Microsoft Windows Server 2003 Umgebung - Verwalten und Warten

AlphaBit Gmbh
In Wiesbaden

1.990 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 6... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Wiesbaden
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Erstellen von Organisationseinheiten und Einrichten von Benutzer- und Computerkonten in diesen Einheiten. Verwalten von Benutzer- und Computerkonten. Erstellen und Verwalten von Gruppen. Verwalten des Zugriffs auf Ressourcen. Implementieren von Druckfunktionen. Verwalten von Druckfunktionen. Verwalten des Zugriffs auf Objekte unter Verwendung von Organisationseinheiten. ..
Gerichtet an: Dieser Kurs richtet sich an Personen, die als Systemadministrator oder -ingenieur arbeiten oder arbeiten möchten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 33, 65187, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen: CompTIA A+-Zertifizierung (Computing Technology Industry Association) oder vergleichbare Kenntnisse und Fertigkeiten. CompTIA Network+-Zertifizierung oder vergleichbare Kenntnisse und Fertigkeiten.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Microsoft

Themenkreis

Kategorie
Microsoft - Windows

Einführung
Dieser Kurs kombiniert klassisches Präsenztraining mit E-Learning-Komponenten und fasst die beiden Kurse "Verwalten einer Microsoft Windows Server 2003 Umgebung" (MOC 2274 / dt. 2145) und "Warten einer Microsoft Windows Server 2003 Umgebung" (MOC 2275 / dt. 2163)" zusammen.

Dauer
5 Tage

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die als Systemadministrator oder -ingenieur arbeiten oder arbeiten möchten.

Lernziele
  • Erstellen von Organisationseinheiten und Einrichten von Benutzer- und Computerkonten in diesen Einheiten.
  • Verwalten von Benutzer- und Computerkonten.
  • Erstellen und Verwalten von Gruppen.
  • Verwalten des Zugriffs auf Ressourcen.
  • Implementieren von Druckfunktionen.
  • Verwalten von Druckfunktionen.
  • Verwalten des Zugriffs auf Objekte unter Verwendung von Organisationseinheiten.
  • Implementieren von Gruppenrichtlinien.
  • Verwalten der Benutzer- und Computerumgebung mithilfe von Gruppenrichtlinien.
  • Überwachen von Konten und Ressourcen.
  • Vorbereiten der Verwaltung von Serverressourcen.
  • Konfigurieren eines Servers für die Überwachung der Systemleistung.
  • Überwachen der Systemleistung.
  • Verwalten von Gerätetreibern durch Konfigurieren der Gerätetreibersignierung und Wiederherstellen eines Gerätetreibers.
  • Verwalten von Festplatten.
  • Verwalten der Datenspeicherung.
  • Verwalten der Notfallwiederherstellung.
  • Verwalten von Software mithilfe von Microsoft Windows Server Update Services.
  • Verwalten der Windows Server 2003-Sicherheit.


Vorkenntnisse

Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen:
  • CompTIA A+-Zertifizierung (Computing Technology Industry Association) oder vergleichbare Kenntnisse und Fertigkeiten.
  • CompTIA Network+-Zertifizierung oder vergleichbare Kenntnisse und Fertigkeiten.


Prüfungen

Unterlagen

Inhalt

Kursbeschreibung MOC 2145

Unterrichtseinheit 1: Einführung in die Verwaltung von Konten und Ressourcen

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Konten und Ressourcen auf Computern verwaltet werden, auf denen Microsoft Windows Server 2003 in einer Netzwerkumgebung ausgeführt wird.

Lektionen
  • Einführung in die Microsoft Windows Server 2003-Verwaltung
  • Die Windows Server 2003-Umgebung
  • Anmelden unter Windows Server 2003
  • Verwenden des Features "Ausführen als" zur Verwaltung
  • Installieren und Konfigurieren von Verwaltungsprogrammen
  • Erstellen einer Organisationseinheit

Übungseinheit: Erstellen von Organisationseinheiten
  • Erstellen einer Organisationseinheit

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der Windows Server 2003-Umgebung.
  • Anmelden an einem Computer unter Windows Server 2003.
  • Verwenden des Features Ausführen als zur Durchführung von. Verwaltungsaufgaben.
  • Installieren und Konfigurieren der Verwaltungsprogramme.
  • Erstellen einer Organisationseinheit.

Unterrichtseinheit 2: Verwalten von Benutzer- und Computerkonten

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Benutzer- und Computerkonten auf Computern bearbeitet werden, auf denen Microsoft Windows Server 2003 in einer Netzwerkumgebung ausgeführt wird.

Lektionen
  • Erstellen von Benutzerkonten
  • Erstellen von Computerkonten
  • Bearbeiten der Eigenschaften von Benutzer- und Computerkonten
  • Erstellen einer Benutzerkontenvorlage
  • Verwalten von Benutzer- und Computerkonten
  • Verwenden von Abfragen zur Suche nach Benutzer- und Computerkonten in Active Directory

Übungseinheit: Verwalten von Benutzer- und Computerkonten
  • Erstellen von Benutzerkonten
  • Erstellen von Computerkonten
  • Verwenden von Abfragen zur Suche nach Objekten
  • Bearbeiten der Eigenschaften von Benutzern und Computern

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erstellen von Benutzerkonten.
  • Erstellen von Computerkonten.
  • Bearbeiten der Eigenschaften von Benutzer- und Computerkonten.
  • Erstellen einer Benutzerkontenvorlage.
  • Verwalten von Benutzer- und Computerkonten.
  • Verwenden von Abfragen zur Suche nach Benutzer- und Computerkonten in Active Directory.

Unterrichtseinheit 3: Verwalten von Gruppen

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie verschiedene Verwaltungsaufgaben unter Verwendung von Gruppen ausgeführt werden können.

Lektionen
  • Erstellen von Gruppen
  • Verwalten der Gruppenmitgliedschaft
  • Strategien zur Verwendung von Gruppen
  • Verwenden von Standardgruppen

Übungseinheit : Entwerfen einer Switchbackclusterlösung
  • Erstellen von globalen Gruppen und lokalen Gruppen der Domäne
  • Verwalten der Gruppenmitgliedschaft
  • Verwalten von Standardgruppen

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erstellen von Gruppen.
  • Verwalten der Gruppenmitgliedschaft.
  • Anwenden von Strategien zur Verwendung von Gruppen.
  • Verwalten von Standardgruppen.

Unterrichtseinheit 4: Verwalten des Zugriffs auf Ressourcen

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie der Zugriff auf Ressourcen mithilfe von Berechtigungen ermöglicht wird, wie der Zugriff auf Dateien und Ordner mithilfe von Berechtigungen verwaltet wird und wie die Vererbung von Berechtigungen verwaltet wird.

Lektionen
  • Übersicht über die Verwaltung des Zugriffs auf Ressourcen
  • Verwalten des Zugriffs auf freigegebene Ordner
  • Verwalten des Zugriffs auf Dateien und Ordner mithilfe von NTFS-Berechtigungen
  • Ermitteln von effektiven Berechtigungen
  • Verwalten des Zugriffs auf freigegebene Dateien mithilfe der Offlinezwischenspeicherung

Übungseinheit: Verwalten des Zugriffs auf Ressourcen
  • Erstellen und Freigeben von Ordnern
  • Konfigurieren der NTFS-Sicherheit
  • Veröffentlichen von freigegebenen Ordnern
  • Testen von Berechtigungen
  • Konfigurieren der automatischen Zwischenspeicherung

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • erwalten des Zugriffs auf Ressourcen.
  • Verwalten des Zugriffs auf freigegebene Ordner.
  • Verwalten des Zugriffs auf Dateien und Ordner mithilfe von NTFS‑Berechtigungen.
  • Ermitteln von effektiven Berechtigungen.
  • Verwalten des Zugriffs auf freigegebene Dateien mithilfe der Offlinezwischenspeicherung.

Unterrichtseinheit 5: Implementieren von Druckfunktionen

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Druckfunktionen in einer Windows Server 2003-Umgebung implementiert werden.

Lektionen
  • Einführung in die Druckfunktionen der Windows Server 2003-Produktfamilie
  • Installieren und Verwalten des Zugriffs auf Drucker
  • Verwalten von Druckertreibern
  • Implementieren von Druckerstandorten

Übungseinheit: Implementieren von Druckfunktionen
  • Installieren von Druckern und Festlegen von Druckerstandorten und ‑berechtigungen
  • Suchen nach Druckern und Testen von Berechtigungen

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erläutern der Druckfunktionen der Windows Server 2003-Produktfamilie.
  • Installieren und Verwalten des Zugriffs auf Drucker mithilfe von Druckerberechtigungen.
  • Verwalten von Druckertreibern.
  • Implementieren von Druckerstandorten.

Unterrichtseinheit 6: Verwalten von Druckfunktionen

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie eine netzwerkweite Druckstrategie eingerichtet wird, um den Anforderungen der Benutzer zu entsprechen und Installations- oder Konfigurationsprobleme zu behandeln.

Lektionen
  • Ändern des Speicherorts der Druckwarteschlange
  • Festlegen von Druckerprioritäten und Planen der Druckerverfügbarkeit
  • Konfigurieren eines Druckerpools und Umleiten von Druckwarteschlangen

Übungseinheit: Verwalten von Druckfunktionen
  • Installieren von Druckern und Erstellen von Druckerpools
  • Festlegen von Druckerprioritäten und der Druckerverfügbarkeit

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Ändern des Speicherorts der Druckwarteschlange.
  • Festlegen von Druckerprioritäten und Planen der Druckerverfügbarkeit.
  • Verwalten der Dokumente in der Druckwarteschlange.
  • Konfigurieren eines Druckerpools und Weiterleiten einer Druckwarteschlange an einen anderen Drucker.

Unterrichtseinheit 7: Verwalten des Zugriffs auf Objekte in Organisationseinheiten

In dieser Unterrichtseinheit werden die verfügbaren Berechtigungen zum Verwalten des Zugriffs auf Active Directory-Objekte erläutert. Außerdem wird erklärt, wie Objekte zwischen Organisationseinheiten in derselben Domäne verschoben und die Verwaltungsfunktionen einer Organisationseinheit delegiert werden.

Lektionen
  • Bearbeiten von Berechtigungen für Active Directory-Objekte
  • Delegieren der Verwaltungsfunktionen von Organisationseinheiten

Übungseinheit: Verwalten des Zugriffs auf Objekte in Organisationseinheiten
  • Bearbeiten des Assistenten zum Zuweisen der Objektverwaltung und Zuweisen von Berechtigungen
  • Testen der zugewiesenen Berechtigungen
  • Gewähren von Berechtigungen für die Organisationseinheit "Legal" und Erstellen eines Taskpads
  • Testen der zugewiesenen Berechtigungen

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Bearbeiten von Berechtigungen für Active Directory-Objekte.
  • Delegieren der Verwaltungsfunktionen von Organisationseinheiten.


Unterrichtseinheit 8: Implementieren von Gruppenrichtlinien

In dieser Unterrichtseinheit werden Zweck und Funktion von Gruppenrichtlinien in einer Microsoft Windows Server 2003-Umgebung erläutert. Außerdem wird erklärt, wie Gruppenrichtlinienobjekte (GPOs) implementiert und verwaltet werden.

Lektionen
  • Implementieren von Gruppenrichtlinienobjekten
  • Implementieren von GPOs in einer Domäne
  • Verwalten der Bereitstellung von Gruppenrichtlinien

Übungseinheit: Implementieren einer Gruppenrichtlinie
  • Deaktivieren und Löschen eines GPOs
  • Erstellen und Verknüpfen mehrerer GPOs
  • Filtern der GPOs, um ausgewählte Benutzer auszuschließen
  • Sichern und Importieren von GPO-Einstellungen

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Implementieren von GPOs.
  • Implementieren von GPOs in einer Domäne.
  • Verwalten der Bereitstellung von Gruppenrichtlinien.

Unterrichtseinheit 9: Verwalten der Benutzerumgebung durch Verwendung von Gruppenrichtlinien

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Gruppenrichtlinien verwendet werden, um Skripts zuzuweisen, die Gruppenmitgliedschaft und den Zugriff auf Software einzuschränken und die Ordnerumleitung zu konfigurieren. Außerdem wird erklärt, wie die GPOs ermittelt werden, die auf einem Computer verwendet werden.

Lektionen
  • Konfigurieren von Gruppenrichtlinieneinstellungen
  • Zuweisen von Skripts mit Gruppenrichtlinien
  • Einschränken der Gruppenmitgliedschaft und des Zugriffs auf Software
  • Konfigurieren der Ordnerumleitung
  • Ermitteln von verwendeten Gruppenrichtlinienobjekten

Übungseinheit: Verwalten der Benutzerumgebung durch Verwendung von Gruppenrichtlinien
  • Erstellen und Verwenden eines GPOs für die Organisationseinheit "Graphics"
  • Zuweisen eines Anmeldeskripts für eine Verbindung mit dem Drucker "Graphics1"
  • Verwenden eines GPOs, um die Mitglieder der Gruppe "Sicherungs-Operatoren" zu konfigurieren
  • Verwenden des Gruppenrichtlinienergebnis-Assistenten, um die Richtlinieneinstellungen zu überprüfen

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Konfigurieren von Gruppenrichtlinieneinstellungen.
  • Zuweisen von Skripts mit Gruppenrichtlinien.
  • Einschränken der Gruppenmitgliedschaft und des Zugriffs auf Software.
  • Konfigurieren der Ordnerumleitung.
  • Ermitteln von verwendeten Gruppenrichtlinienobjekten.


Unterrichtseinheit 10: Implementieren von administrativen Vorlagen und Überwachungsrichtlinien

Diese Unterrichtseinheit bietet eine umfangreiche Übersicht über Sicherheitsfunktionen in Microsoft Windows Server 2003. Außerdem wird erläutert, wie Sicherheitsvorlagen bereitgestellt, Computersicherheitsrichtlinien getestet sowie die Überwachung konfiguriert und Sicherheitsprotokolle verwaltet werden.

Lektionen
  • Verwalten von Benutzerrechten in Windows Server 2003
  • Verwenden von Sicherheitsvorlagen zum Sichern von Computern
  • Testen der Computersicherheitsrichtlinie
  • Konfigurieren der Überwachung
  • Verwalten von Sicherheitsprotokollen

Übungseinheit: Verwalten von Sicherheitseinstellungen
  • Erstellen einer benutzerdefinierten Sicherheitsvorlage
  • Importieren und Bereitstellen der benutzerdefinierten Vorlage

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erläutern von Benutzerrechten und Überwachungsrichtlinien in Windows Server 2003.
  • Verwenden von Sicherheitsvorlagen zum Sichern von Computern.
  • Testen der Computersicherheitsrichtlinie.
  • Konfigurieren der Überwachung.
  • Verwalten von Sicherheitsprotokollen.


Kursbeschreibung MOC 2163

Unterrichtseinheit 1: Vorbereiten der Verwaltung eines Servers

In dieser Unterrichtseinheit wird das Verwalten eines Servers erläutert. Es werden die Remoteverwaltung von Servern, die zu verwendenden Programme und die zum Verwalten eines Servers erforderlichen Rechte und Berechtigungen beschrieben.

Lektionen
  • Einführung in die Verwaltung eines Servers
  • Konfigurieren des Remotedesktops zum Verwalten eines Servers
  • Verwalten von Remotedesktopverbindungen

Übungseinheit: Vorbereiten der Verwaltung eines Servers
  • Aktivieren des Remotedesktops
  • Erstellen eines freigegebenen Ordners auf einem Remotecomputer
  • Verbinden mit einer Remotekonsolensitzung
  • Erstellen von Verknüpfungen für "runas" mit Verwaltungsprogrammen

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erläutern der Aufgaben, Programme und Rechte, die zum Verwalten eines Servers erforderlich sind.
  • Konfigurieren der Clienteinstellungen und des Remotedesktops für Verwaltung.
  • Verwalten von Remotedesktopverbindungen.

Unterrichtseinheit 2: Vorbereiten der Überwachung der Serverleistung

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie die Serverleistung mithilfe der Leistungstools überwacht wird. Darüber hinaus wird erklärt, wie Leistungsprotokolle und Warnungen konfiguriert und verwaltet sowie Systemmonitoransichten verwaltet werden.

Lektionen
  • Einführung in die Überwachung der Serverleistung
  • Durchführen von Echtzeitüberwachung und protokollierter Überwachung
  • Konfigurieren und Verwalten von Leistungsindikatorenprotokollen
  • Konfigurieren von Warnungen

Übungseinheit: Vorbereiten der Überwachung der Serverleistung
  • Auswählen der geeigneten Überwachungsmethode

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erstellen einer Leistungsbasislinie.
  • Durchführen von Echtzeitüberwachung und protokollierter Überwachung.
  • Konfigurieren und Verwalten von Leistungsindikatorenprotokollen.
  • Konfigurieren von Warnungen.

Unterrichtseinheit 3: Überwachen der Serverleistung

In dieser Unterrichtseinheit wird das Erfassen von Leistungsdaten durch Überwachen der primären Serversubsysteme erläutert. Dabei wird auch das Ermitteln von Systemengpässen mithilfe der Leistungskonsole und des Task-Managers in Microsoft Windows Server 2003 behandelt.

Lektionen
  • Multimediapräsentation: Die Subsysteme des primären Servers
  • Überwachen des Serverarbeitsspeichers
  • Überwachen der Prozessorauslastung
  • Überwachen von Datenträgern
  • Überwachen der Netzwerkauslastung
  • Best Practices für die Überwachung

Übungseinheit : Überwachen der Serverleistung
  • Erstellen und Konfigurieren von Warnungene
  • Konfigurieren des Messagingdiensts
  • Suchen eines Prozesses mit hoher CPU-Auslastung
  • Suchen eines Prozesses mit hoher Speicherauslastung

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erläutern des Einflusses der vier primären Serversubsysteme auf die Serverleistungn.
  • Überwachen des Serverarbeitsspeichers.
  • Überwachen der Prozessorauslastung.
  • Überwachen von Datenträgern.
  • Überwachen der Netzwerkauslastung.
  • Anwenden der Best Practices für die Überwachung der Serverleistung.

Unterrichtseinheit 4: Verwalten von Gerätetreibern

In dieser Unterrichtseinheit wird die Verwaltung von Gerätetreibern erläutert.

Lektionen
  • Konfigurieren von Optionen für die Gerätetreibersignierung
  • Verwenden der Gerätetreiberwiederherstellung

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Konfigurieren der Gerätetreibersignierung.
  • Wiederherstellen der vorherigen Version eines Gerätetreibers.

Unterrichtseinheit 5: Verwalten von Datenträgern

In dieser Unterrichtseinheit werden das Verwalten von Datenträgern und die Verwendung der Tools zum Verwalten und Einrichten von Datenträgern erläutert.

Lektionen
  • Vorbereiten von Datenträgern
  • Verwalten von Datenträgereigenschaften
  • Verwalten von bereitgestellten Laufwerken
  • Konvertieren von Datenträgern
  • Erstellen von Volumes
  • Erstellen fehlertoleranter Volumes
  • Importieren eines fremden Datenträgers

Übungseinheit: Verwalten von Datenträgern
  • Wiederherstellen eines fehlerhaften gespiegelten Datenträgers

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Initialisieren und Partitionieren eines Datenträgers.
  • Anzeigen und Aktualisieren von Datenträgereigenschaften.
  • Verwalten von bereitgestellten Datenträgern.
  • Konvertieren eines Basisdatenträgers in einen dynamischen Datenträger und umgekehrt.
  • Erstellen von Volumes auf einem Datenträger.
  • Erstellen fehlertoleranter Volumes.
  • Importieren von Datenträgern.

Unterrichtseinheit 6: Verwalten der Datenspeicherung

In dieser Unterrichtseinheit wird das verschlüsselnde Dateisystem (Encrypting File System, EFS) beschrieben, das Sie bei der sicheren Speicherung von Daten und dem Schutz des Netzwerks vor Schäden unterstützt. Außerdem wird die Verwaltung von Datenträgerkontingenten erläutert.

Lektionen
  • Verwalten der Dateikomprimierung
  • Konfigurieren der Dateiverschlüsselung
  • Konfigurieren von EFS-Wiederherstellungs-Agenten
  • Implementieren von Datenträgerkontingenten

Übungseinheit: Verwalten der Datenspeicherung
  • Problembehandlung von Einträgen für Datenträgerkontingente
  • Wiederherstellen einer verschlüsselten Datei

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Verwalten der NTFS-Dateikomprimierung.
  • Konfigurieren der Dateiverschlüsselung.
  • Konfigurieren von EFS-Wiederherstellungs-Agenten.
  • Implementieren von Datenträgerkontingenten.

Unterrichtseinheit 7: Verwalten der Notfallwiederherstellung

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Sie sich auf Computernotfälle vorbereiten und die Windows Server 2003-Features verwenden können, um Notfälle zu vermeiden und eine Wiederherstellung nach einem Notfall auszuführen.

Lektionen
  • Vorbereiten der Notfallwiederherstellung
  • Erstellen von Sicherungskopien der Daten
  • Planen von Sicherungsaufträgen
  • Wiederherstellen von Daten
  • Konfigurieren von Schattenkopien
  • Wiederherstellen nach einem Serverfehler

Übungseinheit: Verwalten der Notfallwiederherstellung
  • Sichern der Systemstatusdaten
  • Wiederherstellen einer beschädigten Registrierung mithilfe der letzten als funktionierend bekannten Konfiguration
  • Wiederherstellen einer beschädigten Registrierung durch Wiederherstellen der Systemstatusdaten

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Vorbereiten der Notfallwiederherstellung.
  • Sichern von Daten.
  • Planen von Sicherungsaufträgen.
  • Wiederherstellen von Daten.
  • Konfigurieren einer Schattenkopie.
  • Wiederherstellen nach einem Serverfehler.


Unterrichtseinheit 8: Softwareverwaltung mithilfe von Windows Server Update Services

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Sie mit Microsoft Windows Server Update Services wichtige Softwareupdates verwalten und verteilen können, mit denen bekannte Sicherheitsrisiken und andere Stabilitätsprobleme behoben werden.

Lektionen
  • Einführung in Windows Server Update Services
  • Installieren und Konfigurieren von Windows Server Update Services
  • Verwalten von Windows Server Update Services

Übungseinheit: Verwalten von Software unter Verwendung von Windows Server Update Services
  • Erstellen einer Testcomputergruppe
  • Anzeigen des Status von Updates und Computern
  • Sichern von WSUS

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben von Microsoft WSUS.
  • Installieren und Konfigurieren von Servern für die Verwendung von WSUS.
  • Verwalten von WSUS.

Unterrichtseinheit 9: Sichern von Windows Server 2003

In dieser Unterrichtseinheit wird beschrieben, wie Sie Microsoft Windows Server 2003 sichern können. Sie bietet eine Übersicht über das Sichern von Servern, die zentrale Serversicherheit, das Härten des Betriebssystems von Servern und das Tool Microsoft Baseline Security Analyzer.

Lektionen
  • Einführung in das Sichern von Servern
  • Implementieren der zentralen Serversicherheit
  • Härten des Betriebssystems auf Servern
  • Microsoft Baseline Security Analyzer

Übungseinheit: Sichern von Windows Server 2003
  • Verwenden des Sicherheitskonfigurations-Assistenten
  • Konfigurieren eines Gruppenrichtlinienobjekts für Mitgliedsserver
  • Überprüfen einer Reihe von Computern mit MBSA

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der Sicherung von Servern.
  • Erläutern der zentralen Serversicherheit.
  • Härten des Betriebssystems auf Servern mit verschiedenen Rollen.
  • Verwenden von Microsoft Baseline Security Analyzer.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen