Industrie-Diensthundeführer(in)

Bildungszentrum für Service und Dienstleistungen GmbH
In München

1.120 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-89 /... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • München
  • Dauer:
    12 Tage
Beschreibung

Der Lehrgangsteilnehmer ist in der Lage seinen Diensthund eigenverantwortlich und situationsbezogen einzusetzen und als geschlossenes Team zu agieren. Er beherrscht die grundlegenden Einsatzgrundsätze von Diensthunden, die rechtlichen und fachlichen Regelungen, seine Pflichten und Befugnisse als Diensthundeführer. Er kennt die Einsatzmöglichkeiten und Einsatzgrenzen von Diensthunden. Er erhält weiter einen Überblick, welche Voraussetzungen ein Diensthundeführer und sein Diensthund zur Erfüllung der Aufgaben benötigen.
Gerichtet an: Mitarbeiter von zivilen Bewachungsunternehmen, die für die Ausbildung und den Einsatz von Diensthunden verantwortlich sind - Diensthundeführer von zivilen Wach- und Sicherheitsunternehmen, Industrieunternehmen und Behörden - Soldaten auf Zeit in Fachausbildung für sicherheitsrelevante Berufe (Servicekraft für Schutz und Sicherheit, Fachkraft für Schutz und Sicherheit, Meister für Schutz und Sicherheit, Personenschützer, etc.), die sich zur Steigerung ihres zukünftigen Einsatzprofils für die Verwendung als Diensthundeführer oder Leiter von Diensthundeeinhiten qualifizieren wollen

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
München
Toni-Merkens-Weg 3-4, 80809, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Hundeführer: - Nachweis gem. §34a GewO - Ausreichende Erfahrung im Bereich Objekt- bzw. Betriebsschutz sowie im Umgang mit Schutzhunden - Der im Dienst geführte Schutzhund bzw. der für den Einsatz vorgesehene Hund ist mitzubringen Diensthund: - Alter mindestens 14 Monate - Qualifikation: BH, vorbereitet auf SCHH oder andere Qualifikationen der Behörden von NATO-Mitgliedsstaaten oder der Schweiz - Hundehaftpflichtversicherung - Gültige Schutzimpfungen (nicht älter als 1 Jahr)

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Dozenten

Ralf Huhn
Ralf Huhn
DiensthundewesenWaffensachkunde/Personenschutz/Dienstkunde/Rechtskunde

Herr Dipl.Ing. Ralf Huhn ist Geschäftsleiter des BFS, ehem. Berufssoldat, vormals Leiter einer Diensthundestaffel und Abteilungsleiter beim ZSD, Ziviler Sicherheitsdienst Carl Wiedmeier GmbH, Referent der ZSD Wachdienstakademie und Co-Autor des Fachbuches "Diensthundeeinsatz und Diensthundeausbildung"

Themenkreis

Die Fachausbildung "Industrie-Diensthundeführer(in) (IDHF)" gliedert sich in folgende Themenbereiche:

1. Diensthunde im privaten Sicherheitsgewerbe

1.1 Rechtliche Rahmenbedingungen

1.1.1 Recht im Einsatz

1.1.2 Haftung

1.1.3 Tierschutz

1.1.4 Unfallverhütung

1.1.5 Der Hund im öffentlichen Leben

1.1.6 Gefahrenhundeverordnungen und -gesetzgebungen

1.2 Anforderungen an Diensthunde

1.2.1 Kauf eines Hundes

1.2.2 Der fertig ausgebildete Hund

1.2.3 Auswahl des Hundes

1.3 Anforderungen an den Diensthundeführer

1.4 Anforderungen an das Sicherheitsunternehmen

2. Einsatz des Diensthundes

2.1 Einsatzarten im privaten Bewachungsgewerbe

2.1.1 Rechtliche Betrachtungen

2.1.2 Einsatzwert

2.2 Einsatztaktik

2.3 Eigensicherung des Diensthundeführers

2.4 Ausrüstung

2.4.1 Diensthundeführer

2.4.2 Diensthund

2.5 Kostenüberlegungen

3. Ausbildung des Diensthundes

3.1 Rechtliche Betrachtungen

3.2 Ausbildungsanforderungen und Ausbildungsziele

3.2.1 Moderne Formen der Diensthundeausbildung

3.2.2 Zeitaufwand und Ausbildungsplätze

4. Diensthundeprüfungen

4.1 Bestandsaufnahme

4.1.1 Begleithundprüfung

4.1.2 Schutzhund-/Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde Stufe 1

4.1.3 Internationale Gebauchshundeprüfung Stufe IPO 1

4.2 Industrie-Diensthundeprüfung nach Industrie-Diensthundeführer Prüfungsordnung (IdPO)

5. Veterinärkunde/Erste Hilfe am Hund

5.1 Pflege

5.2 Hundekrankheiten

5.3 Erste Hilfe am Hund/Notfallversorgung im Einsatz

6. Praktische Einsatzübungen

6.1 Einsatzlagen

6.2 Einsatztaktik

6.3 Eigensicherung

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Lehrgangskosten können auch pro Lehrgangsteil zu je 255,00 zzgl. MwSt. gezahlt werden. Bei Einmalzahlung aller 4 Teile ermäßigen sich die Kosten auf 970,00 € zzgl. MwSt.
Weitere Angaben: Bei Nichtvorlage einzelner Voraussetzungen bzw. derzeit nicht einsatzfähigem Diensthund erfolgt eine Einzelfallprüfung durch das BFS in Absprache mit der IdPO-Prüfungskommission
Praktikum: Es finden praktische Trainingseinheiten statt.
Maximale Teilnehmerzahl: 15
Kontaktperson: Herr Ralf Huhn