Kurs derzeit nicht verfügbar

Seminar

In Hannover ()

2.800 € MwSt.-frei

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar berufsbegleitend

  • Niveau

    Fortgeschritten

  • Unterrichtsstunden

    110h

  • Dauer

    10 Monate

Wenn Sie in pädagogischen, medizinischen und therapeutischen Bereichen arbeiten, treffen Sie sich auf traumatisierte Menschen. Um diese Menschen respektvoll zu begegnen und zu unterstützen, soll man über die spezifischen Kenntnisse verfügen. Sind Sie darüber interessiert? Dann lesen Sie weiter!

Das PITT- Praxis Institut zusammen mit Emagister.de stellen Ihnen das neue Seminar „ Systemische(r) TraumatherapeutIn”. In diesem Seminar lernen Sie Ihre therapeutische Beziehungskompetenz zu stärken und Ihre beraterische Kompetenz zu entwickeln.

Ziel dieses Seminars ist es, Selbsterfahrung durch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Erleben und Verhalten die beraterische Kompetenz zu fördern.

Haben Sie Lust darauf, neue Fähigkeiten zu sammeln? Dann bleiben Sie bei uns und erfahren Sie zahlreiche Techniken, die Sie im Alltag ausnutzen werden können. Im Grunde ist immer am besten, weiterzumachen, wie an sich jedermann bekannt ist, Übung macht den Meister.

Wichtige Informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Hinweise zu diesem Kurs

Diese Weiterbildung vermittelt ausgebildeten Traumapädagog*innen wie sie einen Behandlungsplan erstellen und Klient*innen konkret bei der Überwindung traumabedingter Einschränkungen und Störungen unterstützen.

Die Ausbildung richtet sich an ausgebildete Traumapädagog*innen. Weitere Berufsgruppen auf Anfrage

Abgeschlossene zertifizierte Weiterbildung zur/zum Traumapädagog*in

Auf Wunsch führen wir mit Ihnen ein telefonisches Beratungsgespräch

Fragen & Antworten

Ihre Frage hinzufügen

Unsere Berater und andere Nutzer werden Ihnen antworten können

Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, um eine Antwort zu erhalten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Kommunikation
  • Gewalt
  • Persönlichkeit
  • Traumatologie
  • Depression
  • Traumatherapie
  • Weiterbildung
  • Methoden
  • Traumapädagogik
  • Jugendhilfe
  • Trauma
  • Traumatisierungen
  • Überwindung
  • Stress
  • Hilfsmechanismen
  • Störungen
  • Mechanische Sicherheit
  • Beziehungskompetenz

Dozenten

Julia Sixt

Julia Sixt

Traumatherapie

Psychoanalytische Kunsttherapeutin, Traumapädagogin, Traumatherapeutin. Dozentin beim PITT-Praxis-Institut für systemische Traumaarbeit, Trauma & Sport für die Weiterbildung "Zertifizierte(r) Traumapädagog*in und Zertifizierte(r) systemische(r) Traumatherapeut*in

Inhalte

Eine Weiterbildung für ausgebildete Traumapädagog*innen

Weitere Berufsgruppen auf Anfrage

Diese Weiterbildung vermittelt ausgebildeten Traumapädagog*innen wie sie einen Behandlungsplan erstellen und Klient*innen konkret bei der Überwindung traumabedingter Einschränkungen und Störungen unterstützen.

Klient*innen tragen ihre Hilfsmechanismen in sich. Mit Hilfe der systemischen Traumatherapie sollen Klient*innen die Möglichkeit haben, ihre Mechanismen in einem sicheren Umfeld anzuwenden

Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wird vom familiären und sozialen Umfeld beeinflusst und hat somit Einwirkungen auf Verhaltensweisen im Erwachsenenalter und der transgenerationalen Weitergabe an die nächste Generation. Systemische Methoden zählen daher zu den meistgenutzten Ansätzen sowohl in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als auch in der Arbeit mit Erwachsenen.


Neben dem Erkennen eigener „blinder Flecken“ soll die therapeutische Beziehungskompetenz durch den Erwerb therapieförderlicher Selbstanteile und Ressourcen gestärkt werden.

Zusätzliche Informationen

Ratenzahlung ist möglich.

Systemische(r) TraumatherapeutIn

2.800 € MwSt.-frei