Adaptronische Systeme - Auslegungsgrundlagen für diese Systeme hinsichtlich einer Anwendung zur Schwingungsminderung und Schwingungskompensation

Management & Technologie Akademie GmbH
In Stade

490 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0551/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Praktisches Seminar
  • Mittelstufe
  • Für Unternehmen und Arbeitnehmer
  • Stade
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Lernen Sie in diesem Seminar die Vorteile von adaptronischen Systemen aber auch deren Grenzen kennen. Anhand von realisierten, industriellen Praxisbeispielen - deren Aufbau erklärt wird - werden dann gemeinsam die Prinzipien adaptronischer Systeme erarbeitet. Es werden Ihnen die wesentlichen Schritte zur Auslegung adaptronischer Systeme sowie Möglichkeiten und Nutzen dieser Systeme aufgezeigt. Das Seminar vermittelt Ihnen den schrittweisen Aufbau von adaptronischen Systemen, angefangen von der Problemstellung über die messtechnische Systemanalyse bis zur Konzeptausarbeitung für ein aktives (adaptronisches) System. Dabei lernen Sie die Grundprinzipien der Adaptronik kennen und erhalten einen Einblick in die Bereiche Strukturdynamik und multifunktionale Werkstoffe, die als Aktoren und Sensoren zum Aufbau von adaptronischen Systemen genutzt werden. Ihnen wird das Grundwissen für eine erfolgreiche Umsetzung aktiver (adaptronischer) Systeme vermittelt und die Einsatzmöglichkeit gezeigt. Auf mathematische Herleitungen wird verzichtet und der Aufbau von adaptronischen Systemen aus einer phänomenologischen Darstellung heraus erläutert.

Teilnehmerkreis: Ingenieure und technisch orientierte Fachkräfte, die eine Grundausbildung in der Mechanik, Physik und Mathematik haben, von Vorteil: Kenntnisse auf dem Gebiet der elastomechanischen Systeme, Modellbeschreibung dynamischer Systeme, Ausbreitung von Wellen in Werkstoffen

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Stade
Airbus-Straße 6, 21684, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Grundausbildung in der Mechanik, Physik und Mathematik von Vorteil: Kenntnisse auf dem Gebiet der elastomechanischen Systeme, Modellbeschreibung dynamischer Systeme, Ausbreitung von Wellen in Werkstoffen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Vorteile und Grenzen adaptronischer Systeme kennen
Schrittweise adaptronische Systeme aufbauen können
Grundprinzipien der Adaptronik kennen
Einblick Strukturdynamik u. multifunktionale Werkstoffe erhalten
Erfolgreich aktive (adaptronische) Systeme umsetzen können

Dozenten

Prof. Dr.-Ing. Heinrich Fehren
Prof. Dr.-Ing. Heinrich Fehren
Adaptronik

Prof. Dr.-Ing. Heinrich Fehren ist seit 2007 Professor für "Adaptronik" an der PFH Private Hochschule Göttingen. Der 54-Jährige gilt als Experte für adaptronische Systeme und blickt auf eine langjährige Industrieerfahrung zurück, in der er an der Entwicklung und Realisierung von aktiven Systemen maßgeblich beteiligt ist. Das von ihm mit entwickelte ATC-System zur Unterdrückung der Torsionsschwingung bei Cabriolets wurde 2007 mit dem Innovationspreis des Landkreises Göttingen ausgezeichnet.

Themenkreis

Adaptronik gilt als eine der wichtigsten Leittechnologien für die Zukunft des Hightech-Standortes Deutschland. Die wesentlichen Anwendungsbereiche der Adaptronik liegen einerseits in der zielgerichteten Beeinflussung der Systemeigenschaften von elastomechanischen Struktursystemen damit z. B. Vibrationen / Schwingungen gemindert, unerwünschte Deformationen vermieden oder Innen- und Außenlärm reduziert werden. Das Technologiefeld Adaptronik befasst sich andererseits auch mit der zielgerichteten Ausnutzung dieser elastomechanischen Systemeigenschaften u. a. für eine Schadensfrüherkennung an Bauelementen und zur Energiegewinnung für autonome Systeme. Mit Adaptronik-Know-how lassen sich entscheidende Wettbewerbsvorteile am Markt erzielen. Damit die Anwendungsmöglichkeiten des Technologiefeldes Adaptronik erfolgreich umgesetzt werden können, ist eine systemoptimale Integration von Sensoren und Aktoren zur aktiven Schwingungs- und Lärmreduktion oder zur Schadensfrüherkennung eine der wichtigsten Aufgaben.

Inhalte

  • Erklärung der Grundbegriffe des Technologiefeldes Adaptronik
  • Überblick und Erläuterungen zu den derzeit meistverwendeten multifunktionalen Materialien und Aktoren in der Adaptronik
  • Aufbau eines adaptronischen Systems zur Schwingungsminderung bzw. -kompensation
    • Auswahlkriterien für die geeignete Aktorik
    • Angriffspunkte zur Einleitung der Gegenkräfte für eine Schwingungsreduktion
  • Vorgehensweise und Durchführung an einem Praxisbeispiel (Fallstudie)
  • Aussicht auf den Aufbau eines adaptronischen Systems zur Schadensfrüherkennung
Weitere Informationen unter www.mtec-akademie.de/AD100

Zusätzliche Informationen

kleine Lerngruppe (max. 15 Teilnehmer)

inkl. Simulation und Experimenten

Methodik
Thematische Einführung mittels Vortrag inkl. Simulationen und Experimenten, Erfahrungsaustausch und Diskussion, Fallbeispiele und Fallstudien, Praktische Übung und Anwendung, Einbindung Ihrer Wünsche und Problemstellungen in das Seminar durch schriftliche Vorabbefragung

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen