Legasthenie - Ursachen und Förderansätze

Volkshochschule Greifswald
In Greifswald

6 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03834... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • VHS
  • Greifswald
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

In diesem Sinne ist eine umfassende Information von Eltern und Pädagogen unerlässlich.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Greifswald
Martin- Luther- Straße 7a, 17489, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Petra Dröse
Petra Dröse
Dozentin

Dipl.-Pädagogin

Themenkreis

Legasthenie ist eine ausgeprägte Lernstörung in den Bereichen Lesen und Rechtschreiben, die nicht auf mangelnde Beschulung, niedrige Intelligenz oder fehlende Lernbereitschaft zurückzuführen ist. Meistens treten Lese- und Rechtschreibschwächen in Verbindung auf. Dies kann auch für den Fremdsprachenbereich gelten. Legasthenie beeinträchtigt die schulischen Leistungen insgesamt erheblich. Die Schwierigkeiten im Rechnen sind bei Schülern immer im Zusammenhang mit der Entwicklung des mathematischen Denkens zu sehen. Besonders deutlich werden die besonderen Schwierigkeiten, wenn gleichzeitig in anderen, nicht-mathematischen Fächern weit bessere Leistungen erbracht werden.
Seit einigen Jahren wird eine Schülerpopulation in diesem Bereich beobachtet, deren Teilleistungsstörungen nicht klassisch isoliert vorliegen, d. h. LRS-Schüler haben mitunter auch Schwierigkeiten im Rechnen (nicht immer gleichbleibedeutend mit einer Teilleistungsstörung) oder im emotionalen und sozialen Bereich. Wissenschaftlich ist inzwischen belegt, dass einige Grundlagen für die Entwicklung der Schriftsprache und des Rechnens ähnlich sind, so dass die Kombination der Schwierigkeiten nicht außergewöhnlich zu sein scheint.
Therapie und Förderung soll den Betroffenen Hilfestellung geben. In diesem Sinne ist eine umfassende Information von Eltern und Pädagogen unerlässlich. Die Veranstaltung führt in die Problematik ein und stellt folgende Inhalte in den Mittelpunkt:
- Symptomatik, Ursachen
- Diagnostik, Früherkennung, Frühförderung
- Förderung und Therapie (praktische Hilfen)
- gesetzliche Grundlagen, Schulgesetz, spezielle Erlässe und Richtlinien.

Anmeldeschluss: 11.03.2010

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 15

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen