LINUX Netzwerk-Infrastrukturdienste

Dk-Computerschule - Dr. Dillmann & Kriebs Gbr
In Gießen

1.375 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0641... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Fortgeschritten
  • Gießen
  • 24 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
  • Wann:
    16.01.2017
    weitere Termine
Beschreibung

In diesem Kurs lernen sie erweiterte Basisdienste und Unternehmensnetze wie DHCP, PAM und LDAP kennen. Zudem liefert dieser Kurs auch wichtige Grundlagen für die fortgeschrittene Zertifizierung wie LPIC-3.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
auf Anfrage
Gießen
Bahnhofstrasse 67, D-35390, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
-
23.November 2016
16.Januar 2017
13.März 2017
Gießen
Bahnhofstrasse 67, D-35390, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
jeweils von 08.30 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

LPIC-1-Zertifikat oder äquivalente Kenntnisse, etwa aus den Kursen bis zu Linux-Administration 2, Teilnahme an Linux-Netzadministration oder äquivalente Kenntnisse. Für das Thema „Samba“ sind Windows-Kenntnisse von Vorteil.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Linux
Linux Infrastrukturdienste
Linux Netzwerk
Netzwerke
Administration von Netzwerken

Dozenten

n.N. auf Anfrage
n.N. auf Anfrage

Themenkreis

Kursziel: Linux-Systeme spielen durch ihre Stabilität, Leistung, Flexibilität und günstige Kostenstruktur eine sehr wichtige Rolle als Server in lokalen Netzen und sind auch aus heterogenen Umgebungen nicht mehr wegzudenken. Dieser Kurs erweitert die in Linux-Netzadministration vermittelten Kompetenzen um Wissen über die Konfiguration und den Betrieb von Basisdiensten für Unternehmensnetze wie DHCP, PAM und LDAP und liefert damit nicht nur das Fundament für den professionellen Einsatz von Linux in der Praxis, sondern legt auch Grundlagen für fortgeschrittene Zertifizierungen wie LPIC-3. Ferner gibt er einen Einstieg in die Konfiguration von Linux als Server für andere Linux- und Unix-Systeme mit NFS und als Server in einer Windows-Umgebung mit Samba.


Seminarinhalte:

Themen
  • DHCP
  • Authentisierung mit PAM
  • Linux als LDAP-Client
  • Einführung in OpenLDAP
  • Einführung in Samba
  • Samba: Protokolle und Domänen
  • Samba: Namensauflösung und Suchdienst
  • Samba: Authentisierung und Zugriffsrechte
  • Drucken mit Samba
  • NFS: Das Network File System
  • NFS: Fortgeschrittene Themen


LPI-Lernziele
  • 209.1 Samba-Server-Konfiguration
  • 209.2 NFS-Server-Konfiguration
  • 210.1 DHCP-Konfiguration
  • 210.2 PAM-Authentisierung
  • 210.3 LDAP auf dem Client
  • 210.4 Einen OpenLDAP-Server konfigurieren

Zielgruppe: Erfahrene Linux- und Netzwerkadministratoren; LPIC2-Prüfungskandidaten

Schulungsvoraussetzungen: LPIC-1-Zertifikat oder äquivalente Kenntnisse, etwa aus den Kursen bis zu Linux-Administration 2, Teilnahme an Linux-Netzadministration oderäquivalente Kenntnisse. Für das Thema „Samba“ sind Windows-Kenntnisse von Vorteil.

Schulungsteilnehmer: 2 bis maximal 5 Personen (Sollte uns zu einem Schulungstermin lediglich eine Anmeldung vorliegen, bieten wir diese Schulung in Absprache als Einzelschulung, mit einem angemessen verkürztem Unfang, zum gleichen Schulungspreis an).

Zusätzliche Informationen

Schulungsdauer: Diese Linux Schulung hat eine Dauer von 3 Schulungstagen mit insgesamt 24 Unterrichtsstunden (1 Ustd. = 45 Min.).
Schulungsteilnehmer/innen: 2 bis maximal 5 Personen (Sollte uns zu einem Schulungstermin lediglich eine Anmeldung vorliegen, bieten wir diese Schulung in Absprache als Einzelschulung, mit einem angemessen verkürztem Unfang, zum gleichen Schulungspreis an).
Anwendesupport nach unseren Seminaren: Nach Ihrem Seminar führen wir die Seminarteilnehmer/innen für 2 Monate als Supportpartner/innen. In diesem Zeitraum unterstützen wir Sie telefonisch oder per Mail bei der täglichen Arbeit auftauchende Fragen.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen