Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar - Institut für wissenschaftliche Weiterbildung

Pflegebedürftigkeit messen

Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar - Institut für wissenschaftliche Weiterbildung
In Vallendar

200 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Ort Vallendar
Dauer 1 Tag
  • Seminar
  • Anfänger
  • Vallendar
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung


Gerichtet an: Interessierte aller Pflegebereiche, PflegewissenschaftlerInnen, MitarbeiterInnen in VErbänden und Bhörden, Studierende der Pflege, Heilpädagogik, Sozialarbeit, o.ä., Gesundheits- und Berufspolitiker, VertreterInnen von Selbsthilfegruppen und Betroffeneninitiativen

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Vallendar (Rheinland-Pfalz)
Karte ansehen
Pallottistr. 3, 56179

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Seit 2007 liegt die Definition eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs vor. Mit dieser Definition wird die Hoffnung verbunden, die Kritikpunkte des Pflegebedürftigkeitsbegriffs des § 14 des SGB XI zu überwinden.
Die „Elemente des Begriffs der Pflegebedürftigkeit“ sollen
die oft kritisierten Schwächen des bestehenden Begriffs des
§ 14 SGB XI überwinden.
Das aus diesen Elementen resultierende, modulartig
aufgebaute Neue Begutachtungsassessment überzeugt
durch die Integration von kommunikativen und kognitiven
Fähigkeiten sowie Elementen der Gestaltung des Alltagslebens
und sozialer Kontakte.
Alles Aspekte, deren Berücksichtigung seit vielen Jahren
insbesondere von Pflegenden, Betroffenen und ihren Angehörigen gefordert worden sind.
Die korrekte Zuordnung zu einem der fünf Bedarfsgrade
statt zu drei Pflegestufen präsentiert sich als hochaktuelle
und lediglich in Ausschnitten untersuchte Frage.
In diesem Seminar wird das dem NBA zugrunde liegende
Messmodell vorgestellt und anhand aktueller Studienergebnisse
kritisch beleuchtet.
Die Kritik am bestehenden Messmodell wird erläutert und
Alternativen vorgestellt und diskutiert.

WebRepcurrentVotenoRatingnoWeight


Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen