Ausbildung zum Kryptographie-Practitioner

DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG
In Berlin

1.650 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30315... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Mittelstufe
Beginn Berlin
Unterrichtsstunden 21 Lehrstunden
Dauer 3 Tage
Beginn 27.11.2017
weitere Termine
  • Seminar
  • Mittelstufe
  • Berlin
  • 21 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
  • Beginn:
    27.11.2017
    weitere Termine
Beschreibung

Erwerben Sie die Kenntnisse und Fähigkeiten zur Anwendung kryptographischer Verfahren und Verschlüsselungstechniken im Kontext der IT-Sicherheit

Sicherheitsmechanismen im Rahmen der IT-Sicherheit werden häufig nur aus Sicht eines Administrators umgesetzt, sodass die Perspektive eines Angreifers / Hackers vernachlässigt wird.

Für die Anwendung kryptographischer Verfahren sind Kenntnisse aktueller Verschlüsselungstechniken, die Anwendung von Sicherheitszertifikaten und digitalen Signaturen sowie der Aufbau von Public-Key-Infrastrukturen (PKI) unerlässlich. Die Sicherstellung der Schutzziele einer Organisation durch den Einsatz von kryptographischen Verfahren, wie z. B. S/MIME, SSL oder X.509-Zertifikaten, birgt ebenfalls Risiken wie fehlerhafte Anwendung der Verfahren oder zusätzliche Bedrohungslagen. Doch die größtmögliche Sicherheit kann nur erreicht werden, wenn Administratoren und Netzwerkspezialisten aktuelle Methoden und Vorgehensweisen von Angreifern / Hackern kennen sowie Denkweisen und Motive nachvollziehen können.

Die Auseinandersetzung mit der Nutzung und Anwendung kryptographischer Verfahren unterstützt zusätzlich den Wissensaufbau im Bereich der Informationssicherheit, insbesondere des Datenschutzes sowie der IT-Sicherheit.

Wichtige informationen

Dokumente

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
27.November 2017
29.Januar 2018
09.April 2018
27.August 2018
10.Dezember 2018
Berlin
Kurfürstendamm 57, 10707, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 27.November 2017
29.Januar 2018
09.April 2018
27.August 2018
10.Dezember 2018
Lage
Berlin
Kurfürstendamm 57, 10707, Berlin, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ziel der Ausbildung ist die Vermittlung, der für die praktische Anwendung kryptographischer Verfahren unerlässlichen Fachkenntnisse, aktueller Verschlüsselungstechniken, die Anwendung von Sicherheitszertifikaten und digitalen Signaturen sowie der Aufbau von Public-Key-Infrastrukturen (PKI). Die Kenntnis und Betrachtung aktueller Bedrohungs- und Risikolagen bei der Nutzung kryptographischer Verfahren, wie z. B. S/MIME, SSL oder X.509-Zertifikaten, ist dabei für die Umsetzung von Maßnahmen zur Sicherstellung der Schutzziele einer Organisation bzw. eines Unternehmens unerlässlich.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Personen, die kryptographische Verfahren bewerten oder anwenden müssen - IT-Sicherheitsbeauftragte - Chief Information Security Officer - Datenschutzbeauftragte - Verantwortliche in der Informationssicherheit

Was lernen Sie in diesem Kurs?

IT Sicherheit
Kryptographie
Verschlüsselung
Digitale Signaturen
PKI (public key infrastructure)
IT-Sicherheitsanforderungen
S/MIME-Sicherheit
Netzwerkanalyse
Zertifikate
Sicherheitszertifikate

Dozenten

Armin Lunkeit
Armin Lunkeit
Kryptographie

Themenkreis

Inhalt

  • Einführung
    • Definition und Abgrenzung der IT‑Sicherheit
    • Diskussion konkreter Beispiele
  • Theoretische Grundlagen
    • Grundlegende Operationen in der Kryptographie (einführende mathematische Grundlagen)
    • Historische Verfahren der Kryptographie
    • Kryptographische Hashverfahren
    • Symmetrische Verschlüsselungsalgorithmen
    • Asymmetrische Verfahren (Verschlüsselung und digitale Signatur mit RSA und elliptischen Kurven)
    • Schlüsselaustauschverfahren (Diffie-Hellmann und Elliptic Curve Diffe-Hellmann)
    • Zufallszahlen
    • PKI-Infrastrukturen (Digitale Zertifikate, Wurzel- und CAInstanzen, Sperrlisten, OCSP)
  • Ermittlung und Definition von IT‑Sicherheitsanforderungen
    • Technische Richtlinien und Vorgaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik
    • Bedrohungsanalyse
    • Risikobewertung
    • Nutzung des CORAS-Verfahrens
  • Ausgewählte Themenschwerpunkte (werden nach Bedarf der angemeldeten Teilnehmer vertiefend behandelt)
    • Frameworks und Bibliotheken für die Entwicklung sicherer Komponenten
    • Vorgehensmodelle in der Entwicklung und Test
    • Evaluierung und Zertifizierung gemäß ISO 15408 (Common Criteria)
  • Praktische Übungen (finden verteilt über den gesamten Verlauf des Seminars statt)
    • Erzeugung von Zertifikaten
    • Verschlüsselung von Daten und Dateien
    • S/MIME-Sicherheit
    • Netzwerkanalyse und Netzwerksicherheit
    • Passwortsicherheit

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Optional: Prüfung mit Zertifikat, personalisiertes Siegel

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Preis Zertifikat (optional): 180,00 EUR zuzüglich aktueller gesetzlicher Umsatzsteuer

In den Seminarkosten sind die Teilnahmebestätigung, umfangreiche Arbeitsunterlagen, Frühstück, Getränke, frisches Obst und ein reichhaltiges Mittagsmenü enthalten.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen