Journalistische Darstellungsformen

BJS Berliner Journalisten-Schule gGmbH
In Berlin

1.190 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03023... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Mittelstufe
  • Berlin
  • Dauer:
    11 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: Volontäre und Einsteiger in den Journalismus für Printmedien und in die PR-Arbeit sowie alle, die beruflich schreiben

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Karl-Liebknecht-Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Dr. Dorothee Nolte
Dr. Dorothee Nolte
Printjournalismus

Die Dozentin hat langjährige Berufserfahrung als "Tagesspiegel"-Redakteurin. Sie schrieb den Roman "Die Intrige - ein Berliner Campus-Roman" (2001); zwei Sammlungen von Kolumnen - "Wie eine Mutter entsteht" und "Wie eine Mutter laufen lernt"- sind bei dtv erschienen.

Gerold Büchner
Gerold Büchner
Nachrichtenjournalismus, Politikberichterstattung

Gerold Büchner ist seit gut zwanzig Jahren Politikjournalist. Seit 2000 arbeitet er für die "Berliner Zeitung" als bundespolitischer Reporter, Brüssel-Korrespondent und Blattmacher. Vorstandsmitglied der Bundespressekonferenz. Früher unter anderem "Süddeutsche Zeitung" und Reuters, Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule und der Freien Universität Berlin.

Marion Koch
Marion Koch
Printmedien

Die Dozentin ist Redakteurin beim Berliner "Tagesspiegel".

Ulrich Amling
Ulrich Amling
Rezension, Glosse, Kommentar

Themenkreis

Wie ist eine Nachricht aufgebaut? Was macht eine gute Reportage aus? Wie führe ich ein Interview? Wie schreibe ich ein lebendiges Portrait? Was unterscheidet den Kommentar von der Glosse?

Wer sich als Berufs- oder Quereinsteiger im Journalismus behaupten will, sollte dessen gängige Stilformen sicher beherrschen. Das gilt genauso für PR-Mitarbeiter, denn auch Unternehmenspublikationen, zum Beispiel Kundenmagazine, warten mit journalistisch gestalteten Texten auf.

In dem Workshop lernen die Teilnehmer die wichtigsten journalistischen Techniken und Darstellungsformen in Printmedien kennen. Nach jeweils einer kurzen theoretischen Einführung werden die neu erworbenen Fähigkeiten in praktischen Übungen erprobt.

Der 11-tägige Kurs gliedert sich in 5 Module:

  • Nachrichten schreiben: Mit Klarheit und Substanz (3 Tage)
  • Interview für Printmedien (2 Tage)
  • Portraits schreiben (2 Tage)
  • Die Reportage (2 Tage)
  • Kommentar, Rezension, Glosse (2 Tage)

Die Module können auch einzeln als abgeschlossene Seminare gebucht werden.

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 8
Kontaktperson: Manfred Volkmar

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen