Verhandeln im Kunststoffeinkauf – Marktkenntnisse gezielt einsetzen

Seminar

In Frankfurt Am Main und Nürnberg

1.495 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Unterrichtsstunden

    16h

  • Dauer

    2 Tage

In diesem Seminar werden Strategien und Taktiken entwickelt, um im volatilen Marktumfeld zukünftig noch besser bestehen zu können. Sie lernen, Verhandlungen mit Ihren Kunststofflieferanten strategisch vorzubereiten, indem Sie Kenntnisse über Märkte, Kapazitätsentwicklungen, Preistendenzen und die Wertschöpfungskette gezielt in Ihre Überlegungen einbeziehen. Darüber hinaus üben Sie anhand von Beispielen die Umsetzung der Argumente in der Verhandlung.
Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Kunststoff verarbeitenden Industrie aus den Bereichen (Kunststoff-)Einkauf, Technischer Einkauf, Materialwirtschaft und Supply Management.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Leonardo-Da-Vinci-Allee 2, 60486

Beginn

auf Anfrage
Nürnberg (Bayern)
Karte ansehen
Frauentorgraben 11, 90443

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Die Wissensvermittlung erfolgt praxisnah. Sie können mit dem Referenten und den Teilnehmern Ihre spezifischen Fragen diskutieren.

Wir setzen uns mit Ihnen entweder per E-Mail oder telefonisch schnellst möglichst in Verbindung. Gerne schicken wir Ihnen weitere Informationen zu diesem Seminar zu.

Fragen & Antworten

Ihre Frage hinzufügen

Unsere Berater und andere Nutzer werden Ihnen antworten können

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, um eine Antwort zu erhalten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Verhandlungsführung
  • Kunststoff
  • Einkauf
  • Industrie
  • Verhandeln
  • Kunststoffeinkauf
  • Marktkenntnisse
  • Verhandlungsvorbereitung
  • Standard-Thermoplaste
  • Kunststofflieferanten

Dozenten

Dimitrios Koranis

Dimitrios Koranis

Einkauf, Beschaffung, Materialwirtschaft

Inhalte

Voraussetzungen für erfolgreiche Verhandlungen im Einkauf
• Bedeutung, Kriterien und Schwerpunkte von Verhandlungen
• Einkaufsverhandlungen mit gängigen Analyseinstrumenten (z.B. Portfolio, SWOT) vorbereiten
• Informationsvorsprung durch handfeste Quellen
• Die richtige Einschätzung des Verhandlungspartners
Verhandlungsvorbereitung: Rohstoffmarkt – Merkmale und

Besonderheiten

• Rohstoffmärkte
• Ölmarkt – Das schwarze Gold
• Schiefergas und seine Auswirkungen im Kunststoffmarkt

Verhandlungsvorbereitung: Technologie – Herstellprozesse

und Wertschöpfungsketten
• Grundmodell der Chemie- und Kunststoff-Industrie
• Vom Rohöl zu den Primärchemikalien
• Von den Primärchemikalien zu den wesentlichen Zwischenprodukten
• Beispiele von Wertschöpfungsketten
• Entmachtung des Ölpreises

Verhandlungsvorbereitung: Markt für Standard-Thermoplaste

• Anwendungen
• Wettbewerb
• Kapazitäten
• Preise, Preisentwicklungen interpretieren
• Trends

Verhandlungsvorbereitung: Markt für Technische Thermoplaste

• Anwendungen
• Wettbewerb
• Kapazitäten
• Preise, Preisentwicklungen interpretieren
• Trends

Die richtige Strategie und Taktik bei Verhandlungen mit

Kunststofflieferanten
• Verhandlungsstrategien entwickeln und umsetzen
• Marktentwicklungen (Kapazitäten, Technologie) für die
Preisverhandlung nutzen
• Argumentationsketten vorbereiten und Gegenargumente parieren
• Zielgerichtete Kommunikation: Missverständnisse und Konflikte vermeiden
• Der Einkäufer als Verkäufer
• Den richtigen Gesprächseinstieg wählen
• Verhandlungsabschluss: Ziele und Formulierungen

Praxis, Praxis, Praxis: Verhandeln mit Kunststofflieferanten
Anhand eines konkreten Beispiels üben Sie die wesentlichen Aspekte
des Verhandelns beim Kunststoffeinkauf und setzen die Methoden,
Instrumente und Informationen gezielt ein.
Praxisorientierte Rollenübungen mit Feedback

Verhandeln im Kunststoffeinkauf – Marktkenntnisse gezielt einsetzen

1.495 € zzgl. MwSt.