Kurs derzeit nicht verfügbar

Schmierung und Ölüberwachung für Verbrennungsmotoren - Workshop

In Brannenburg ()

350 € zzgl. MwSt.
  • Tipologie

    Praktisches Seminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Gerichtet an

    Für Unternehmen und Arbeitnehmer

  • Unterrichtsstunden

    8h

  • Dauer

    1 Tag

Beschreibung

Richtige Auswahl eines optimalen Motorenöls für einen wirtschafltichen und zuverlässigen Motorbetrieb -Einfluss von Kraftstoffart und der Kraftstoffqualität auf die Lebenszeit der Ölfüllung und des Motors -Entnahme von aussagekräftigen Ölproben -Verlängerung von Ölwechselintervallen -Früherkennung von ungewöhnlichem Verschleiß und Störungen -Erforschung von Schadensursachen nach Ausfällen -Ölanalysen in der pro-aktiven Instandhaltung -Beurteilung von Analysenergebnissen -Warnwerte zur Beurteilung von Motorenschädenund Ölzustand.
Gerichtet an: Fach- und Führungskräfte aus Betrieb und Instandhaltung von Fahrzeugparks, Baumaschinen, landwirtschaftlichen Geräten und anderen, mit Verbrennungsmotoren betriebenen Anlagen Ingenieure, Techniker, Meister aus den Bereichen Konstruktion, Service und Kundendienst der Motoren-, Komponenten- und Fahrzeughersteller Fachkräfte von Reparaturbetrieben, Motoreninstandsetzungs- und Serviceunternehmen Vertriebsingenieure und Verkäufer von Mineralölgesellschaften Sachverständige für Verbrennungsmotoren

Zu berücksichtigen

Teilnahme an einem OilDoc Basis Seminar

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

  • Instandhaltung
  • Ölüberwachung
  • Schmierung

Dozenten

Carsten Heine

Carsten Heine

KfZ-Industrie

Carsten Heine erstellt bei OELCHECK Diagnosen zu Analysenergebnissen von Schmierstoffproben aus Motoren. Als Kraftstoff-Spezialist arbeitet er in Normausschüssen bei der Gestaltung von Analysemethoden mit. Er führt tribotechnische Beratungen mit dem Schwerpunkt Kfz-Industrie durch. Seine schmiertechnische Erfahrung sammelte er unter anderem im Schmierstoffvertrieb und in einer Beratungsgesellschaft der mittelständischen Mineralölindustrie.

Rüdiger Krethe

Rüdiger Krethe

Tribologie, Schmierstoffe, Ölanalysen

Seit 1996 beurteilt Rüdiger Krethe bei OELCHECK Laborergebnisse und berät Kunden bei der Anwendung von Ölanalysen zur pro-aktiven Instandhaltung. Seit 2010 ist er Prokurist der OilDoc GmbH. Als Trainer mit IHK-Zertifikat führt er interne und externe Seminare durch. Nach seinem Maschinenbaustudium mit dem Schwerpunkt Konstruktion und Tribotechnik arbeitete Rüdiger Krethe im Technischen Dienst einer Mineralölgesellschaft.

Themenkreis

Bewertung von Laborergebnissen

  • Warn- und Grenzwerte, Trendbewertung
  • Schadensanalysen: Komplexität und Mustererkennung
  • Erkennen von ungewöhnlichen Umgebungsbedingungen
  • Berücksichtigung der anwendungsspezifischen Spezifikationen
  • Gruppenarbeiten, Übungen mit unkommentierten Laborberichten
  • Behandlung typischer externer und interner Rückfragen

Zusätzliche Untersuchungsmethoden

  • Unterschiedliche Routineanalyse und Spezial-Untersuchung
  • Erweiterte Untersuchungsmethoden für Motorenöle
  • Aschegehalt, Verdampfungsverlust
  • CCS- und HTHS-Viskosität
  • Wareneingangskontrolle

Ölanalysen zur Klärung von Schadensursachen

  • Erkennung der Ursachen von Verschleiß und Schäden
  • Gründe für anomale Geräusche, Vibrationen, hohe Temperaturen
  • Praxisprobleme und deren Ursachen finden
  • Stetig oder plötzlich sinkende Ölstandszeiten
  • Ablagerungen, Schlammbildung, Rückstandsanalysen
  • Verkürzte Filterstandzeit und Filterblockaden
  • Praxisbeispiele

Möglichkeiten und Grenzen von Ölsensoren

  • Überblick derzeitiger Entwicklungsstand
  • Eigenschaften und Anwendungsbereiche einzelner Sensor-Typen
  • Kalibration und Abgleich von Sensoren durch Ölanalysen

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: im Preis enthalten sind ausführliche Seminarunterlagen, Teilnahmeurkunde, Mittagessen, Getränke und Snacks während des gesamten Seminars
350 € zzgl. MwSt.