Lebendige Bäche Und Flüsse (tiefland)

Bildungszentrum für die Entsorgungs- und Wasserwirtschaft gGmbH
In Duisburg

380 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0201-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Duisburg
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung


Gerichtet an: Facharbeiter und Angelernte und deren Vorgesetzte woe Vorarbeiter und Meister der unterhaltungspflichtigen Verbände und Institutionen (Kommunen)

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Duisburg
Dr.-Detlev-Karsten-Rohwedder-Straße 70, 47228, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das Gewässernetz von Nordrhein-Westfalen umfasst mehr als 10.000 Bäche und Flüsse. Als blaue Lebensadern durchziehen sie die freie Landschaft und unsere Städte, im Tiefland ebenso wie im Mittelgebirge.
Auf Grund der vielfältigen Nutzungsansprüche des Menschen wurden Fließgewässer ausgebaut und begradigt. Damit verbunden sind Beeinträchtigungen der Gewässer- und Uferstruktur, der Durchgängigkeit, des Abflussgeschehens und der Wasserqualität. In Folge dieser Veränderungen wurde die Hochwassergefahr verschärft, die Selbstreinigungskraft vermindert, die Erholungsfunktion der Fließgewässer für den Menschen nachteilig verändert und nicht zuletzt die Funktionen im Naturhaushalt beeinträchtigt. Die Monotonisierung der Gewässerstrukturen und der Strömungsverhältnisse sowie die fehlende Durchgängigkeit führten zu einer Verarmung der Pflanzen- und Tierwelt im Gewässer.
Heute sind der Schutz und die naturnahe Entwicklung von Gewässern als Bestandteil von Natur und Landschaft anerkannte gesellschaftspolitische Ziele. Mit der Wasserrahmenrichtlinie wurden die Anforderungen an eine langfristig ökologisch ausgerichtete Gewässerbewirtschaftung konkretisiert und Fristen für die Umsetzung festgelegt.
Dem Gewässerunterhalter kommt bei der Umsetzung dieser Zielstellung eine besondere Verantwortung für das Gewässer zu. Er ist es, der in der Praxis die Strukturbedingungen des Lebensraumes Fließgewässer mitgestaltet. Die Verbesserung der Gewässerstruktur in der Fläche ist gerade auch durch naturnahe Unterhaltungsmaßnahmen beeinflussbar. Schonende Unterhaltungsmaßnahmen und naturnahe Gewässerentwicklung sollen die ökologischen Funktionen von Bächen und Flüssen verbessern und dazu beitragen, den guten ökologischen Zustand der Gewässer wiederherzustellen Dem Gewässerunterhalter kommt somit heute die Doppelaufgabe "Erhalt eines naturnahen Lebensraumes" und "Verhinderung von Schäden" zu.