Auf den Spuren der Gräfin Dönhoff in Ostpreußen

Bildung Koeln
In Köln

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49221... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Beginn Köln
  • Kurs
  • Köln
Beschreibung

Auf den Spuren der Gräfin Dönhoff in Ostpreußen Volkshochschule der Stadt Köln



Am Ende des Zweiten Weltkrieges lag der größte Teil der ostpreußischen Güter in Schutt und Asche. Für die 1909 auf Schloss Friedrichstein geborene Marion Gräfin Dönhoff war es eine bittere Erkenntnis, 600 Jahre Geschichte und Kulturleistungen waren unwiderbringlich verloren. Die ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Universitätsstr. 33 50931, 50441, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Köln
Universitätsstr. 33 50931, 50441, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Themenkreis

Volkshochschule der Stadt Köln
Amt für Weiterbildung

Beschreibung:

Am Ende des Zweiten Weltkrieges lag der größte Teil der ostpreußischen Güter in Schutt und Asche. Für die 1909 auf Schloss Friedrichstein geborene Marion Gräfin Dönhoff war es eine bittere Erkenntnis, 600 Jahre Geschichte und Kulturleistungen waren unwiderbringlich verloren. Die
Spurensuche führt durch die schöne Landschaft Masurens, nach Quittainen/Kwitajny, der Wolfsschanze (Hitlers Hauptquartier), den Schlössern Dönhoffstädt/Drogosze und Steinort/Sztynort, dem Marion Dönhoff-Gymnasium in Nikolaiken/Mikolajki, zum Dom und nach Friedrichstein/Kamenka.

Am Ende des Zweiten Weltkrieges lag der größte Teil der ostpreußischen
Güter in Schutt und Asche. Für die 1909 auf Schloss Friedrichstein
geborene Marion Gräfin Dönhoff war es eine bittere Erkenntnis, 600 Jahre
Geschichte und Kulturleistungen waren unwiderbringlich verloren. Die
Spurensuche führt durch die schöne Landschaft Masurens, nach
Quittainen/Kwitajny, der Wolfsschanze (Hitlers Hauptquartier), den
Schlössern Dönhoffstädt/Drogosze und Steinort/Sztynort, dem Marion
Dönhoff-Gymnasium in Nikolaiken/Mikolajki, zum Dom und nach
Friedrichstein/Kamenka.

Die Arbeitsschwerpunkte von „Lernende Region – Netzwerk Köln e.V.“

  • Betrieb und redaktionelle Betreuung des Kölner Bildungsportals bildung.koeln.de
  • Orientierungsberatung: Anlaufstelle für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger in Bildungsfragen
  • Geschäftsführung des Mülheimer Bildungsbüros im Programm Mülheim 2020
  • Koordination des quot;Kölner Bündnisses für Alphabetisierung und Grundbildung
  • Koordination des quot;Kölner Bündnisses für gesunde Lebensweltenquot;
  • Kooperationen im Bereich Übergang Schule - Beruf
  • ProfilPASS Dialogzentrum: Schulungszentrum für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren
  • Projektagentur für Landes- und Bundesauschreibungen im Bildungssektor
  • Bildungsmarketing: z.B. PR, Kongresse, Lernfeste, Aktionsbündnisse

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen