Europäische Vereinigung für Vitalität und Aktives Altern e.V

      Vitalität und Arbeit

      Europäische Vereinigung für Vitalität und Aktives Altern e.V
      In Leipzig

      704 
      zzgl. MwSt.
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      (0)34... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Seminar berufsbegleitend
      Niveau Anfänger
      Ort Leipzig
      Dauer 2 Tage
      • Seminar berufsbegleitend
      • Anfänger
      • Leipzig
      • Dauer:
        2 Tage
      Beschreibung

      In diesem Seminar werden die Grundlagen für die Themenkomplexe Vitalität und Arbeit vermittelt. Sie erhalten interdisziplinäres Know-how in den Bereichen Gerontologie, Gesundheitsmedizin und Human Resources sowie einen fundierten Überblick zum Thema Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Das Seminar ist eine Veranstaltung des eVAA e.V. in Kooperation mit der TÜV Rheinland Akademie.
      Gerichtet an: Fachkräfte im Tätigkeitsfeld Human Resources. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Seminarreihe (Vitalität und Arbeit, Vital- und Selbst-Management - psychische Gesundheit im Alltag, Vital- und Selbst-Management - physische Gesundheit im Alltag) haben Sie die Möglichkeit, das Vital-Management in folgenden Einrichtungen durchzuführen: bei Gesundheitsdienstleistern, in mittelständischen und großen Unternehmen, bei Krankenkassen, in Sport- und Wellnesshotels. Als ergänzende Veranstaltung zur Vermitt

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Leipzig
      Karl-Heine-Straße 99, 04229, Sachsen, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Leipzig
      Karl-Heine-Straße 99, 04229, Sachsen, Deutschland
      Karte ansehen

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Themenkreis

      · Gerontologie: Entwicklung und Altern, kalendarisches versus funktionales Alter, gerontologische Diagnostikmethoden, demografische Aspekte

      · Gesundheitsmedizin: Handlungsfelder der Gesundheitsförderung; primäre, sekundäre und tertiäre Prävention, Beanspruchung und Verhalten, Adaptionsfähigkeit und Adaption

      · Vital-Management und Human Resources: Vitalität und Vitalisierung, aktives und substitutives Vital-Management, Risiko- oder Ressourcen-Management

      Zusätzliche Informationen

      Maximale Teilnehmerzahl: 15

      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen