Industrielle Elektronik

Fachhochschule Technikum Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Höchstädtplatz 5, 1200, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvorraussetzung zu diesem Masterstudiengang ist ein Bachelor- und/oder anderer akademischer Abschluss einer technischen Fachhochschule oder Universität nötig.

Themenkreis

Mit den Bereichen Energieelektronik und Industrielle Elektronik bietet das berufsbegleitende Studium eine Spezialisierung, wie sie z.B. in der Eisenbahntechnik oder in der Energieversorgung vorkommt. Die Schwerpunkte liegen auf alternativen Energiesystemen, Leistungselektronik, Antriebstechnik und Stromversorgung sowie deren Regel- und Steuerungselektronik und der Prozessautomatisierung. Sie werden in praxisnahen Projekten – unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte – erarbeitet. Die zugehörigen Fachgebiete Energieelektronik, Regelungstechnik, Steuerungs und Messtechnik, Feldbusse, Schaltungsdesign, Elektromagnetische Verträglichkeit, Signalprozessoren, Sensoren und Aktuatoren werden als eigene Themen in getrennten Veranstaltungen und Projekten behandelt. Hinzu kommt noch der Bereich „Maschinen und Aktuatorik“.

Neben dem hochspezialisierten technischen Know-how werden im Studiengang Industrielle Elektronik auch wirtschaftliche und managementorientierte Kenntnisse vermittelt. Durch geblockte Lehrveranstaltungen an drei Tagen die Woche sind Beruf und Studium sehr gut vereinbar.

Facts & Figures

  • Präsenzphasen: 3 Tage pro Woche (jeweils am Do. + Fr. Abend und am Sa. Vormittag)
  • 12 Unterrichtseinheiten pro Woche zu je 45 Minuten Präsenz
  • 8 Wochenstunden Fernlehre
  • Diplomarbeit/Masterthesis im 3. Semester
  • Eine Berufstätigkeit ist nicht erforderlich
  • Start: Wintersemester (September)

Der Masterstudiengang Industrielle Elektronik lässt sich dank der Unterrichtseinheiten in den Abendstunden gut mit einer Berufstätigkeit kombinieren.

Themen & Schwerpunkte

  • Technische Themen (Energieelektronik, Regelungstechnik, Schaltungsdesign, Signalprozessoren, Steuerungs- und Messtechnik, Feldbusse, Maschinen und Aktuatorik)
  • Recht und Management (Rechtsgrundlagen der Industriellen Elektronik, Organisationsentwicklung, Change Management, Projektmanagement
  • Sprachen und Persönlichkeitsbildung (Business & Technical English, Intercultural Communication, Presentation Techniques, Motivation, Kommunikation, Mitarbeiterführung)

Beruf & Karriere

Die österreichische Elektronikindustrie genießt international einen sehr guten Ruf und ist ständig auf der Suche nach topqualifizierten MitarbeiterInnen, um diese Spitzenposition aufrechtzuerhalten. AbsolventInnen des Studienganges Industrielle Elektronik sind solche hochqualifizierten und daher stark nachgefragten SpezialistInnen.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen