3.7
9 Meinungen
  • Es ist teurer in Wien, in meinem Land VERGLEICH.
    |
  • Menos caro que en casa.
    |
  • Café sacher ist erstaunlich! Das Opernhaus ist schön. Viele Nachtlokale auf dem Fluss.
    |

Bachelor

In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage

Beschreibung

  • Kursart

    Bachelor

  • Ort

    Wien (Österreich)

  • Dauer

    3 Jahre

Das Ziel des Studiums ist es, die AbsolventInnen in weit gespannten Bereichen. der Textproduktion zu qualifizieren, wobei die Verbindung traditioneller Literaturkategorien mit experimentellen und medialen Kategorien der Gestaltung. ein wesentliches Element des Curriculums ist.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Wien (Österreich)
Karte ansehen
Oskar Kokoschka-Platz 2, A-1010

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Voraussetzung zur Beendigung des Studiums ist der Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an allen im Curriculum vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

3.7
fantastisch
  • Es ist teurer in Wien, in meinem Land VERGLEICH.
    |
  • Menos caro que en casa.
    |
  • Café sacher ist erstaunlich! Das Opernhaus ist schön. Viele Nachtlokale auf dem Fluss.
    |
100%
3.6
fantastisch

Kursbewertung

Empfehlung der User

Anbieterbewertung

PATSY

3.0
28.10.2020
Über den Kurs: Es ist teurer in Wien, in meinem Land VERGLEICH.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja

HUSSEIN

3.0
28.10.2020
Über den Kurs: Menos caro que en casa.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja

KAITLIN

4.0
27.10.2020
Über den Kurs: Café sacher ist erstaunlich! Das Opernhaus ist schön. Viele Nachtlokale auf dem Fluss.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja

SAMDAM

4.0
27.10.2020
Über den Kurs: kein Kommentar
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja

HUSSEIN

3.0
26.10.2020
Über den Kurs: best cafe
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja

KAITLIN

4.0
26.10.2020
Über den Kurs: Zuhause ist weit weg und der Euro teurer war als der Dollar dann.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja

SAMDAM

4.0
26.10.2020
Über den Kurs: Die Menschen dort sind ziemlich kalt gegenüber Fremden, sein ziemlich hart mit ihnen zu interagieren.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja

SAMDAM

4.0
26.10.2020
Über den Kurs: Ich trinke keinen Alkohol, und ich brauche nicht Familie Raucher
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja

SAMDAM

4.0
25.10.2020
Über den Kurs: kein Kommentar
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Erfolge dieses Bildungszentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
11 Jahre bei Emagister

Inhalte

Das Ziel des Studiums ist es, die AbsolventInnen in weit gespannten Bereichen der Textproduktion zu qualifizieren, wobei die Verbindung traditioneller Literaturkategorien mit experimentellen und medialen Kategorien der Gestaltung ein wesentliches Element des Curriculums ist.

Zentrale Ziele der künstlerisch-gestalterischen Ausbildung im Rahmen des Studiums sind:

- Kompetenzerwerb in den Bereichen literarische und mediale Gestaltung,
- Vermittlung von Kenntnissen ihrer philosophischen und theoretischen Grundlagen
- Entwicklung eines differenzierten Verständnisses kultureller, sozialer, ökonomischer und politischer Zusammenhänge bezüglich literarischer und medialer Produktionsverhältnisse.

Diese Ausbildungsziele werden pädagogisch erreicht durch
- die Projektorientierung der Ausbildungsformen mit einer starken Präsenz interdisziplinärer Inhalte,
- den künstlerischen Einzelunterricht als wesentliches Element des künstlerischen Unterrichts
- sowie durch die Dominanz integrierter Lehrveranstaltungen (Vorlesungen in Kombination mit Übungen), die den diskursiven Charakter des Studiums etablieren helfen.

Das Studium befähigt AbsolventInnen in vielfältigen Bereichen literarischer Produktion in selbständiger, künstlerischer Arbeit tätig zu werden.
Dies umfasst die Herstellung literarischer Texte, vom Entwurf bis zur Niederschrift,
- in allen Textgattungen, wie novellistische und epische Prosa, Essayistik, Lyrik, Drama,
- weiters in gattungsübergreifenden Arten wie der experimentellen, performativen und schriftüberschreitenden Literatur
- sowie die Entwicklung und Gestaltung von neuen Formen der multi- und
transmedialen Textproduktion.

AbsolventInnen sind in der Lage, ihre Arbeit als AutorInnen vor dem Hintergrund kritischer Reflexion über Sprache, über die Formen der mündlichen und schriftlichen Literatur, über die Beziehungen zu den anderen Künsten, über die kulturellen und interkulturellen Kontexte der Textproduktion zu entfalten.

Neben der freien künstlerischen Tätigkeit als AutorInnen liegen wichtige Gestaltungsfelder in der Literatur- und Kulturkritik, dem Verlagswesen, dem Kulturbetrieb, in kulturellen Institutionen wie Museen und Festivals, in der Film-, Videound Multimediaproduktion sowie in transdisziplinären Kooperationen in allen Feldern der freien Künste.

Curriculum Sprachkunst

1. Semester

Lehrveranstaltung

  • Individuelle Produktion Kurzprosa, mediale und transmediale Formen des Erzählens
  • Kurzprosa
  • Mediale und transmediale Formendes Erzählens
  • Einführung in das Studium derSprachkunst
  • Einführung: Formen des Erzählens
  • Werkstattberichte AutorInnen, experimentelle, mediale und
    transmediale GestalterInnen
  • Freie Wahlfächer aus anderen Studienrichtungen

2. Semester

  • Individuelle Produktion: Essay, Text und visuelle Medien
  • Künstlerische Projektarbeit 1
  • Essay (Theorie, Technik, Wirkung) Literatur und Politik
  • Experimentelle und mediale Formen 1, Translinguale Literatur (Visuelle Poesie, Konkrete Poesie), Bildsprachen, visuelle Formen der Erzählung.
  • Freie Wahlfächer aus anderen Studienrichtungen

3. Semester

  • Individuelle Produktion: Lyrik, Performance, Pop, Sound
  • Interdisziplinäre Künstlerische Projektarbeit 2, mindestens zwei
    künstlerische und/oder wissenschaftliche Disziplinen
  • Lyrik (Theorie, Technik, Wirkung) Lyrische Poetik, Biografie als Material
  • Experimentelle und mediale Formen 2, Performance, Pop,
    Soundpoetry, Spoken Word Poetry
  • Freie Wahlfächer aus anderen Studienrichtungen

4. Semester

  • Individuelle Produktion: Drama, Hypertext und Hypermedia
  • Interdisziplinäre Künstlerische Projektarbeit 2, mindestens zwei
    künstlerische und/oder wissenschaftliche Disziplinen
  • Drama (Theorie, Technik, Wirkung) Dramaturgien, Verwertung dramatischer Formen
  • Experimentelle und mediale Formen 3, Neon-lineare Erzählformen,
    Hypertext, Hypermediale Gestaltung, Text & Pictural Turn
  • Freie Wahlfächer aus anderen Studienrichtungen

5. Semester

  • Individuelle Produktion: Prosaformen 1
  • Prosaformen 1 (Theorie, Technik, Wirkung) Novelle, Roman
  • Experimentelle und mediale Formen 4, Geschichte/Konzepte der
    Medienkunst, Strategien/ Konzepte transmedialer Gestaltung
  • Betriebssystem Literatur Kritik, Verlags- und Publikationswesen,
    Lektorat, Literatur als Beruf, wissenschaftliches Arbeiten
  • Freie Wahlfächer aus anderen Studienrichtungen

6. Semester

  • Individuelle Produktion: Prosaformen 2
  • Prosaformen 2 (Theorie, Technik, Wirkung) Novelle, Roman
  • Experimentelle und mediale Formen 5, Medientheorie und Mediendramaturgie
  • Betriebssystem Literatur Kritik, Verlags- und Publikationswesen,
    Lektorat, Literatur als Beruf, wissenschaftliches Arbeiten
  • Projekt Künstlerische Bachelorarbeit aus Essay, Drama, Prosaformen, Experimentelle und mediale Formen, Hypertext oder Hypermedia

Das Studium dauert 6 Semester

Semesterbeginn: Wintersemester

Das Curriculum tritt mit 1. Oktober 2009 in Kraft.

Sprachkunst

Preis auf Anfrage