Biologie - Lehramt an Gymnasien

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
In Kiel

408 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Kiel
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

a) Biologie, Master of Science: Im Masterstudium wird der Forschungsbezug betont. Die Wahlmodule und besonders die Labor- und Freilandmodule sind thematisch jeweils eng an die aktuellen Forschungsvorhaben der Lehrenden angelehnt. Die Studierenden genießen größtmögliche Wahlfreiheit. Wahlmodule aus anderen Fakultäten, wie der Medizinischen Fakultät projizieren die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Forschung auf die Lehre. Die freie Wahl eines Nebenfaches bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihr Studium nach individuellen Wünschen und Neigungen zu ergänzen. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Kiel
Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudienganges ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium im entsprechenden Gebiet oder ein gleichwertiger Abschluss Schulische Vorbildung Grundsätzlich allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife. Kenntnisse und Praktika a) Biologie, Master of Science: * guter Zugang zu den Fächern Chemie, Physik und Mathematik * gute Kenntnisse der englischen Sprache b) Biologie, Master of Education: * Freude am Umgang mit lebenden Organismen * pädagogische Fähigkeiten sowie Freude an der Unterrichtung von Kindern und Jugendlichen

Themenkreis


Im Masterstudiengang werden die im Bachelor erworbenen Grundkenntnisse forschungsorientiert vertieft. Angeboten werden folgende Vertiefungsrichtungen:

* aquatische und terrestrische Ökologie,
* Biodiversität und Evolution,
* Molekulare Physiologie,
* Genetik und Mikrobiologie und
* Zellbiologie.

Neben der Spezialisierung durch eine Vielzahl von Wahlmodulen aus den Instituten der Sektion Biologie werden auch fachspezifische Vertiefungen aus angrenzenden biologienahen Fächern, wie Medizin und Biochemie, angeboten.
Zusätzlich erweitern die Studierenden ihre Kenntnisse durch ein frei wählbares Nebenfach, um die Berufsmöglichkeiten entsprechend der persönlichen Interessen und Neigungen zu verbessern. In den Modulen Lehren und Lernen sollen die Studierenden die Fähigkeit erwerben, wissenschaftliche Fakten anschaulich darzustellen und komplexe Inhalte verständlich zu vermitteln. Hier ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften vorgesehen.

b) Biologie, Master of Education:
Im Masterstudiengang werden die im Bachelor erworbenen Grundkenntnisse ergänzt (Zellbiologie und Entwicklungsbiologie) und in geringem Maße durch ein Wahlmodul vertieft. In erster Linie dient dieser Studiengang dem Erwerb der Fähigkeiten Wissen zu vermitteln, Schülerinnen und Schülern in adäquater Weise den Lehrstoff aufzubereiten und Verständnis des Faches zu erreichen. Erreicht wird dies durch Beiträge der Fachdidaktik, der Erziehungswissenschaften und durch ein fachdidaktisch begleitetes Schulpraktikum. Hier ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften vorgesehen.

Besonderes Profil des Studienfaches an der Christian-Albrechts-Universität zu KielEin breites Spektrum biologischer Teildisziplinen ist in Kiel vertreten. Schwerpunkte sind: Biotechnologie, Domestikationsforschung, Entwicklungsbiologie, Evolutionsforschung, Genetik, Gentechnik, Geobotanik, Limnologie, Molekularbiologie, Ökologie, Systematik und Zellbiologie. Erweitert wird dieses Spektrum u.a. durch Kooperation mit folgenden Forschungseinrichtungen: Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR), Ökologiezentrum Kiel (ÖZK), Max-Planck-Institut in Plön, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN), Forschungs- und Technologiezentrum Westküste in Büsum (FTZ), Forschungszentrum Borstel und die Bundesanstalt für Ernährung und Lebensmittel.
Kursziel:
Dies dient entweder der Verbreiterung der Basis für spätere Forschungsarbeiten oder der Verbesserung der Berufschancen, z.B. durch Elemente aus den Wirtschaftwissenschaften oder der Juristischen Fakultät.
Unter bestimmten Bedingungen sollten auch Absolventinnen und Absolventen anderer Bachelorstudiengänge in das Masterstudium aufgenommen werden können. Durch Austausch der verschiedenen „Fachphilosophien“ untereinander soll es zu Synergieeffekten kommen. Der Masterabschluss versetzt die Absolventinnen und Absolventen in die Lage, wissenschaftliche Arbeit auf ausgewählten Gebieten zu leisten.
Eine wissenschaftliche Laufbahn bedingt die Promotion, für die im Masterstudium die notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden.
Bei geeigneter Wahl der Vertiefungsrichtungen sind auch ohne Promotion wissenschaftliche Tätigkeiten in Industrie und öffentlichem Dienst möglich.
Beispiele sind Tätigkeiten in der Pharmaindustrie, in Planungsbüros und in öffentlichen Verwaltungen.
b) Biologie, Master of Education:
Im Masterstudium wird der Berufsbezug, Vermittlung von Wissen an Schülerinnen und Schüler, betont. Die Fachmodule aus dem fachspezifischen Bachelorstudiengang ergänzen das Fachwissen, das im Bachelor erworben wurde. Ein Wahlmodul bietet die Möglichkeit einer individuellen Vertiefung.
Den Schwerpunkt des Studienganges bilden die erziehungswissenschaftlichen und fachdidaktischen Module sowie ein weiteres Schulpraktikum. Dementsprechend ist das Thema der Masterarbeit aus dem didaktisch/pädagogischen Bereich zu wählen.
Der Masterabschluss versetzt die Absolventinnen und Absolventen in die Lage, in Verbindung mit einem geeigneten Vorbereitungsdienst in der Schule, das Fach Biologie in allen Stufen des Gymnasiums unterrichten zu können.Nachbar- und HilfswissenschaftenChemie, Physik, Mathematik, Informatik.
ZulassungsbeschränkungenDer Masterstudiengang Biologie ist nicht zulassungsbeschränkt.
Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich.
Bewerbung für Wintersemester ist
am 21. und 22. September
Für Fächer, die einer Zulassungsbeschränkung unterliegen, wird die Einschreibfrist mit dem Zulassungsbescheid mitgeteilt.

Für Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkungen findet kein Auswahlverfahren statt; damit erübrigt sich eine vorherige Anmeldung oder Bewerbung.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Der Semesterbeitrag beträgt im Wintersemester 2009/10: 102,00 €.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen