Kurs derzeit nicht verfügbar

Vor-Ort-Analytik im Grund- und Oberflächenwasserbereich: normgerechte Durchführung und Qualtitätssicherung - Theoretisches Minimum und praktische Übungen

Seminar

In Dresden ()

300 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Intensivseminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Unterrichtsstunden

    7h

  • Dauer

    1 Tag

Analytik „Vor-Ort“ steht für eine Ermittlung von Wasser-
Zustandsgrößen direkt am Bewertungsort. Analytik in
einem akkreditierten Labor ist mit der fach- und normgerechten
Probennahme und Transport qualitätsgesichert,
aber mit den Konservierungs-Möglichkeiten begrenzt.
Die im Feld nicht konservierbaren Parameter wie
Sauerstoffkonzentration und Redoxspannung gehören
zwangsläufig zur Vor-Ort-Analytik. Weitere im Feld gemessene
Wasser-Zustandsgrößen wie pH, Leitfähigkeit,
Trübung sind bei einer genaueren Beschreibung des zu
untersuchenden Mediums unentbehrlich.
Im Spezialfall Beprobung der anaeroben und teilbelüfteten
Wässer in Braunkohle- und Sanierungsbergbau-
Gebieten kommen zusätzlich die Parameter Ks/Kb,
Fe(II) und Sulfid in den Fokus der Vor-Ort-Analytik.
Im Rahmen der Veranstaltung werden theoretische
Grundlagen und praktische Erfahrungen bei der Messung
der Vor-Ort-Parameter vermittelt auf Basis der Anforderungen
der
• LAWA-AQS-Merkblätter,
• DIN EN ISO/IEC 17025:2005,
• DIN EN ISO 10523:2012-04,
• DIN EN 27888:1993-11,
• DIN EN ISO 5814:2013-02,
• DIN ISO 17289:2014-12 und
• DIN 38404-6:1984-05.
Es werden fachliche Grundlagen und korrekte Vor-Ort-
Anwendung einschließlich Kalibrierung und Wartung,
der potentiometrischen, fotometrischen und titrimetrischen
Verfahren vorgestellt.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Projektbearbeitung
  • Projektplanung
  • Datengewinnung
  • Datenauswertung
  • Umweltrecht
  • Wasserrecht
  • Grundwasser
  • Monitoring
  • Wassermanagement
  • Bodenschutz
  • Wasserbeschaffenheit

Dozenten

Lorina Schmalz

Lorina Schmalz

Laborleiterin

Inhalte

Analytik „Vor-Ort“ steht für eine Ermittlung von Wasser-
Zustandsgrößen direkt am Bewertungsort. Analytik in
einem akkreditierten Labor ist mit der fach- und normgerechten
Probennahme und Transport qualitätsgesichert,
aber mit den Konservierungs-Möglichkeiten begrenzt.
Die im Feld nicht konservierbaren Parameter wie
Sauerstoffkonzentration und Redoxspannung gehören
zwangsläufig zur Vor-Ort-Analytik. Weitere im Feld gemessene
Wasser-Zustandsgrößen wie pH, Leitfähigkeit,
Trübung sind bei einer genaueren Beschreibung des zu
untersuchenden Mediums unentbehrlich.
Im Spezialfall Beprobung der anaeroben und teilbelüfteten
Wässer in Braunkohle- und Sanierungsbergbau-
Gebieten kommen zusätzlich die Parameter Ks/Kb,
Fe(II) und Sulfid in den Fokus der Vor-Ort-Analytik.
Im Rahmen der Veranstaltung werden theoretische
Grundlagen und praktische Erfahrungen bei der Messung
der Vor-Ort-Parameter vermittelt auf Basis der Anforderungen
der
• LAWA-AQS-Merkblätter,
• DIN EN ISO/IEC 17025:2005,
• DIN EN ISO 10523:2012-04,
• DIN EN 27888:1993-11,
• DIN EN ISO 5814:2013-02,
• DIN ISO 17289:2014-12 und
• DIN 38404-6:1984-05.
Es werden fachliche Grundlagen und korrekte Vor-Ort-
Anwendung einschließlich Kalibrierung und Wartung,
der potentiometrischen, fotometrischen und titrimetrischen
Verfahren vorgestellt.

Vor-Ort-Analytik im Grund- und Oberflächenwasserbereich: normgerechte Durchführung und Qualtitätssicherung - Theoretisches Minimum und praktische Übungen

300 € inkl. MwSt.