Allgemeiner Maschinenbau

Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft
In Aalen

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
07361... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Aalen
Beschreibung

Sie lernen das methodenorientierte Grundwissen des Maschinenbauingenieurs. Ausgehend von mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern werden in einem breiten Fächerspektrum alle wichtigen ingenieurwissenschaftlichen Fachgebiete

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Aalen
Beethovenstraße 1, 73430, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. 10 Wochen Vorpraktikum (nachholbar)

Themenkreis

Den Studiengang Allgemeiner Maschinenbau gibt es als Vollzeitangebot und Berufsbegleitend

Das Studium des Allgemeinen Maschinenbaus bietet ein breit angelegtes Fächerspektrum. Neben den klassischen Inhalten des Maschinenbaus in Konstruktion und Entwicklung sieht es den Einsatz von moderner Computertechnik und neueste Arbeitsmethoden für den Bau und die Anwendung von Maschinen und Apparaten aller Art vor.

Die Absolventen werden von der Industrie in den verschiedenen Sparten des Maschinenbaus für Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Vertrieb stark nachgefragt. Dies ist insbesondere auf die Vermittlung eines hervorragenden Allgemeinwissens in den verschiedenen Gebieten des Maschinenbaus und die Vertiefung des Wissens in den gewählten Studienschwerpunkten zurückzuführen.

Im Studiengang Allgemeiner Maschinenbau

Sie lernen das methodenorientierte Grundwissen des Maschinenbauingenieurs.
Ausgehend von mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern werden in einem breiten Fächerspektrum alle wichtigen ingenieurwissenschaftlichen Fachgebiete mit typischen Beispielen aus dem gesamten Maschinenbau behandelt. Mit den Fächern Technisches Zeichnen, CAD, Maschinenelemente und Konstruktion durchzieht die konstruktive Gestaltung und rechnerische Auslegung des Produkts wie ein roter Faden das ganze Studium. Die klassischen Inhalte des Maschinenbaus werden passend durch die virtuelle Produktentwicklung am Computer ergänzt. Die Ergebnisse der Simulation werden im Versuch am Prüfstand mit modernster Messtechnik überprüft.

Der Studiengang bietet drei Schwerpunkte:

Im Schwerpunkt Entwicklung wird die methodenorientierte Ausbildung ohne größere Spezialisierung weiter vertieft.
Im Schwerpunkt Fahrzeugtechnik wird die allgemeine Maschinenbaumethodikauf das Kraftfahrzeug, hauptsächlich den Pkw, angewandt.
Im Schwerpunkt Verfahrenstechnik stehen die Umwandlung und Förderung von Stoffen im Vordergrund. Es werden aber auch Themen wie Verschleiß, Korrosion und Produktionsmanagement angesprochen.

Und nach dem Studium

Stehen dem Bachelor des Studiengangs Allgemeiner Maschinenbau alle Sparten der Technik in Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Vertrieb offen. Selbst die Elektrotechnik/Elektronikbranche sucht für die Herstellung und den passenden Einbau ihrer Produkte stets Maschinenbauingenieure.
Das breite Grundwissen aus Grund- und Hauptstudium befähigt den Absolventen, sich das über die Studieninhalte hinausgehende Spezialwissen in der Berufspraxis anzueignen. Es verschafft ihm auch die notwendige Flexibilität bei Änderungen des Berufsbildes oder bei Einführung technischer Neuerungen. Deshalb werden die Absolventen des Allgemeinen Maschinenbaus von der Industrie in allen Branchen stark nachgefragt. So können sie sich bei der Wahl der Tätigkeit von den Interessen, Neigungen und Fähigkeiten leiten lassen, die sich während des Studiums herausgebildet haben.
Selbst wenn ein großer Zweig des Maschinenbaus, z. B. die Automobilindustrie, Einstellungsstopp hat, findet der Maschinenbauingenieur in anderen Bereichen beispielsweise bei Herstellern von Verpackungs-, Papier-oder Werkzeugmaschinen sowie im Dienstleistungsbereich (TÜV, Ver- und Entsorgungswirtschaft, Ausbildung) leicht eine Anstellung.
Zur Höherqualifizierung bietet sich der Master für Modellbildung und Simulation oder ein wirtschaftsorientierte MBAan. Nach dem Masterabschluss besteht die Möglichkeit einer Promotion.

Bewerbungsschluss
Für das Sommersemester: 15. Januar

Für das Wintersemester: 15. Juli

Studiendauer:

Berufsbegleitend : 4 jahre

Vollzeit : 3,5 jahre


Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studiengebühren betragen 500 Euro pro Semester. Zusätzlich hat jeder Studierende noch einen Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 40 Euro und einen Beitrag in Höhe von 39 Euro an das Studentenwerk Ulm zu entrichten. Die Gebühren werden mit der Immatrikulation fällig.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen