Supervisorenweiterbildung für Klassische Homöopathen

In Kassel

250 € zzgl. MwSt.
  • Tipologie

    Kurs

  • Gerichtet an

    Für arbeitnehmer

  • Ort

    Kassel

  • Dauer

    3 Tage

Beschreibung

Vermittlung der Fachkompetenzen, um eine gute Supervision für homöopathische KollegenInnen durchzuführen.
Gerichtet an: Praktizierende Homöopathen

Wichtige informationen

Dokumente

  • Weiterbildung Hom. Supervisor

Einrichtungen

Lage

Beginn

Kassel (Hessen)
Karte ansehen
Wigandstr. 1, 34131

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

mit mindestens 8 Jahren Berufserfahrung

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Dozenten

Andrea Glatthard

Andrea Glatthard

Klassische Homöopathie, Lösungsorientierte Kurzzeittherapie

CvB-Absolventin und CvB-Therapeutin. Seit 17 Jahren führt sie eine eigene Homöopathie- und Beratungspraxis und arbeitet erfolgreich mit dem Werkzeug der lösungsorientierten Kurzzeittherapie. Seit 5 Jahren leitet sie Kurse in Lösungsorientierter Kommunikation für Therapeuten und Pädagogen. Darüber hinaus hat sie u.a. Weiterbildung bei Georges Porret (Institut für Systemische Lösungen, Aeugst CH), bei Sieglinde und Jokob Schneider (München) zum Familienstellen absolviert.

Ute Jungnick

Ute Jungnick

Dipl. Supervisorin (DGSv)

Seit 15 Jahren ist sie Trainerin für Persönlichkeitsentwicklung und Erwachsenenbildung, Selbstständige Supervisorin (DGSv), Psychotherapeutin in eigener Praxis, Lehrbeauftragte der Universität Kassel, Lehrerin für Psychologie, Mitarbeiterin im Integralis-Netzwerk. Sie hat sich aus- und weitergebildet in Systemischer Therapie, Intergraler Therapie, Heilkundliche Psychotherapie nach HPG, Spiel- und Theaterpädagogin und Gestalttherapie.

Themenkreis

Neben der homöopathischen Kompetenz ist die Beratungskompetenz für Supervisoren unerlässlich. Der gelungene Umgang mit Fragen, Zielsetzungen, Konflikten, verschiedenen Charakteren und homöopathischen Themen, ermöglichen den Supervisoren Sicherheit und Erfolg bei der Beratung ihrer jungen Kollegen.

Ziel dieser Weiterbildung ist die Vertiefung und Erweiterung Ihrer Supervisorenqualitäten. Mit Hilfe eines modularen Konzepts werden unterschiedliche Aspekte der Therapeuten-Supervisoren-Beziehungen beleuchtet und die Fähigkeit vermittelt Ihre Supervisanten kompetent zu beraten. Es werden Lösungswege diskutiert sowie thematisch vertieft und erweitert. In workshopähnlicher Atmosphäre mit max. 18 Personen werden die unterschiedlichen Facetten persönlich erlebt und erarbeitet.

Durch Unterricht, Gruppenarbeit, Rollenspiele, Plenum, Spiele und Erfahrungsübungen, Fälle aus der Supervision und homöopathischen Praxisarbeit werden Sie den Prozess von Wissen zum Können und Kompetent-Sein erleben. Direktes Umsetzen und Anwenden in der homöopathischen Praxis sowie Aufgreifen des Gelernten bei der Supervision. Mehr Leichtigkeit bei der Arbeit und im Privatbereich.

Modul VI beinhaltet die Themen die Kraft der liebvollen wertfreien Sprache; die Mitte finden, um Lösungen zu finden; Arbeiten mit der eigenen Intuition und die gute Elternbotschaft.

250 € zzgl. MwSt.