Kurs derzeit nicht verfügbar

Sachkunde für Laserschutzbeauftragter für Lichtwellenleiterkommunikationssysteme (LWLKS) nach OStrV und DGUV Vorschrift 11

Seminar

In Mülheim An Der Ruhr ()

410 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Intensivseminar

  • Niveau

    Mittelstufe

  • Unterrichtsstunden

    18h

  • Dauer

    2 Tage

Sachkundeschulung eintägig

Die Weiterbildung zum Laserschutzbeauftragten für Lichtwellenleiterkommunikationssysteme (LWLKS) dient zur sachkundlichen Qualifizierung in Bezug auf das sichere Betreiben und Arbeiten an LWLKS ab der Laserklasse 3. Schwerpunkt sind die direkten und indirekten Gefährdungspotentiale beim Betrieb von Lichtwellenleiter-Kommunikationssystemen. Unterrichtet werden die Entstehung und die Wirkung der Laserstrah-lung und die Anwendung wirksamer Schutzmaß-nahmen. Zur optimalen Vorbereitung auf die Auf-gabe als Laserschutzbeauftragter wird ausführlich auf den rechtlichen Rahmen, geltende Vorschriften und Gesetze eingegangen.

Dieses Seminar dient auch als Auffrischung für bereits tätige Laserschutzbeauftragte.

Wichtige Informationen

Dokumente

  • A17.1_Anmeldung_SK_LSB_LWLKS_2018.pdf
  • A17.1_Sachkunde LSB_LWLKS_2018.pdf

Hinweise zu diesem Kurs

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauf-tragte, sowie Fach- und Führungskräfte, die die betrieblichen Aufgaben eines Laserschutzbeauf-tragten wahrnehmen sollen, bzw. ihre Kenntnisse auffrischen möchten.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Laserklassen
  • Laser
  • Laserschutz
  • Laserschutzbeauftragter
  • Laserklasse 3
  • Arbeitsschutz
  • Gefährdungen
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Optische Systemtechnik
  • Künstliche optische Strahlung
  • LWLKS
  • OStrV

Dozenten

Manue Streit

Manue Streit

Arbeitssicherheit, elektrotechnische Ausbildungen

Inhalte

Auszug aus dem Seminarinhalt

- Staatliche und berufsgenossenschaftliche Sicherheitsvorgaben (OStrV, DGUV Vorschrift 11)

- Aufgaben und Verantwortung des Laserschutzbeauftragten

- Einführung in LWLKS

- Laserklassen

- Gefahren von künstlicher optischer Strahlung

- Expositionsgrenzwerte

- Sicherheitsgerechter Umgang mit Laserstrahlung

- Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzausrüstung im Umgang mit künstlicher optischer Strahlung

- Gefährdungsbeurteilung bei der Verwendung von Lasereinrichtungen

Rechtsgrundlagen: OStrV, DGUV Vorschrift 11, TROS

Zusätzliche Informationen

Hinweis Zum gemeinsamen Erwerb von Sach- und Fachkunde ist eine gleichzeitige Buchung mit dem Seminar 17.2: Fachkunde für Laserschutzbeauftragte möglich

Sachkunde für Laserschutzbeauftragter für Lichtwellenleiterkommunikationssysteme (LWLKS) nach OStrV und DGUV Vorschrift 11

410 € inkl. MwSt.