Zukunftswerkstätten moderieren

In Köln

390 € zzgl. MwSt.
  • Tipologie

    Seminar

  • Ort

    Köln

Beschreibung

neues lernen – Ökobildungswerk

Eine Zukunftswerkstatt zu moderieren zielt darauf ab, Kreativität zu wecken, unterschiedliche Meinungen zusammen zu führen und die Handlungs- und Veränderungsfähigkeit in Gruppen, Teams und Organisationen zu stärken. Der Dreischritt "Kritik, Fantasie, Verwirklichung" weicht von ü...

Angebotsform: Bildungsurlaub

Einrichtungen

Lage

Beginn

Köln (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Universitätsstr. 33 50931, 50441

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

neues lernen – Ökobildungswerk Beschreibung: Eine Zukunftswerkstatt zu moderieren zielt darauf ab, Kreativität zu wecken, unterschiedliche Meinungen zusammen zu führen und die Handlungs- und Veränderungsfähigkeit in Gruppen, Teams und Organisationen zu stärken. Der Dreischritt "Kritik, Fantasie, Verwirklichung" weicht von üblichen Denk- und Planungsmustern ab. Den Teilnehmenden einer Zukunftswerkstatt eröffnet sich die Chance, ihre Interessen wahrzunehmen und als Experten in eigener Angelegenheit zu agieren. Das Besondere der Zukunftswerkstatt, die von Robert Jungk entwickelt wurde, ist der offene Prozess, der von den Teilnehmenden inhaltlich bestimmt und folgenreich ausgefüllt wird. In diesem Moderationstraining erarbeiten Sie sich die vielfältige Methode anhand aktueller Themen. Sie erleben sich als Moderator/in oder schlüpfen in die Rolle der Betroffenen. In anschließenden Supervisionen werden die Erfahrungen aufgearbeitet und theoretisch vertieft. Der Bildungsurlaub richtet sich an Menschen, die ergebnisoffen und zukunftsorientiert mit oder in Gruppen und Teams arbeiten.
390 € zzgl. MwSt.