Aktives Zuhören

Comelio GmbH
In Berlin, Hamburg, Frankfurt Am Main und an 7 weiteren Standorten

950 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030 8... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Anfänger
  • An 10 Standorten
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Rhetoriktraining - Aktives Zuhören                                                     

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Goethestr. 34, 13086, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Dresden
Rosenstraße 36, 01067, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Düsseldorf
Stadttor 1, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Mainzer Landstraße 50, 60325, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Stadthausbrücke 1-3, 20355, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
Alle ansehen (10)

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Nicht erforderlichBedeutung/Grundlagen
Stufen des Aktiven Zuhörens
Techniken (mündliche Kommunikation)
Fehlerquellen/Störungen

Themenkreis

Kurslevel:
Einsteiger

Zielgruppe:
Mitarbeiter, Führungskräfte

Voraussetzungen:
Nicht erforderlich

Methode:
Vortrag mit Beispielen und Übungen.

Seminarziele:
"Gesagt heißt nicht unbedingt gehört!" "Gehört heißt nicht unbedingt verstanden!" In der Kommunikation mit Umwelt, Freunden und Bekannten ergeben sich häufig Probleme, die zu Enttäuschung, Verunsicherung und Missverständnissen führen. In diesen Situationen liegt die große Chance, dem Gesprächspartner als Helfer und Berater bei der Bewältigung seiner Probleme zur Seite zu stehen, denn ideale Kommunikation bedeutet, dass der Empfänger das versteht, was der Sender meint. Eine wirkungsvolle Methode schwierige Kommunikationssituationen zu meistern, ist das "AKTIVE ZUHÖREN". Es wurde von professionellen Psychotherapeuten, Erziehungs- und Familienberatern entwickelt und verwendet. In der Psychotherapie wird die Methode des Aktiven Zuhörens nach Carl R. Rogers schon lange angewendet. Das Aktive Zuhören hat einen festen Platz in der Gesprächstherapie und auch Kommunikationsfachleute schulen in ihren Kursen die Teilnehmer/Innen im Aktiven Zuhören. Ehemalige Teilnehmer bestätigen, dass für eine konstruktive Gesprächsführung das aufmerksame Zuhören ebenso wichtig ist wie das klare und verständliche Reden.


Themen:
A. Bedeutung/Grundlagen
Hören – Hinhören – Zuhören – AKTIV ZUHÖREN - Einfühlvermögen – Mitdenken – Aufmerksamkeit und Interesse - Wesentliche Elemente nach Carl R. Rogers: Empathische und offene Grundhaltung – Authentisches und kongruentes Auftreten – Akzeptanz und bedingungslose positive Betrachtung der anderen Person

B. Stufen des Aktiven Zuhörens
Die Wahrnehmung (selektive Wahrnehmung) – Das Verstehen (Kernaussage auffassen und begreifen) – Die Bewertung (menschliche Tendenz zur Bewertung) – Reaktion (verbal und nonverbale Reaktionen)

C. Techniken (mündliche Kommunikation)
Paraphrasieren/Wiederholen (Kernaussage mit eigenen Worten weiderholen) – Verbalisieren (Gefühle/Emotionen des Senders spiegeln) – Nachfragen (Interesse bekunden) – Zusammenfassen (das Gehörte mit wenigen Worten wiedergeben) – Klären (Unklares klären) – Weiterführen (den Sender zum Fortfahren animieren) – Abwägen

D. Fehlerquellen/Störungen
Negative Grundeinstellung gegenüber dem Sprecher - Nicht ausreden lassen - Vorzeitiger Abbruch des intensiven Zuhörens und damit übereilte Festlegung des Reaktionsverhaltens, z.B. zu schnelles Antworten - Kein Versuch des Perspektivwechsels - Auf die Gefühle des Partners keine Rücksicht nehmen - Eigene Gefühle nicht wahrnehmen - Keine Rückfragen, ob das Gesagte richtig verstanden wurde - Sache und Person können nicht getrennt werden - Kein Blickkontakt - Pausen nicht aushalten (sie können Ratlosigkeit, Unklarheit oder Angst ausdrücken) - Eigene Meinung zum allgemeingültigen Maßstab machen

Unsere dozenten

Herr Marcus Wiederstein studierte Elektrotechnik und Psychologie in Bochum, absolvierte danach eine kaufmännische Ausbildung bei der SGD und arbeitet seit mehr als 10 Jahren für die Comelio GmbH als Projektleiter, Berater und Trainer.

Veröffentlichungen:

  • "Grundlagen empirische Sozialforschung" (Comelio Medien, ISBN 978-3-939701-23-1)

Erfahrung:
Projekte:
Er führt Projekte im Bereich Business Solutions (Data Warehousing, Projekt- und Wissensmanagement, Modellierung von Geschäftsprozessen) für Kunden in D, A, CH, USA und Indien durch. Dadurch bewegt er sich bei seinen Projekten in einem interkulturellen Rahmen, da die Kunden häufig international aufgestellt sind und die sich ergebenden Software-Systeme mit Hilfe von IT-Offshoring in Indien umgesetzt werden. Er betreut und leitet dabei die Software-Entwickler und System-Architekten direkt vor Ort und sorgt für eine entsprechende Aufnahme von Anforderungen, Klärung von Missverständnissen und kontinuierliche Kommunikation zwischen den Kulturen. Ebenso ist Herr Wiederstein dabei für das Controlling, für die Verhandlungen und die gesamte geschäftliche Korrespondenz mit den Kunden verantwortlich und hat einschlägige Erfahrungen mit den Mentalitätsunterschieden zwischen den Kulturen.

Forschung:
Er nahm an einem mehrjährigen Forschungsprojekt im Bereich der empirischen Sozialforschung teil, welches sich mit mehrdimensionalen Fragestellungen in einem interaktiven Fragebogen befasste und mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie BMWi) finanziert wurde.

Webseite:

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Marcus_Wiederstein



Referenzkurse:
  • Kommunikationsmodelle

Zusätzliche Informationen

"Gesagt heißt nicht unbedingt gehört!" "Gehört heißt nicht unbedingt verstanden!" In der Kommunikation mit Umwelt, Freunden und Bekannten ergeben sich häufig Probleme, die zu Enttäuschung, Verunsicherung und Missverständnissen führen. In diesen Situationen liegt die große Chance, dem Gesprächspartner als Helfer und Berater bei der Bewältigung seiner Probleme zur Seite zu stehen, denn ideale Kommunikation bedeutet, dass der Empfänger das versteht, was der Sender meint. Eine wirkungsvolle Methode schwierige Kommunikationssituationen zu meistern, ist das "AKTIVE ZUHÖREN". Es wurde von professionellen Psychotherapeuten, Erziehungs- und Familienberatern entwickelt und verwendet. In der Psychotherapie wird die Methode des Aktiven Zuhörens nach Carl R. Rogers schon lange angewendet. Das Aktive Zuhören hat einen festen Platz in der Gesprächstherapie und auch Kommunikationsfachleute schulen in ihren Kursen die Teilnehmer/Innen im Aktiven Zuhören. Ehemalige Teilnehmer bestätigen, dass für eine konstruktive Gesprächsführung das aufmerksame Zuhören ebenso wichtig ist wie das klare und verständliche Reden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen