Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Praxis

Poko-Institut
In Berlin - Köpenick, Köln und Wiesbaden

1.295 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Beginn An 3 Standorten
Beschreibung

Unternehmen werden zukünftig immer mehr davon abhängig sein, wie qualifiziert, motiviert, leistungsfähig und gesund ihre Mitarbeiter sind. Daher ist es wichtig, für eine nachhaltige Gesundheitsförderung im Betrieb Sorge zu tragen. Ob Betriebsrat oder Führungskraft - setzen Sie entscheidende Impulse für die notwendigen Rahmenbedingungen! Denn ein gut organisiertes und auf die Bedürfnisse der Belegschaft abgestimmtes Gesundheitsmanagement spielt hierbei eine Schlüsselrolle. Einführung und Umsetzung sind allerdings nicht leicht.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin - Köpenick
Landsberger Allee 26-32, 10249, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Köln
Severinstraße 199, 50676, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Wiesbaden
65000, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Berlin - Köpenick
Landsberger Allee 26-32, 10249, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Köln
Severinstraße 199, 50676, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Wiesbaden
65000, Hessen, Deutschland
Karte ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gesundheitsmanagement

Themenkreis

Unternehmen werden zukünftig immer mehr davon abhängig sein, wie qualifiziert, motiviert, leistungsfähig und gesund ihre Mitarbeiter sind. Daher ist es wichtig, für eine nachhaltige Gesundheitsförderung im Betrieb Sorge zu tragen. Ob Betriebsrat oder Führungskraft - setzen Sie entscheidende Impulse für die notwendigen Rahmenbedingungen! Denn ein gut organisiertes und auf die Bedürfnisse der Belegschaft abgestimmtes Gesundheitsmanagement spielt hierbei eine Schlüsselrolle. Einführung und Umsetzung sind allerdings nicht leicht.

Auf den Punkt: Sie erfahren, wie ein gut funktionierendes Betriebliches Gesundheitsmanagement aufgebaut wird. Sie lernen interessante Beispiele anderer Betriebe kennen und erfahren, welche Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden können. Sie erhalten Handlungsempfehlungen für den Aufbau eines eigenen BGM-Systems. Sie haben Gelegenheit, die Erfahrungen und betrieblichen Situationen anderer Teilnehmer kennenzulernen und Ihre eigenen Fragestellungen einzubringen.

Grundlagen und Ziele des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM)

  • Von der Gesundheitsförderung zum Gesundheitsmanagement
  • Harte Ziele: Reduktion von Unfällen, Fehlzeiten, Mitarbeiterfluktuation
  • Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Wirtschaftlichkeit und Nutzen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Analyse von Ursachen für Fehlzeiten im eigenen Betrieb

Die Arbeitswelt im eigenen Unternehmen aktiv gestalten

  • Methoden, Handlungsfelder, Zielsetzung und Instrumente im BGM
  • Von der Strategie zu den Handlungsfeldern: Unternehmenskultur, Führung, Personalentwicklung, Betriebsklima, Arbeitsplatz, Arbeitsaufgabe, Arbeitsmittel
  • Bestandsaufnahme für den eigenen Betrieb: Analyse von Belastungen, gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingungen und gesundheitsfördernde Ressourcen
  • Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern - Gesundheitskompetenz stärken
  • Entwicklung eines individuellen Konzepts

Tipps zur praktischen Umsetzung des BGM im eigenen Betrieb

  • Entwickeln einer Gesundheitsstrategie für Ihr Unternehmen, Einrichtung von Steuerungsgremien, z. B. Arbeitskreis Gesundheit
  • Präventive Maßnahmen (auch für kleine Budgets): Gesundheitstage und -zirkel, Sportprogramme, Stressbewältigung, Ernährung, etc.
  • Pragmatische Verfahren wie Fehlzeiten-, Altersstruktur-, Arbeitsplatzanalyse, Unfallstatistiken, Mitarbeiterbefragungen, Einzelinterviews
  • Teamleiter und Führungskräfte gewinnen, Mitarbeiter als »Kümmerer«

Best-Practice des Gesundheitsmanagements

  • Beispiele, Handlungsansätze und Initiativen zur Mitgestaltung des BGM
  • Von Einzelprojekten zum umfassenden Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung durch externe Partner (Krankenkassen, Berufsgenossenschaft etc.)
  • Austausch und Erfahrungen zur Planung und Umsetzung des BGM

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen