Toleranzmanagement in der Fertigung und Montage von Composite-Bauteilen

Seminar

In Göttingen

1.070 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Praktisches Seminar

  • Niveau

    Mittelstufe

  • Ort

    Göttingen

  • Unterrichtsstunden

    16h

  • Dauer

    2 Tage

  • Beginn

    nach Wahl

Nach dem Seminar sind Sie in der Lage,

- die Grundlagen der gültigen Tolerierungsmethoden zu verstehen und anzuwenden, insbesondere auch in Hinblick auf eine normgerechte Umsetzung in einer technischen Zeichnung
- Bauteile sinnhaft und eindeutig in ihrer Geometrie zu beschreiben und mit entsprechenden Referenzsystemen zu vermessen
- die verschiedenen Tolerierungsgrundsätze wie Hüllprinzip, Maximum-Material-Bedingung oder Reziprozitätsbedingung so kennenzulernen, dass Sie den jeweils für Sie besten Grundsatz anwenden können
- die Verknüpfung von Toleranzen in einer Toleranzkette durchzuführen und statistische sowie arithmetische Ansätze zur Auswertung der Schließmaßtoleranz anzuwenden
- anhand praktischer Beispiele aus dem Flugzeug- und Maschinenbau den Nutzen des Toleranzmanagement zu verstehen und die Anwendung kennenzulernen
- im Gesamtblick für die Baugruppe die Anforderungen für eine abweichungstolerante Konstruktion zu erstellen

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Göttingen (Niedersachsen)
Karte ansehen
Weender Landstraße 3 - 7, 37073

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Hinweise zu diesem Kurs

Konstrukteure, Produktions- und Planungsingenieure, Ingenieure aus dem Bereich der Composite und Metallfertigung, Führungskräfte und Projektleiter aus dem Bereich der industriellen Fertigung und Montage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Konstruktion
  • Anwendungsbeispiele
  • Tolerierungsgrundsätze
  • Fertigung
  • Montage
  • Composite
  • Allgemeintoleranzen
  • Einzelteilfertigung
  • Konstrukteure
  • Planungsingenieure

Dozenten

wird noch bekannt gegeben wird noch bekannt gegeben

wird noch bekannt gegeben wird noch bekannt gegeben

wird noch bekannt gegeben

Inhalte

Inhalte des Seminars Toleranzmanagement in der Fertigung und Montage von Composite-Bauteilen

Toleranzmanagement: Grundlagen Begriffe und Bezeichnungen der Zeichnungstolerierung Normgerechter Zeichnungseintrag und Lesen von Toleranzeinträgen Form- und Lagetoleranzen Allgemeintoleranzen Tolerierungsgrundsätze
Toleranzketten Schließmaß und Schließmaßtoleranz Berechnung von Toleranzketten Statistische Tolerierung Prozessfähigkeit Interpretation von Tolerierungen
Anwendungsbeispiele Abweichungen bei der heutigen Einzelteilfertigung Toleranzmanagement in der Seitenleitwerksfertigung und -montage bei Airbus Abweichungstolerante Konstruktion einer Flugzeugprimärstruktur Besichtigung einer toleranzkettenoptimierten Montagelinie für große Composite-Bauteile der Flugzeugprimärstruktur bei Airbus

Zusätzliche Informationen

Teilnehmerzahl max. 15

Toleranzmanagement in der Fertigung und Montage von Composite-Bauteilen

1.070 € zzgl. MwSt.