Schadstoffbelastung von Gebäuden und Grundstücken - Erkennen / Erfassen / Bewerten

Seminar

In Rostock und Teltow

280 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Unterrichtsstunden

    7h

  • Dauer

    1 Tag

  • Beginn

    nach Wahl

Ziel der Veranstaltung ist es, bei der vorhandenen Komplexität und Brisanz des Themas einen praxisnahen Überblick zum „Erkennen - Erfassen - Bewerten“ von Schadstoffen an und in Gebäuden sowie Belastungen von Grundstücken zu geben und somit kosten- und risikomindernde Handlungsoptionen aufzuzeigen. Mögliche Risiken durch Schadstoffbelastungen beim Erwerb und der Beplanung von Immobilien und rechtliche Aspekte werden diskutiert.
Gerichtet an: Ingenieur-, Architekten- und Immobilienbüros, Sachverständige, Rechtsanwälte, Banken, Versicherungen, Bauämter, Bauträger-, Projektentwicklungs-, Baubetreuungs- und Vermittlungsgesellschaften, Immobilienmakler sowie Wohnungsverwaltungs- und Wohnungsbaugesellschaften.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Rostock (Mecklenburg-Vorpommern)
Karte ansehen
Friedrich-Barnewitz-Str. 5, 18119

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich
Teltow (Brandenburg)
Karte ansehen
Potsdamer Straße 53, 14513

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Hinweise zu diesem Kurs

keine Voraussetzungen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Schadstoffe
  • Rückbau
  • Gebäude
  • Schadstoffuntersuchung
  • Sanierung
  • Wertschätzung
  • Altlasten
  • Probenahme
  • Asbest
  • Immobilien

Dozenten

Prof. Dr. Jupp Kreutzmann

Prof. Dr. Jupp Kreutzmann

Ökochemie

Inhalte

Termine auf Anfrage beim Anbieter

Schadstoffe an und in Gebäuden stellen einen Risikofaktor für Besitzer und Nutzer sowie mögliche Käufer und zukünftige Nutzer dar. Als Teil des EDD (Environmental Due Diligence) gewinnt die Bewertung der Schadstoffbelastung von Immobilien zunehmend an Bedeutung. Auf dem Bausektor wurden bis weit in die 80er Jahre Materialien in großem Umfang eingesetzt, die inzwischen als gesundheitsschädlich eingestuft wurden und deren Herstellung verboten ist. So stellen Gebäudeschadstoffe neben der Gesundheitsgefahr ein hohes Kosten- und Investitionsrisiko im Rahmen der Wertermittlung von Immobilien dar. Die zu beachtenden technischen und rechtlichen Regelwerke u.a. des Bauordnungs-, Gefahrstoff-, Immissionsschutz und Abfallrechts sind auch bei Sanierung, Rückbau und Abbruch von Gebäuden u.a. auch im Zusammenhang mit Kauf-
und Verkaufsentscheidungen eine kostenrelevante Größe. Immer wieder treten
Fälle auf, bei denen durch mangelnde Kenntnis über die Schadstoffbelastung von
Gebäuden und Grundstücken deren vorgesehene Nutzung stark einschränkt oder
sogar unmöglich ist. Es treten gehäuft Streitigkeiten wegen kontaminierter
Gebäude und Grundstücke auf und als Folge entstehen oftmals Investitionsruinen.

Schwerpunkte des Seminars:

Gebäude- und Grundstückskontaminationen aus Sicht des Kreditgebers,
Kundenberatung und Kreditrisikobeurteilung

Bedeutung von Gebäudeschadstoffen in der Immobilienbewertung

Rechtliche Aspekte von Schadstoffkontaminationen bei der Bewertung von Gebäuden und Grundstücken, vertragsrechtliche Fragen / Veräußerung /Nutzung

Erfassung und Bewertung von Gebäudeschadstoffen, Schadstoffgruppen, Schadstoffpotenzial, Schadstoffkataster, Praxisbeispiele

Kontamination von Grundstücken,
Schadstoffbelastungen in Boden und Grundwasser

Auf Wunsch führen wir das Seminar speziell für Ihr Unternehmen auch als Inhouse Veranstaltung durch. Sie kann auf die Erfordernisse Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter abgestimmt werden.

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 35

Schadstoffbelastung von Gebäuden und Grundstücken - Erkennen / Erfassen / Bewerten

280 € zzgl. MwSt.