Häufige Fehlerquellen in einer Vereinssatzung

redmark
Online

19 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
089/8... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Online
Beschreibung

Unser Referent Stefan Wagner führt Sie in diesem Seminar durch eine Satzung und erläutert anhand von Satzungsbeispielen und der Rechtsprechung typische Fehler in der Satzung, die entweder dazu führen, dass eine Satzung nicht eingetragen wird oder der Fehler erst später, z. B. bei einer Auseinandersetzung im Verein, festgestellt wird.
Gerichtet an: Vereinsvorstände, Vereinsgeschäftsführer, Schatzmeister, Kassenwart, Abteilungsleiter

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

keine

Dozenten

Stefan Wagner
Stefan Wagner
Jurist, Vereinspraktiker

Der Jurist und Vereinspraktiker unterrichtet seit Jahren an der Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) in Köln und hält regelmäßig Seminare für Vereine und Verbände. Außerdem ist er Vorsitzender des Schiedsgerichts beim Sächsischen Schwimmverband e. V.

Themenkreis

Fragen, die sich ein Verein des Öfteren stellt: Welche Mindestanforderungen gelten für eine Vereinssatzung? Schlanke Vereinssatzung oder dicke Vereinssatzung? Hier kann ein Verein viele Fehler machen! Vor allem, wenn die Vereinssatzung ohne Strategie und Konzept oder nicht rechtssicher erstellt wurde. Das Seminar zeigt auf, welche Arten von Fehlern in einer Satzung lauern und wie sie beseitigt werden können.

Die Inhalte:

  • Eine eingetragene Satzung muss nicht richtig sein: Warum?
  • Wer entscheidet ob und wann ein Fehler von Bedeutung ist? Welche Arten von Fehlern gibt es in einer Satzung?
  • Die Teilnehmer erhalten praktische Tipps und Beispiele, wie Fehler vermieden und ausgebessert werden können.

Unser Referent Stefan Wagner führt Sie in diesem Seminar durch eine Satzung und erläutert anhand von Satzungsbeispielen und der Rechtsprechung typische Fehler in der Satzung, die entweder dazu führen, dass eine Satzung nicht eingetragen wird oder der Fehler erst später, z. B. bei einer Auseinandersetzung im Verein, festgestellt wird.

Hinweis an die Teilnehmer: Satzung bereitlegen, um aktiv mitarbeiten zu können!