Kurs derzeit nicht verfügbar

Optimierung von Energieverbräuchen und Nutzerzufriedenheit in energieeffizienten, automatisierten Nichtwohngebäuden

Kurs

In Wuppertal ()

660 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Dauer

    1 Tag

Zum Seminar Optimierung von Energieverbräuchen und Nutzerzufriedenheit in energieeffizienten, automatisierten Nichtwohngebäuden Beim Neubau und der Sanierung von Gebäuden müssen unterschiedliche Anforderungen erfüllt werden. Zum Ersten sollen die Energiebräuche und damit die Energiekosten möglichst gering gehalten werden. Dies erfordert eine dichte Ausführung der Gebäudehülle sowie eine möglichst energie­effiziente Anlagentechnik. Zum Zweiten müssen die raum­hygienischen Anforderungen an die Raumluftfeuchte, die Temperaturen sowie den CO2-Gehalt der Raumluft eingehalten werden, wobei diese drei Faktoren sich gegenseitig beeinflussen und voneinander abhängig sind. Auch die Anforderungen an die Beleuchtung sind zu beachten. Zum Dritten müssen die Räume so funktionieren, dass die Nutzer ihren erforderlichen Tätigkeiten nachkommen können. Dies erfordert die Einbeziehung der Nutzer und die Schaffung von Möglichkeiten für die Nutzer, zumindest teilweise auf die Raumluftbedingungen einwirken zu können. In energieeffizienten Gebäuden werden daher häufig automatisierte Techniken insbesondere für Beleuchtung und Lüftungsanlagen eingesetzt. Allerdings werden die prog­nos­ti­zier­ten Energieeinsparungen in der Regel nicht erreicht. Zudem gibt es sehr häufig massive Beschwerden der Nutzer. Die Ursachen für Fehlfunktionen und Beschwerden sind oft vielfältig. Nicht selten ergibt sich damit eine große Un­zu­frie­den­heit sowohl der Nutzer als auch - auf Grund der Nutzerbeschwerden und der zahlreichen Nacharbeiten – seitens der Gebäude­ver­ant­wort­lichen. Damit erhalten energieeffiziente Gebäude zunehmend einen schlechten Ruf.

Im Seminar sollen die Chancen und Grenzen von automatisierten Systemen in energieeffizienten Gebäuden beleuchtet werden. Hierbei werden sowohl das Vorgehen während der Planungsphase als auch die Phase der Nutzung des Gebäudes betrachtet.

Hinweise zu diesem Kurs

Teilnehmerkreis: Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauverwaltungen, Planungsbüros, Energieberater, Energiebeauftragte in öffentlichen und privaten Einrichtungen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Inhalte

Seminarinhalt: Optimierung von Energieverbräuchen und Nutzerzufriedenheit in energieeffizienten, automatisierten Nichtwohngebäuden

  1. Rechtliche Grundlagen und Hintergründe
    • Ziele der Bundesregierung zur CO 2 -Minderung im Gebäudebestand
    • Energieeinsparverordnung und EEWärmeG
    • Rechenverfahren nach DIN V 18599
  2. Grundsätze der Planung
    • Welche Einsparung ist durch Automatisierung zu erwarten
    • Rechenergebnisse der DIN V 18599 gegenüber realen Verbräuchen
    • Wann ist Automatisierung sinnvoll
    • Controlling im Rahmen der Bauphase und nach Fertigstellung
    • Einbeziehung der Nutzer in die Planungsphase
  3. Gebäudeoptimierung automatisierter Gebäude
    • Heizungsregelung
    • Luftqualität und Lüftungsanlagen
    • Beleuchtung
    • Rebounding
  4. Nutzerverhalten
    • Was können Nutzer beeinflussen
    • Beschwerden im Passivhaus: Ansprache/Psychologie
    • Lüften/Schimmel
    • Nutzerorientierte Einsparprojekte
  5. Hausmeister als Energiemanager
    • Qualifikation von Hausmeistern
    • Organisationsformen
    • Aufgaben von Hausmeistern im Energiemanagement

Zusätzliche Informationen

Dozent: Michael Brieden-Segler ist Geschäftsführer der e&u energiebüro gmbh, Bielefeld. Tätigkeitsschwerpunkte sind Energieanalysen öffentlicher Gebäude, nutzerorientierte Energieeffizienzaktionen. Er ist Autor verschiedener Veröffentlichungen insbesondere zur Energieeinsparverordnung.

Optimierung von Energieverbräuchen und Nutzerzufriedenheit in energieeffizienten, automatisierten Nichtwohngebäuden

660 € zzgl. MwSt.