auf Investmententscheidungen am Kapitalmarkt, Digitalisierungsstrategien im Finanzwesen sowie die Entwicklung und Umsetzung digitaler Finanzprodukte und -dienstleistungen werden in diesem Schwerpunkt ebenso behandelt wie der Einfluss der Disruption auf die Finanzfunktion.
  4. Digitale Produktion und Supply Chain Management:Dieser Schwerpunkt beschäftigt sich mit dem Produktionsmanagement und der Produktionslogistik sowie dem Aufbau und der Verwaltung integrierter Logistikketten über den gesamten Wertschöpfungsprozess. Die intelligente Verzahnung von Produktions- und Logistikprozessen in und zwischen Unternehmen mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnik, die Simulation von Geschäfts-, Fertigungs- und Montageabläufen, virtuelle Technologien und das Internet der Dinge sowie deren Einfluss auf die zukünftige Gestaltung intelligenter Fabriken zählen hier ebenfalls zu den Lerninhalten.
  5. IT- & Service Management: In diesem Schwerpunkt geht es vor allem um das Verständnis über die Zusammenhänge zwischen den fachdomänen-spezifischen Anforderungen an die Informationstechnologie, dem Entwicklungsprozess und der Rolle des IT-Projektmanagements in diesem Prozess. Auch die Verzahnung der Informationstechnik mit den betrieblichen Geschäftsprozessen, die strategische Bedeutung der IT für die Weiterentwicklung eines Unternehmens sowie die Rolle von IT in Dienstleistungen und die kundenorientierte Gestaltung von IT-Services spielen hier eine wichtige Rolle.


Fit für das Digital Business

Das Master-Studium bereitet Sie umfassend auf eine Karriere in der digitalen Wirtschaft vor. So erlangen Sie neben den erforderlichen betriebswirtschaftlichen Managementkompetenzen auch relevante Schlüsselqualifikationen sowie das Know-how moderner Ansätze und Technologien der digitalen Wirtschaft.

Der Studiengang vermittelt Ihnen relevantes Wissen über Prozesse, Methoden und Technologien des Digital Business Managements sowie zu digitaler Führung und Personalmanagement. Zusätzlich erwerben Sie profilbildende Kompetenzen der digitalen Transformation. Sie absolvieren damit nicht nur eine breite fachliche Ausbildung, sondern trainieren und entwickeln auch Ihre Fähigkeiten zur Reflexion sowie Ihre Analyse- und Steuerungskompetenzen. Damit sind Sie für spannende Führungs- oder Leitungstätigkeiten umfassend vorbereitet.



Fit für das Digital Business

Das Master-Studium bereitet Sie umfassend auf eine Karriere in der digitalen Wirtschaft vor. So erlangen Sie neben den erforderlichen betriebswirtschaftlichen Managementkompetenzen auch relevante Schlüsselqualifikationen sowie das Know-how moderner Ansätze und Technologien der digitalen Wirtschaft.


Der Studiengang vermittelt Ihnen relevantes Wissen über Prozesse, Methoden und Technologien des Digital Business Managements sowie zu digitaler Führung und Personalmanagement. Zusätzlich erwerben Sie profilbildende Kompetenzen der digitalen Transformation. Sie absolvieren damit nicht nur eine breite fachliche Ausbildung, sondern trainieren und entwickeln auch Ihre Fähigkeiten zur Reflexion sowie Ihre Analyse- und Steuerungskompetenzen. Damit sind Sie für spannende Führungs- oder Leitungstätigkeiten umfassend vorbereitet.


Wählen Sie bei Ihrer Spezialisierung aus fünf spannenden Tätigkeitsfeldern

Neben dem Erwerb der fachlichen Qualifikationen in den Kernbereichen des Digital Business Managements und der Digitalen Führung haben Sie durch die Auswahl von zwei aus fünf Profilbereichen die Möglichkeit, ganz zielgerichtet die Weichen für Ihre Karriere zu stellen. Zur Auswahl stehen folgende fünf Tätigkeitsfelder:

  1. Management digitaler Arbeit in Organisationen und Formen der Zusammenarbeit in Organisationen: In diesem Schwerpunkt lernen Sie, wie Sie ein Beschäftigungsumfeld sicherstellen, das den Veränderungen durch den digitalen Wandel Rechnung trägt. Das umfasst neben den zahlreichen Anforderungen an digitale Arbeitswelten vor allem den Bereich der Arbeitsmotivation und Arbeitszufriedenheit, Personalbeschaffung und -auswahl sowie Personalentwicklung und -führung ("Digital Leadership"). Diese Veränderung der Arbeitswelt führt zu neuen Formen der synchronen und asynchronen Zusammenarbeit und setzt einen hohen Grad der Kollaboration voraus ("Enterprise Collaboration").
  2. Digitales Marketing und Customer Experience Management: Zu diesem Tätigkeitsfeld gehören die Handhabung von ständig neuen Aufgaben im Marketingumfeld, die Entwicklung einer digitalen zielgruppenorientierten Marketingstrategie, die Umsetzung von Marketingkonzeptionen auf digitalen Märkten, die Produktion digitaler Inhalte, der Einsatz digitaler Marketingtechniken sowie die Gestaltung digitaler Kundenerlebnisse.
  3. Digital Finance und verhaltensorientierte Finanzmarktheorie:Die Beschäftigung mit den Auswirkungen der verhaltensorientierten Finanzmarkttheorie auf Investmententscheidungen am Kapitalmarkt, Digitalisierungsstrategien im Finanzwesen sowie die Entwicklung und Umsetzung digitaler Finanzprodukte und -dienstleistungen werden in diesem Schwerpunkt ebenso behandelt wie der Einfluss der Disruption auf die Finanzfunktion.
  4. Digitale Produktion und Supply Chain Management:Dieser Schwerpunkt beschäftigt sich mit dem Produktionsmanagement und der Produktionslogistik sowie dem Aufbau und der Verwaltung integrierter Logistikketten über den gesamten Wertschöpfungsprozess. Die intelligente Verzahnung von Produktions- und Logistikprozessen in und zwischen Unternehmen mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnik, die Simulation von Geschäfts-, Fertigungs- und Montageabläufen, virtuelle Technologien und das Internet der Dinge sowie deren Einfluss auf die zukünftige Gestaltung intelligenter Fabriken zählen hier ebenfalls zu den Lerninhalten.
  5. IT- & Service Management: In diesem Schwerpunkt geht es vor allem um das Verständnis über die Zusammenhänge zwischen den fachdomänen-spezifischen Anforderungen an die Informationstechnologie, dem Entwicklungsprozess und der Rolle des IT-Projektmanagements in diesem Prozess. Auch die Verzahnung der Informationstechnik mit den betrieblichen Geschäftsprozessen, die strategische Bedeutung der IT für die Weiterentwicklung eines Unternehmens sowie die Rolle von IT in Dienstleistungen und die kundenorientierte Gestaltung von IT-Services spielen hier eine wichtige Rolle.


Wählen Sie bei Ihrer Spezialisierung aus fünf spannenden Tätigkeitsfeldern

Neben dem Erwerb der fachlichen Qualifikationen in den Kernbereichen des Digital Business Managements und der Digitalen Führung haben Sie durch die Auswahl von zwei aus fünf Profilbereichen die Möglichkeit, ganz zielgerichtet die Weichen für Ihre Karriere zu stellen. Zur Auswahl stehen folgende fünf Tätigkeitsfelder:


  1. Management digitaler Arbeit in Organisationen und Formen der Zusammenarbeit in Organisationen: In diesem Schwerpunkt lernen Sie, wie Sie ein Beschäftigungsumfeld sicherstellen, das den Veränderungen durch den digitalen Wandel Rechnung trägt. Das umfasst neben den zahlreichen Anforderungen an digitale Arbeitswelten vor allem den Bereich der Arbeitsmotivation und Arbeitszufriedenheit, Personalbeschaffung und -auswahl sowie Personalentwicklung und -führung ("Digital Leadership"). Diese Veränderung der Arbeitswelt führt zu neuen Formen der synchronen und asynchronen Zusammenarbeit und setzt einen hohen Grad der Kollaboration voraus ("Enterprise Collaboration").
  2. Digitales Marketing und Customer Experience Management: Zu diesem Tätigkeitsfeld gehören die Handhabung von ständig neuen Aufgaben im Marketingumfeld, die Entwicklung einer digitalen zielgruppenorientierten Marketingstrategie, die Umsetzung von Marketingkonzeptionen auf digitalen Märkten, die Produktion digitaler Inhalte, der Einsatz digitaler Marketingtechniken sowie die Gestaltung digitaler Kundenerlebnisse.
  3. Digital Finance und verhaltensorientierte Finanzmarktheorie:Die Beschäftigung mit den Auswirkungen der verhaltensorientierten Finanzmarkttheorie auf Investmententscheidungen am Kapitalmarkt, Digitalisierungsstrategien im Finanzwesen sowie die Entwicklung und Umsetzung digitaler Finanzprodukte und -dienstleistungen werden in diesem Schwerpunkt ebenso behandelt wie der Einfluss der Disruption auf die Finanzfunktion.
  4. Digitale Produktion und Supply Chain Management:Dieser Schwerpunkt beschäftigt sich mit dem Produktionsmanagement und der Produktionslogistik sowie dem Aufbau und der Verwaltung integrierter Logistikketten über den gesamten Wertschöpfungsprozess. Die intelligente Verzahnung von Produktions- und Logistikprozessen in und zwischen Unternehmen mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnik, die Simulation von Geschäfts-, Fertigungs- und Montageabläufen, virtuelle Technologien und das Internet der Dinge sowie deren Einfluss auf die zukünftige Gestaltung intelligenter Fabriken zählen hier ebenfalls zu den Lerninhalten.
  5. IT- & Service Management: In diesem Schwerpunkt geht es vor allem um das Verständnis über die Zusammenhänge zwischen den fachdomänen-spezifischen Anforderungen an die Informationstechnologie, dem Entwicklungsprozess und der Rolle des IT-Projektmanagements in diesem Prozess. Auch die Verzahnung der Informationstechnik mit den betrieblichen Geschäftsprozessen, die strategische Bedeutung der IT für die Weiterentwicklung eines Unternehmens sowie die Rolle von IT in Dienstleistungen und die kundenorientierte Gestaltung von IT-Services spielen hier eine wichtige Rolle.

  • Management digitaler Arbeit in Organisationen und Formen der Zusammenarbeit in Organisationen: In diesem Schwerpunkt lernen Sie, wie Sie ein Beschäftigungsumfeld sicherstellen, das den Veränderungen durch den digitalen Wandel Rechnung trägt. Das umfasst neben den zahlreichen Anforderungen an digitale Arbeitswelten vor allem den Bereich der Arbeitsmotivation und Arbeitszufriedenheit, Personalbeschaffung und -auswahl sowie Personalentwicklung und -führung ("Digital Leadership"). Diese Veränderung der Arbeitswelt führt zu neuen Formen der synchronen und asynchronen Zusammenarbeit und setzt einen hohen Grad der Kollaboration voraus ("Enterprise Collaboration").

  • Management digitaler Arbeit in Organisationen und Formen der Zusammenarbeit in Organisationen:
  • Digitales Marketing und Customer Experience Management: Zu diesem Tätigkeitsfeld gehören die Handhabung von ständig neuen Aufgaben im Marketingumfeld, die Entwicklung einer digitalen zielgruppenorientierten Marketingstrategie, die Umsetzung von Marketingkonzeptionen auf digitalen Märkten, die Produktion digitaler Inhalte, der Einsatz digitaler Marketingtechniken sowie die Gestaltung digitaler Kundenerlebnisse.

  • Digitales Marketing und Customer Experience Management:
  • Digital Finance und verhaltensorientierte Finanzmarktheorie:Die Beschäftigung mit den Auswirkungen der verhaltensorientierten Finanzmarkttheorie auf Investmententscheidungen am Kapitalmarkt, Digitalisierungsstrategien im Finanzwesen sowie die Entwicklung und Umsetzung digitaler Finanzprodukte und -dienstleistungen werden in diesem Schwerpunkt ebenso behandelt wie der Einfluss der Disruption auf die Finanzfunktion.

  • Digital Finance und verhaltensorientierte Finanzmarktheorie:
  • Digitale Produktion und Supply Chain Management:Dieser Schwerpunkt beschäftigt sich mit dem Produktionsmanagement und der Produktionslogistik sowie dem Aufbau und der Verwaltung integrierter Logistikketten über den gesamten Wertschöpfungsprozess. Die intelligente Verzahnung von Produktions- und Logistikprozessen in und zwischen Unternehmen mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnik, die Simulation von Geschäfts-, Fertigungs- und Montageabläufen, virtuelle Technologien und das Internet der Dinge sowie deren Einfluss auf die zukünftige Gestaltung intelligenter Fabriken zählen hier ebenfalls zu den Lerninhalten.

  • Digitale Produktion und Supply Chain Management:
  • IT- & Service Management: In diesem Schwerpunkt geht es vor allem um das Verständnis über die Zusammenhänge zwischen den fachdomänen-spezifischen Anforderungen an die Informationstechnologie, dem Entwicklungsprozess und der Rolle des IT-Projektmanagements in diesem Prozess. Auch die Verzahnung der Informationstechnik mit den betrieblichen Geschäftsprozessen, die strategische Bedeutung der IT für die Weiterentwicklung eines Unternehmens sowie die Rolle von IT in Dienstleistungen und die kundenorientierte Gestaltung von IT-Services spielen hier eine wichtige Rolle.

  • IT- & Service Management:



    NEU Digital Business Management

    Preis auf Anfrage