Währungs- und Zinsrisiko-Management

Seminar

In Wien (Österreich) und Frankfurt Am Main

2.150 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Niveau

    Anfänger

Beschreibung

Optimierter Umgang mit Marktrisiken.
Gerichtet an: Verantwortliche aus dem Finanz- und Treasury-Bereich sowie aus Controlling, Risiko-Management und Revision, Kundenbetreuer aus Banken sowie die Mitarbeiter des Geld- und Devisenhandels.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Den Haager Strasse 5, 60327

Beginn

auf Anfrage
Wien (Österreich)
Karte ansehen
Margaretenstraße 70, 1050

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

keine

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Dozenten

Peter Paumgarten

Peter Paumgarten

Zinsrisiko-Management, Treasury-Organisation

Von 1994 bis 2002 war Peter Paumgarten Berater bei Schwabe, Ley & Greiner in Wien. Seine Tätigkeit umfasste die Beratung von namhaften nationalen und internationalen Mittel- und Großunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Die Schwerpunkte seiner Beratungstätigkeit liegen in den Bereichen Cash- und Working Capital Management sowie Zins- und Währungsrisiko-Management. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der Projektarbeit verfügt Herr Paumgarten über ein umfassendes Wissen im Treasury Management. Als Referent trägt er in Seminaren und Lehrgängen vor.

Thomas Schörner

Thomas Schörner

Cash, Liquiditäts- und Fremdwährungs-Management.

Seinen beruflichen Werdegang begann Herr Schörner 1993 bei Schwabe, Ley & Greiner. Er ist spezialisiert auf die Beratung von namhaften nationalen und internationalen Mittel- und Großunternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Seit 2000 ist Herr Schörner Gesellschafter bei Schwabe, Ley & Greiner. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in der Projektarbeit verfügt Herr Schörner über ein umfassendes Wissen im Treasury Management. Als Referent trägt er sowohl in Seminaren und Lehrgängen als auch in speziell auf die Bedürfnisse einzelner Kunden "zugeschnittenen" In-house-Schulungen vor.

Inhalte

Mit diesem Seminar soll den Teilnehmern das Verständnis für die Bedeutung konsequenter und systematischer Vorgangsweisen im Treasury aufgezeigt und das Rüstzeug für die Entwicklung der eigenen Risikopolitik vermittelt werden. Darauf aufbauend - auf eine Methodik zur Messung, Limitierung und Kommunikation der Risiken - zeigt das Seminar die Wesensmerkmale, Bausteine und Einsatzmöglichkeiten der wichtigsten Zins- und Währungsinstrumente. Der Anspruch des Seminars ist die Vermittlung eines praxisorientierten, umsetzbaren Ansatzes für den Umgang mit Zins- und Währungsrisiken in der Unternehmensrealität.

Modul 1: Währungsrisiko-Management

  • Erscheinungsformen des Risikos - direktes und indirektes Währungsrisiko
  • Risikoanalyse
  • Quantifizierung anhand von Volatilitäten
  • Marktusancen im Währungsmarkt
  • Ansätze für die Risikostrategie
  • Bausteine einer Risikopolitik
  • Absicherungsinstrumente im praktischen Einsatz: Termingeschäfte, Optionen
  • Fallbeispiele

    Modul 2: Zinsrisiko-Management
  • Quellen und Erscheinungsformen des Zinsrisikos
  • Methoden zur Risikomessung: Schichtenbilanz, Cashflow-at-Risk, Value-at-Risk, Duration, Simulation
  • Bausteine einer Risikopolitik
  • Leistungsbewertung - Benchmarking (auch im Schulden-Management)
  • Absicherungsinstrumente: Forward/Forward, Forward Rate Agreement, Financial Futures, Swaps, Cross Currency Swaps, Caps und Floors
  • Verkaufs- und Einkaufsansätze für den Bankbetreuer und Treasurer
  • Fallbeispiele
  • Zusätzliche Informationen

    Weitere Angaben: Die Module Währungsrisiko-Management bzw. Zinsrisiko-Management können auch einzeln gebucht werden. www.slg.co.at/ausbildung

    Währungs- und Zinsrisiko-Management

    2.150 € zzgl. MwSt.