Grundpfeiler guter Compliance: Schulungen und Dokumentationen

Compliance Academy GmbH
In Münster und München

690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
25183... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Im Rahmen des Seminars erläutern Ihnen zwei erfahrene Compliance-Spezialisten sowohl aus gesellschaftsrechtlicher als auch aus strafrechtlicher Sicht, wie eine funktionierende Compliance durch Einbindung der Mitarbeiter und entsprechende Ausgestaltung der Schulungen sowie das Funktionieren einer ordnungsgemäßen und wirklich schützenden Dokumentation in der Praxis sichergestellt wird.
Gerichtet an: Geschäftsleitung und Aufsichtsräte, sonstige Führungskräfte, insbesondere Compliance-Verantwortliche und Mitarbeiter der Rechtsabteilung

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Seidlstraße 8, 80335, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Münster
Königsstraße 46, 48143, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Dr. Ingo Theusinger
Dr. Ingo Theusinger
gesellschaftsrechtliche Compliance

Rechtsanwalt, Düsseldorf

Franz-Josef Schillo
Franz-Josef Schillo
strafrechtliche Compliance

Strafverteidiger, Dresden

Themenkreis

Bei der Verwendung klassischer Compliance-Programme treten in der Praxis oft erhebliche Schwierigkeiten auf. Insbesondere die Umsetzung von Compliance-Maßnahmen misslingt vielfach bereits im Ansatz. Oftmals gelingt es nicht, die Maßnahmen der betrieblichen Realität anzupassen und die Mitarbeiter sachgerecht einzubinden. Das Scheitern des Compliance-Systems ist dann vorprogrammiert. Dies führt zu erheblichen Strafbarkeits- und Haftungsrisiken.

Compliance beinhaltet ferner – zumindest faktisch – die Pflicht zur Führung einer Dokumentation. Diese ist auch unerlässlich, um bei Fehlentwicklungen die ansonsten folgende straf- und haftungsrechtliche Inanspruchnahme der Leitungsebenen abzuwehren. In der Praxis erfolgt die Dokumentation allerdings oftmals nicht, nur ungenügend oder sogar kontraproduktiv. Oftmals dient sie sogar als Grundlage für die straf- und haftungsrechtliche Verfolgung der Führungsebene.


  • Rechtliche und tatsächliche Grundlagen
  • Ziele der Compliance im Hinblick auf Strafbarkeits- und Haftungsvermeidung, v. a. der Führungskräfte
  • Funktion und Auswirkungen der Umsetzungsmaßnahmen, insbesondere der Schulungen und der Dokumentation in Straf- und Haftungsverfahren und Folgen für die betriebliche Praxis
  • Sicherstellung des „Funktionierens“ von Umsetzungsmaßnahmen, insbesondere durch Schulungen in der Praxis
  • Sicherstellung des „Funktionierens“ von Dokumentation in der Praxis
  • Auswirkungen für Gesamt-Compliance-Systeme, insbesondere generelle Vorgaben für Ordnungsmäßigkeit und „Funktionieren“ schriftlicher Compliance-Vorgaben
  • Gewährleistung der dauerhaften Ordnungsmäßigkeit, u. a. durch Kontrollen und ständige Prozessverbesserung
  • Praxisbeispiele guter und schlechter Umsetzungsmaßnahmen und Schulungen
  • Praxisbeispiele guter und schlechter Dokumentation


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen